Инфоурок / Иностранные языки / Тесты / Итоговая контрольная работа по немецкому языку в 11 классе (по Ворониной)
Обращаем Ваше внимание, что в соответствии с Федеральным законом N 273-ФЗ «Об образовании в Российской Федерации» в организациях, осуществляющих образовательную деятельность, организовывается обучение и воспитание обучающихся с ОВЗ как совместно с другими обучающимися, так и в отдельных классах или группах.

Педагогическая деятельность в соответствии с новым ФГОС требует от учителя наличия системы специальных знаний в области анатомии, физиологии, специальной психологии, дефектологии и социальной работы.

Только сейчас Вы можете пройти дистанционное обучение прямо на сайте "Инфоурок" со скидкой 40% по курсу повышения квалификации "Организация работы с обучающимися с ограниченными возможностями здоровья (ОВЗ)" (72 часа). По окончании курса Вы получите печатное удостоверение о повышении квалификации установленного образца (доставка удостоверения бесплатна).

Автор курса: Логинова Наталья Геннадьевна, кандидат педагогических наук, учитель высшей категории. Начало обучения новой группы: 27 сентября.

Подать заявку на этот курс    Смотреть список всех 216 курсов со скидкой 40%

Итоговая контрольная работа по немецкому языку в 11 классе (по Ворониной)

библиотека
материалов

Административная контрольная работа по немецкому языку (конец года) в 11 классе


  1. Lesen Sie den Text und machen Sie ein Lückentest zum Text.


E. war zu Eulenspiegels Zeiten eine berühmte Stadt. Dort befand sich sogar eine Universität. Aber der Rektor, die Gelehrter und die Studenten liebten ein lustiges Leben. Anstatt die Wissenschaften zu studieren, saßen sie in den Schenken, aßen, tranken und sangen fröhliche Lieder. Als sie erfuhren, daß Eulenspiegel nach E. gekommen sei, waren sie sehr beunruhigt. „Man sagt, (1)…………...", dachten sie. „Vielleicht ist er sogar klüger als wir." Also versammelten sie sich und sprachen darüber, was sie tun müßten, um klüger als Eulenspiegel zu erscheinen. „Wir wollen ihm einen Esel geben, (2)………….“, sprach endlich der Rektor. „Das ist eine Aufgabe, die er bestimmt nicht lösen kann.“ Alle waren einverstanden, und am nächsten Tag wurde Till in die Universität eingeladen. „Lieber Kollege", sagte der Rektor zu ihm. „In Stadt und Land ist Eure Klugheit bekannt. Und da wir (3)………., daß Ihr jede Aufgabe lösen könnt, beschlossen wir, Euch einen jungen Esel in die Lehre zu geben. Könnt Ihr ihn das Lesen lehren?“ Eulenspiegel schaute von einem zum anderen und dachte: „(4)…….. viele alte und junge Esel in E.“ „Warum nicht“, antwortete er. „Aber es ist eine schwere Aufgabe, (5)……. lange Zeit und guten Lohn braucht. Ihr weißt doch selbst, (6)……… .“ Die Gelehrten berieten und beschlossen, Till zwanzig Jahre Zeit für den Unterricht zu geben. Das gefiel Eulenspiegel. Er nahm den Esel, bekam einen Teil des Geldes für den Unterricht und ging in seine Herberge. Sein Schüler bekam einen besonderen Stall. Eulenspiegel legte vor den Esel (7)………. . Zwischen die einzelnen Blätter (8)………. streute er etwas Hafer. Obwohl das Tier so dumm wie alle anderen Esel war, merkte es doch bald, wo es den Hafer finden kann. Und wenn er Hunger hatte, schlug es mit dem Maule die Blätter des Buches um und fraß den Hafer auf. Wenn aber der Esel noch nicht satt war, dann schrie er laut: „I-A! I-A!“ Eulenspiegel ging nach einigen Tagen zum Rektor der Universität und bat ihn, sich von (9)………. seines Unterrichts zu überzeugen. „Aber lieber Kollege“, sagte der Rektor erstaunt, „ist es denn möglich, daß der Esel schon etwas gelernt hat?“ „……… natürlich sehr schwer, ihn (10)…….. “, antwortete Eulenspiegel. „Aber ich habe ihn doch schon so weit gebracht, daß er bereits einige Buchstaben kennt und sprechen kann.“ Der Rektor traute seinen Ohren nicht. Er eilte mit Eulenspiegel in die Herberge. Till ……….. schon am Morgen dieses Tages seinem Schüler das Buch ……….(11) und ihn hungern lassen. Als sie jetzt in den Stall gingen, legte er das Buch wieder vor den Esel. Diesmal war aber kein Hafer zwischen den Blättern. Der Esel,(12)…….. seinen Hafer suchte, schlug die Seiten um, und als er keinen Hafer fand, schrie er laut: „I-A! I-A!“

