Добавить материал и получить бесплатное свидетельство о публикации в СМИ
Эл. №ФС77-60625 от 20.01.2015
Инфоурок / Иностранные языки / Другие методич. материалы / Контроль навыков чтения. письма, аудирования и говорения на уроках немецкого языка

Контроль навыков чтения. письма, аудирования и говорения на уроках немецкого языка

  • Иностранные языки

Поделитесь материалом с коллегами:

11 класс Контроль навыков чтения №1

  • Warten auf die große Stadt

Ich will unbedingt raus aus dieser furchtbaren Enge und mehr vom Leben mitkriegen“, sagt Marion, ein neunzehnjähriges Mädchen, das in einem Dorf bei Weilheim wohnt. „Sobald ich mein Abitur habe, ziehe ich sofort in eine richtige Großstadt“.
„Schon als kleines Kind haben mich die Großstädte total fasziniert. Wenn ich einmal mit meinen Eltern nachts durch eine große Stadt gefahren war, hatte ich völlig gebannt aus dem Fenster rausgeguckt. Die vielen Lichter und Menschen, die unzähligen Autos – alles war so riesig und beeindruckend. Seitdem träume ich dauernd davon, in einer Großstadt zu leben.
Vor drei Jahren war ich zum ersten Mal ohne meine Eltern im Urlaub. Ich habe mich mit meiner Freundin in den Zug gesetzt und bin nach Berlin gefahren. Das war das erste Mal, dass ich mich im Urlaub so richtig wohl gefühlt habe – noch viel wohler, als wenn ich irgendwo am Meer gesessen oder Gebirgslandschaften genossen hätte: Das Leben auf der Straße, die vielen völlig unterschiedlichen Menschen und die alte Berliner U-Bahn mit den Straßenmusikern – das fand ich so ungewöhnlich und neu, so richtig toll.
Wenn ich das Abitur geschafft habe, möchte ich erst einmal ein Jahr lang jobben. Möglichst verschiedene Jobs, einfach Erfahrungen sammeln. Und das kann man sicherlich am besten in einer großen Stadt verwirklichen.
Vielleicht ziehen mich Großstädte vor allem deshalb an, weil ich gerne allein bin: In einer Großstadt ist man doch echt auf eine ganz eigene Art alleine. Man geht dort einfach in der Masse unter. Das mag ich besonders. Man kann sich hier in sich selbst zurückziehen. Manche stört es vielleicht, wenn in den Großstädten alles so überfüllt ist. Ich dagegen brauche das. Gerade das vermisse ich in meinem kleinen Dorf.
Ich gehe zum Beispiel wahnsinnig gerne einkaufen in einer großen Stadt. Es ist hier immer ein unglaubliches Gewühle, doch ich fühle mich höchst wohl, weil ich hier nur für mich da bin. Die Anonymität einer Großstadt ist wie ein Schutzmantel – wenn ich in Weilheim einkaufen gehe, kotzt das mich an. Immer die ewig gleichen Gesichter, die ewig gleichen Worte.
In einer Großstadt kann man einerseits nicht nur besser allein sein, man hat andererseits auch viel mehr Möglichkeiten, mit Menschen in Berührung zu kommen. In Berlin habe ich jeden Tag neue Leute kennen gelernt, interessante Leute, die dich auch in deiner eigenen Entwicklung weiterbringen.
Menschen zu beobachten ist mein großes Hobby. Am liebsten setze ich mich in ein Café oder eine Kneipe und sehe ihnen zu – wie sie zum Beispiel mit ihren Händen gestikulieren – daraus kann man auch sehr viel lesen. Ob jemand schüchtern ist oder aufgeschlossen, ob jemand ehrlich ist oder ein Schauspieler. In einer richtigen Stadt gibt es so viele verschiedene und lustige Typen, dass man sie tagelang gespannt nur anschauen könnte.
Wenn ich mir jetzt mein weiteres Leben auch für einen kurzen Augenblick in Weilheim vorstelle, wird mir schlecht. Nein, ich muss hier raus! 

1. Marion schwärmt für das Leben in einer Großstadt, weil ...

А) sie das Abitur ziemlich erfolgreich gemacht hat.

B) eine riesige Stadt sie sehr anzieht.

C) ihre Eltern in eine Großstadt umgezogen sind.

D) es in ihrem Ort keine Bahnverbindung mehr gibt.

