Добавить материал и получить бесплатное свидетельство о публикации в СМИ
Эл. №ФС77-60625 от 20.01.2015
Инфоурок / Иностранные языки / Другие методич. материалы / Конспект "Рождественские песни и стихи на немецком языке" на тему " Страноведение на немецком языке"

Конспект "Рождественские песни и стихи на немецком языке" на тему " Страноведение на немецком языке"

  • Иностранные языки

Поделитесь материалом с коллегами:

Рождественские песни и стихи на немецком языке.


Lieder

Guten Abend, schön Abend!



Guten Abend, schön Abend! 2. Der Schnee fällt in Flocken,

Guten Abend, schön Abend! Und weiβ steht der Wald.

Es weihnachtet schon. Nun freut euch, ihr Kinder,

1.Am Kranze die Lichter, die Weihnacht kommt bald.

die leuchten so fein, 3. Nun singt es und klingt es

sie geben der Heimat so lieblich und fein.

einen helllichten Schein. Wir singen die fröhliche

Weihnachtszeit ein.




Vor Weihnachten


1. Zünden wir ein Lichten an 3. Zünden wir drei Lichten an

Sagen wir dem Weihnachtsmann sputet sich der Weihnachtsmann

Lieber Alter es wird Zeit Füllt den Sack bis an den Rand

In vier Wochen ist-s soweit


2. Zünden wir zwei Lichten an 4. Zünden wir vier Lichten an

Mahnen wir dem Weihnachtsmann schmunzeln froh der Weihnachtsmann

Pack schon die Geschenke ein hat ja alles schon bereit

Bald muss alle fertig sein. Für die schöne Weihnachtsmann.



O du fröhliche, o du selige



O du fröhliche, o du selige,

gnadenbringende Weihnachtszeit!

Christ ist erschienen, uns zu

Versühnen : Freue, freu dich,

O Christenzeit!


O du fröhliche, o du selige,

gnadenbringende Weihnachtszeit!

Himmlische Heere jauchzen dir Ehre:

Freue, freue dich, o Christenzeit!






O Tannenbaum, o Tannenbaum



O Tannenbaum, o Tannenbaum

Wie treu sind deine Blätter!

Du grünst nicht nur zur Sommerzeit,

nein, auch im Winter, wenn es scheint!

O Tannenbaum, o Tannenbaum

Wie treu sind deine Blätter!


O Tannenbaum, o Tannenbaum,

du kannst mir sehr gefallen;

wie oft hat nicht zur Weihnachtszeit

ein Baum von dir mich hoch erfreut!

O Tannenbaum, o Tannenbaum,

du kannst mir sehr gefallen.


O Tannenbaum, o Tannenbaum,

dein Kleid will mich was lehren:

Die Hoffnung und Beständigkeit

Gibt Trost und Kraft zu jeder Zeit!

O Tannenbaum, o Tannenbaum,

dein Kleid will mich was lehren.



Stille Nacht, heilige Nacht!



Stille Nacht, heilige Nacht!

Alles schläft, einsam wacht

Nur das traute hochheilige Paar.

Holder Knabe im lockigen Haar,

Schlaf in himmlischer Ruh,

Schlaf in himmlischer Ruh!


Stille Nacht, heilige Nacht!

Hirten erst kundgemacht

Durch der Engel Halleluja,

Tönt es laut von fern und nah:


Christ, der Retter ist da!

Christ, der Retter ist da!


Stille Nacht, heilige Nacht!

Gottes Sohn, o, wie lacht

Lieb' aus deinem göttlichen Mund.


Da uns schlägt die rettende Stund,

Christ, in deiner Geburt!

Christ, in deiner Geburt!




Gedichte


Christnacht!

Josef Kanter

Der Abend sinkt nieder

Die Arbeit ist vollbracht

Das Christkind kommt wieder

Auch die Heilige Nacht.


Christenbaum, schön geschmückt

Schlummernde Kerzen dran

Die Kinder recht entzückt

Freudevoll jederman.