Gut, gut“, lobte Till. „Spricht er nicht deutlich die Laute А und I? So wird er mit der Zeit das ganze ABC lernen." Eulenspiegel bekam den zweiten Teil des Geldes für den Unterricht. Dann dachte er: „Wenn du alle Esel zu E. klug machen willst, so brauchst du dazu ein langes Leben. Es ist Zeit, E. und die Esel zu verlassen, und sich auf den Weg zu machen“. Und das tat er auch.


  1. А. daß Eulenspiegel sehr klug ist

  2. В. daß Eulenspiegel ist sehr klug

  3. C. daß ist Eulenspiegel sehr klug

  4. D. Eulenspiegel ist sehr klug daß

  5. A. um er ihn das Lesen zu lehren

  1. Um er ihn das Lesen lehre

  2. Damit er ihn das Lesen zu lehren

  3. damit er ihn das Lesen lehre

  1. A. kennen

  2. B. weißen

  3. C. wissen

  4. D. kann

  5. 4.

  6. A. man gibt

  7. B. es gibt

  8. C. man kann

  9. D. gibt es

  10. 5.

  11. A. des

  12. B. den

  13. C. der

  14. D.die

  15. 6.

  16. A. daß der Esel ist ein Tier ohne Sprache und Verstand

  17. B. daß der Esel ein Tier ohne Sprache und Verstand ist

  18. C. der Esel ist daß ein Tier ohne Sprache und Verstand

  19. D. ist daß der Esel ein Tier ohne Sprache und Verstand

  20. 7.

  21. A. ein großes dickes Buch

  22. B. einer großen dicker Buch

  23. C. eines groß dick Buch

  24. D. ein großer dicker Buch

  25. 8.

  26. A. den Buchen

  27. B. des Buches

  28. C. den Buch

  29. D. das Buch

  30. 9.

  31. A. den ersten Erfolgen

  32. B. dem erstes Erfolgen

  33. C. die erste Erfolge

  34. D. der erster Erfolgen

  35. 10.

  36. A. Es kann….. zu unterrichten

  37. B. Das war….. zu unterrichten

  38. C. Es ist….. unterrichtet

  39. D. Es ist….. zu unterrichten

  40. 11.

  41. A. nehmen…fort

  42. B. war…fortgenommen

  43. C. hatte…. fortgenommen

  44. D. hatte… fortnommen

  45. 12.

  46. A. die B. der C. des D.dem

  1. Nützen Sie die Partizip I oder Partizip II in folgenden Sätzen!

  1. Das (lächeln) Mädchen geht in die Schule.

  2. Die (wählen) Bücher muss ich an der Kasse bezahlen.

  3. Die (schreiben) Schüler lösen eine schwere Aufgabe.

  4. Sie sagte das (lächeln).

  5. Der Arbeiter bezahlt das (essen) Frühstück.

Общая информация

Номер материала: ДБ-083790

Похожие материалы