Добавить материал и получить бесплатное свидетельство о публикации в СМИ
Эл. №ФС77-60625 от 20.01.2015
Инфоурок / Иностранные языки / Тесты / Аудирование по немецкому языку (5 кл. )

Аудирование по немецкому языку (5 кл. )


До 7 декабря продлён приём заявок на
Международный конкурс "Мириады открытий"
(конкурс сразу по 24 предметам за один оргвзнос)

  • Иностранные языки

Поделитесь материалом с коллегами:

Mitten in einer großen Stadt lag ein kleiner Zoo und in dem Zoo lebte ein Elefantenbaby. Sein Name war Rosa. Der Zoowärter liebte Rosa sehr und versorgte sie auf die allerbeste Weise. Viele Besucher kamen, um Rosa zu sehen und beobachten, begeistert, wie sie ein Dutzend Bananen auf einmal futterte! Rosa wurde gut gepflegt, aber ihr fehlte die Gesellschaft anderer Elefanten. Eines Tages vergaß der Warter nach Rosas Fütterung, ihre Käfig tür zuzusperren. Im Nu war Rosa raus aus dem Zoo! Zuerst begegnete sie einem Eisverkäufer, der am Straßenrand stand. Als er Rosa sah, lief er davon. Der neugierige kleine Elefant steckte seinen Russel in den Eisbehälter . Da schmeckte etwas so köstlich süß und kühl, dass Rosa kurzerhand alles herunterschluckte. Rosa ging weiter. Ihre Augen schweiften suchend umher. Plötzlich sah sie in einem Laden eine Elefantenherde auf einem Fernsehbildschirm. , dachte sie und marschierte in das Geschäft. Alle Leute im Laden rannten hinaus und ließen sie allein zurück. Rosa versuchte mit den Elefanten im Fernseher zu reden, aber sie antworteten nicht. Verwirrt und enttäuscht verließ sie das Geschäft. Auf der Straße sah sie einen Kokosnussverkäufer seine Kokosnüsse verkaufen. rief sie und kickte eine Kokosnuss hoch in die Luft. Sie flog bis auf die andere Straßenseite und landete direkt neben einem Jungen, der dort in einem Park spielte. Rosa lief über die Straße und wollte ihren Kokosnussball holen. Autos quietschen, Busse hupten und die Fahrer begannen, herumzuschreien. Rosa hatte ein Verkehrschaos verursacht! Die Polizei kammherbei, um Ordnung zu schaffen, und der Zoo wurde benachrichtigt. Ohne den Aufruhr um sie herum zu beachten, rannte Rosa in den Park. Sie hielt erst an, als sie vor dem kleinen Jungen stand, der sie anlächelte. Er kicherte und tatschelte den kleinen Elefanten. Ganz aufgeregt trompetete Rosa ihrem neuen Freund zu. Inzwischen hatte der Zoowärter den Park erreicht. Als er Rosa auf dem großen weiten Gelände sah Käfig niemals glücklich werden wurde. Der Zoo brachte Rosa in einen Naturschutzpark außerhalb der Stadt, wo viele andere Elefanten frei herumstreiften. Hier wuchs Rosa glücklich auf. Statt Rosa hinter Gittern in einem engen Käfig zu betrachten, können Besucher sie nun zwischen Bäumen spielen sehen, wo sie immer noch Dutzende von Bananen auf einmal futtert.