Weihnacht

Karl May

Ich verkünde große Freude,

die Euch widerfahren ist

denn geboren wurde heute

Euer Heiland Jesus Christ.


Blicke auf dein Kind hernieder,

das sich sehnt nach deinem Licht:

Der Verlorne naht sich wieder.

Geh mit ihm nicht ins Gericht!


Darum gilt auch mir die Freude

Die Euch widerfahren ist.

Denn geboren wurde heute

Auch mein Heiland, Jesus Christ!


Weihnachtszeit

Jens Schulz

Mutter bäckt im Offen Kekse,

lecker Duft zieht durch den Raum,

und im Wohnzimmer, da steht ein

schmuckbehängter Weihnachtsbaum.


Seine Kugeln, gold und silbern,

funkeln hell und wundersam.

Durch das Feuer im Kamin ist

Unser Raum wohlig und warm.


Untern Baum liegen Geschenke

Frohe Stimmung- weit und breit.

Wir sind alle voller Spannung.

Ja, Christ, in deiner Geburt!

Ja, das ist die Weihnachtszeit!






Weihnachtslied


Th.Storm

Vom Himmel in die tiefsten Klüfte

Ein milder Stern herniederlacht:

Vom Tannenwalde steigen Düfte

Und hauchen durch die Winterlüfte,

und kerzenhelle wird die Nacht.


Mir ist das Herz so froh erschrocken,

das ist die Hebe Weihnachtszeit!

Ich höre fernher Kirchenglocken

Mich lieblich heimatlich verlocken

In märchenstille Herrlichkeit.


Ein frommer Zauber hält mich wieder,

anbetend, staunend muss ich stehn:

es sinkt auf meine Augenlider

ein goldner Kindertraum hernieder,

ich fühl's, ein Wunder ist geschehn.


Ihr Bild


H.Heine

Ich stand in dunklen Träumen

Und start ihr Bildnis an,

Und das geliebte Antlitz

Heimlich zu leben began.


Um ihre Lippen zog sich

Ein Lächeln wunderbar,

Und wie von Wehmutstränen

Erglänzte ihr Augenpaar.


Auch meine Tränen flossen

Mir von den Wangen herab.

Und ach! Ich kann es nicht glauben,

dass ich dich verloren hab.


Её портрет


В ее портрет углубившись,

Я смутным предался мечтам,

И вдруг дыханье жизни

Прошло по любимым чертам.


Улыбкой дрогнули губы,

и странно блеснули глаза,

Как будто на них навернулась

невидимая слеза.



И слезы мои покатились

Твои застилая черты.

О боже! Могу я поверить,

Что мною потеряна ты!

Das Fischermädchen


H.Heine

Du schönes Fischermädchen,

treibe den Kahn zu mir und setze dich nieder,

wir hosen Hand in Hand.


Leg an mein Herz dein Köpfchen,

und fürchte dich nicht zu sehr,

vertraust du dich nicht zu sehr,

täglich dem wilden Meer.



Mein Herz gleicht ganz dem Meere,

hat Sturm und Ebb und Flut

und manche schöne Perle

in seiner Tiefe ruht.


Рыбачка

Красавица рыбачка,

Оставь челнок на песке

Посиди со мной, поболтаем,

Рука в моей руке.


Прижмись головкой к сердцу,

Не бойся ласки моей;

Ведь каждый день ты с морем

Играешь судьбою своей.


И сердце мое как море

Там бури, прилив и отлив,

В его глубинах много

Жемчужных дремлет див.


Die blauen Frühlingsaugen


Die blauen Frühlingsaugen

Schahn aus dem Gras hervor;

Das sind die lieben Veilchen,

die ich zum Strauss erkor.


Ich pflücke sie und denke,

und die Gedanken all,

die mir im Herzen seufzen,

singt laut die Nachtigall.


Ja, was ich denke, singt sie

Laut schmettern, dass es schallt

Mein zärtliches Geheimnis

Weiss schon der ganze Wald.


Глаза весны


Глаза весны синеют

Сквозь нежную траву.

То милые фиалки,

Из них букет я рву.


Я рву их и мечтаю,

И вздох мечты моей

Протяжно разглашает

По лесу соловей.