Wörter zum Text



versorgen – заботиться

auf die allerbeste Weise – лучшим образом

ein Dutzend – дюжина

die Gesellschaft… – ей не хватало общества

zusperren – закрывать

raus sein – выходить

herunterschlucken – проглатывать

suchend umher schweifen – бродить и искать кого-то

landen – приземляться

eine Verkehrschaos verursachen – быть причиной транспортного беспорядка

der Naturschutzpark – парк защиты природы

























Aufgabe 1

  1. Wo befindet sich ein kleiner Zoo?

  1. In der Stadt

  2. Auf dem Lande

  3. Im Wald

  1. Was fehlt Rosa?

  1. Die Besucher des Zoo

  2. Die Gesellschaft der Elefanten

  3. Den Zoowärter

  1. Was geschieht eines Tages?

  1. Rosa ist krank

  2. Der Arzt kommt in den Zoo

  3. Rosa geht durch die Stadt spazieren

  1. Wen sieht Rosa auf dem Fernseher?

  1. Freunde Elefanten

  2. Kleine Kinder

  3. Viele Tiere

  1. Was machen die Leute in der Stadt, wenn sie Rosa sehen?

  1. Sie lachen

  2. Sie rennen raus

  3. Sie bleiben ruhig

  1. Rosa denkt, dass die Kokosnuss….ist.

  1. Eine Apfel

  2. Ein Stein

  3. Ein Ball

  1. Wer findet die Kokosnuss im Park?

  1. Ein Junge

  2. Ein Mann

  3. Ein Mädchen

  1. Wo wohnt Rosa jetzt?

  1. In dem Käfig

  2. In dem Naturschutzpark

  3. Mit dem Jungen zu Hause

  1. Ist Rosa glücklich mit anderen Elefanten zu leben?

  1. Ja

  2. Nein



Aufgabe 2

Ein kleines hello_html_136c4d8c.jpg baby lebt in demhello_html_6668d4d1.png. Sein Name isthello_html_m73aa27ec.jpg. Es futtert ein Dutzend hello_html_45a7df7b.jpgauf einmal. Eines Tages vergisst der hello_html_19de5790.jpg Rosas hello_html_2bdae87f.jpg zuzumachen. Rosa kommt in die hello_html_37de93d5.jpg und begegnet dort demhello_html_588e5583.jpg. Alle Leute rennen raus, wenn sie Rosa sehen. Rosa isst hello_html_m5521288c.jpg und geht weiter ins hello_html_m2d5918a9.jpg . Sie sieht dort hello_html_m682ee34b.jpg auf einem hello_html_m1f9c84e1.jpg und beginnt mit ihnen zu reden. Sie antworten aber nichts. Dann geht sie in einen hello_html_m1f32c0b2.jpg. Unterwegs macht Rosa ein Chaos. Die hello_html_m550011f0.jpg schreien, hello_html_m514d116a.jpg bremsen. Der hello_html_62d62e13.jpg und der hello_html_3d2f0663.jpg kommen in denhello_html_m6a730b8.jpg. Sie verstehen, dass Rosa in dem hello_html_6fa66ada.jpg nicht glücklich ist. So wohnt Rosa jetzt in einem Naturschutzpark mit anderen hello_html_4c5c5db.jpg .



Elefanten Zoo

Rosa Bananen

Zoowärter Käfig

Stadt Eisverkäufer

Eis Geschäft

Elefanten Fahrer

Fernseher Park

Polizist Käfig

Elefanten Autos

Park Zoowärter

















Aufgabe 3

Der Eisverkäufer (-) Der Pianist (en) Der Beruf (e)

hello_html_123ac464.jpghello_html_3ce47349.jpghello_html_abccb00.jpg

Der Zoowärter (-) Der Rentner (-) Der Angestellte (-n)

hello_html_m57892e10.jpghello_html_m1240357a.jpghello_html_36a7be8b.jpg

Der Arzt (-e) Der Polizist (die Polizei) Der Fahrer (-)

hello_html_m2cc7f013.gifhello_html_m217ecf16.jpghello_html_2f041a2f.jpg



versorgt Rosa

verkauft Eis

fährt das Auto

schafft um Ordnung

spielt das Klavier

ist wichtig für den Menschen

sitzt zu Hause

arbeitet am Computer

arbeitet im Krankenhaus







Antworten

1.

1a, 2b, 3c, 4a, 5b, 6c, 7a, 8b, 9a.

2.

Ein kleines Elefantenbaby lebt in dem Zoo. Sein Name ist Rosa. Es futtert ein Dutzend Bananen auf einmal. Eines Tages vergisst der Zoowärter Rosas Käfig zuzumachen. Rosa kommt in die Stadt und begegnet dort dem Eisverkäufer. Alle Leute rennen raus, wenn sie Rosa sehen. Rosa isst Eis und geht weiter ins Geschäft. Sie sieht dort Elefanten auf dem Fernseher und beginnt mit ihnen zu reden. Sie antworten aber nichts. Dann geht sie in einen Park. Unterwegs macht Rosa ein Chaos. Die Fahrer schreien, Autos bremsen. Der Polizist und der Zoowärter kommen in den Park. Sie verstehen, dass Rosa in dem Käfig nicht glücklich ist. So wohnt Rosa jetzt in einem Naturschutzpark mit anderen Elefanten.

3.

Der Zoowärter versorgt Rosa

Der Eisverkäufer verkauft Eis

Der Fahrer fährt das Auto

Der Polizist schafft um Ordnung

Der Pianist spielt das Klavier

Der Beruf ist wichtig für den Menschen

Der Rentner sitzt zu Hause

Der Angestellte arbeitet am Computer

Der Arzt arbeitet im Krankenhaus









Sein Name war Rosa.

Viele Besucher kamen, um Rosa zu sehen.

Rosa wurde gut gepflegt.

Als er Rosa sah, lief er davon.

Im Nu war Rosa raus aus dem Zoo!

Rosa herunterschluckte kurzerhand alles.

Rosa ging weiter.

Rosa lief über die Straße.

Rosa hatte ein Verkehrschaos verursacht.

Der Zoowärter liebte Rosa sehr.

Eines Tages vergaß der Zoowärter nach Rosas Fütterung, ihre Käfigtür zuzusperren.

Zuerst begegnete sie einem Eisverkäufer.

Auf der Straße sah sie einen Kokosnussverkäufer seine Kokosnüsse verkaufen.

Busse hupten und die Fahrer begannen, herumzuschreien.

Der Polizist kam herbei, um Ordnung zu schaffen.

Inzwischen hatte der Zoowärter den Park erreicht.

Der Zoowärter versorgte sie auf die allerbeste Weise.

Der Eisverkäufer stand am Straßenrand.


57 вебинаров для учителей на разные темы
ПЕРЕЙТИ к бесплатному просмотру
(заказ свидетельства о просмотре - только до 11 декабря)

Автор
Дата добавления 16.10.2016
Раздел Иностранные языки
Подраздел Тесты
Просмотров19
Номер материала ДБ-266286
Получить свидетельство о публикации

Включите уведомления прямо сейчас и мы сразу сообщим Вам о важных новостях. Не волнуйтесь, мы будем отправлять только самое главное.
Специальное предложение
Вверх