Да, все, о чем мечтал я,

Он громко разболтал;

Разгадку нежной тайны

Весь лес теперь узнал.

Deutschland. Ein Wintermärchen


Ein neues Lied, ein bessers Lied,

o Freunde, will ich euch dichten

wir wollen hier auf Reden schon

das Himmelreich errichten.


Wir wollen auf Erden glücklich sein,

und wollen nicht mehr darben;

verschlemmen soll nicht der faule Bauch,

was fleiβige Hände erwarben.


Es wäscht hienieden Brot genug

Für alle Menschenkinder,

auch Rosen und Myrten, Schönheit und Lust.

Und Zuckererbsen nicht minder.

Ja, Zuckererbsen für jedermann,

sobald die Schoten platzen!

Den Himmel überlassen wir

Den Engeln und den Spatzen.


Германия. Зимняя сказка.


Я новую песнь, я лучшую песнь,

Теперь, друзья, начинаю:

Мы здесь, на земле, устроим жизнь

На зависть небу и раю.


При жизни счастье нам подавай!

Довольно слез и муки!

Отныне ленивое брюхо кормить

Не будут прилежные руки.


А хлеба хватит нам для всех,-

Закатим пир на славу!

Есть розы и мирты, любовь и красота

И сладкий горошек в приправу.


Да, сладкий горошек найдется для всех,

А неба нам не нужно,

Пусть ангелы да воробьи

Владеют небом дружно.


Leise zieht durch mein Gemüt



Leise zieht durch mein Gemüt

Liebliches Geläute.

Klinge, kleines Frühlingslied,

kling, hinaus ins Weite.


Kling hinaus bis an das haus,

wo die Blumen spriβen.

Wenn du eine Rose schaust,

sag, ich lass sie grüβen.


Тихо сердца глубины

Звоны пронизали,

Лейся, песенка весны,

Разливайся дале.


Ты пролейся, где цветы

Расцветают томно,

Если розу встретишь ты,-

Ей привет мой скромный.




















Christnacht!

Josef Kanter

Der Abend sinkt nieder

Die Arbeit ist vollbracht

Das Christkind kommt wieder

Auch die Heilige Nacht.


Christenbaum, schön geschmückt

Schlummernde Kerzen dran

Die Kinder recht entzückt

Freudevoll jederman.



Weihnachtszeit

Jens Schulz

Mutter bäckt im Offen Kekse,

lecker Duft zieht durch den Raum,

und im Wohnzimmer, da steht ein

schmuckbehängter Weihnachtsbaum.


Seine Kugeln, gold und silbern,

funkeln hell und wundersam.

Durch das Feuer im Kamin ist

Unser Raum wohlig und warm.


Untern Baum liegen Geschenke

Frohe Stimmung- weit und breit.

Wir sind alle voller Spannung.

Ja, Christ, in deiner Geburt!

Ja, das ist die Weihnachtszeit!
























Deutschland. Ein Wintermärchen


Ein neues Lied, ein bessers Lied,

o Freunde, will ich euch dichten

wir wollen hier auf Reden schon

das Himmelreich errichten.


Wir wollen auf Erden glücklich sein,

und wollen nicht mehr darben;

verschlemmen soll nicht der faule Bauch,

was fleiβige Hände erwarben.


Es wäscht hienieden Brot genug

Für alle Menschenkinder,

auch Rosen und Myrten, Schönheit und Lust.

Und Zuckererbsen nicht minder.

Ja, Zuckererbsen für jedermann,

sobald die Schoten platzen!

Den Himmel überlassen wir

Den Engeln und den Spatzen.


Выберите курс повышения квалификации со скидкой 50%:

Автор
Дата добавления 09.10.2016
Раздел Иностранные языки
Подраздел Другие методич. материалы
Просмотров252
Номер материала ДБ-246915
Получить свидетельство о публикации

Включите уведомления прямо сейчас и мы сразу сообщим Вам о важных новостях. Не волнуйтесь, мы будем отправлять только самое главное.
Специальное предложение
Вверх