2. Während des ersten Besuchs in Berlin ohne Eltern hat/haben auf Marion ... den größten Eindruck gemacht.

А) Geschäfte und Läden

B) die Stadtatmosphäre

C) die Sehenswürdigkeiten

D) die Arbeitsangebote

3. Nach dem Abitur möchte Marion ...

А) ein Studium aufnehmen.

B) ein Jahr ausspannen.

C) eine Ausbildung machen.

D) ein Jahr arbeiten.

4. „Man kann sich in sich selbst zurückziehen“ bedeutet für Marion, dass sie in der Menschenmenge ...

А) sich erst recht nach ihrem Geschmack anziehen darf.

B) sich nach neuen Kontakten und Beziehungen umschaut.

C) unerkannt bleiben kann.

D) manchmal die anderen stört, weil es so voll ist.

5. Marion geht in einer Großstadt lieber einkaufen, weil …

А) sie in der Menschenmasse von niemandem erkannt wird.

B) das Angebot in städtischen Geschäften viel besser ist.

C) hier die Preise für Damenbekleidung immer günstiger sind.

D) es im Dorf überhaupt keine so tollen Geschäfte gibt.

6. Für Marion ist es wichtig, in der Großstadt Menschen zu begegnen, ...

А) die auch aus einem Dorf kommen.

B) die ihr bei der Arbeitssuche helfen könnten.

C) von denen sie etwas lernen könnte.

D) die auch wie Marion allein sein möchten.

7. Was ist Marions Hobby?

А) Menschentypen zu identifizieren.

B) Berliner Kneipen zu besuchen.

C) Im Café Zeitungen zu lesen.

D) Mit den Händen zu gestikulieren.





Контроль навыков письма №1



Во время летних каникул Вы познакомились с немецким

мальчиком или девочкой. Напишите ему (ей) письмо. Расскажите о

начале учебного года в Вашей школе, о Ваших учителях, друзьях,

расписании, предметах, которые Вы изучаете и т.д. Расспросите его

(ее) о новостях. В Вашем письме должно быть приблизительно 100 -

140 слов.



Контроль навыков говорения №1







Sprich mit dem Lehrer über das Thema: Was gefällt dir und was

gefällt dir nicht an deinem Heimatort?

Sprich über folgende Punkte:

Sehenswürdigkeiten deines Heimatortes

Was man in deinem Ort besuchen sollte

Öffentlicher Personenverkehr

Umweltsituation

Ausbildungsmöglichkeiten

Möglichkeiten eine gute Arbeit zu bekommen

Du solltest ca 2-2,5 Minuten sprechen. Der Lehrer / die Lehre



Контроль навыков аудирования №1



Вы услышите интервью. Определите, какие из приведенных

утверждений (с 1 по 7) являются верными, а какие неверными.

Проставьте справа цифру 1, если утверждение верное, или 2, если

утверждение неверное. Вы услышите запись дважды.

А1 Von den Lehrern wurde Herr Nikolay besonders gut aufgenommen.

А2 Herr Nikolay kennt alle Schüler beim Namen.

А3 Beim Lernen der Namen seiner Kollegen war die Schülerzeitung sehr

hilfreich.

А4 Herr Nikolay wird ab nächsten Monat selbst unterrichten.

А5 Herr Nikolay freut sich, dass er die Schüler bald besser kennen

lernen kann.

А6 Herr Nikolay hat schon an zwei Gymnasien gearbeitet.

А7 Der Direktor findet diese Schule besser als die anderen.



Задания А1-А7.

Dr. Willi Nikolay ist seit einem Monat der Direktor an unserer Schule.

Unsere Schülerzeitung sprach mit dem neuen Direktor.

Schülerzeitung: Wie haben Sie sich eingelebt? Dr. Willi Nikolay: Mir gefällt es ausgesprochen gut hier an der Schule,

weil ich mich vom Kollegium, von den Eltern und von den Schülern -

soweit ich sie bis jetzt kennengelernt habe - sehr gut und freundlich

aufgenommen fühle. Das gilt speziell für meine Kollegen. Ich bin sehr

angenehm davon überrascht, wie intensiv die Kollegen untereinander

zusammenarbeiten. Schülerzeitung: Kennen Sie mittlerweile die Namen der Kollegen?

Dr. Willi Nikolay: Die kenne ich alle. Schülerzeitung: Wie haben Sie das geschafft innerhalb eines Monats? Es arbeiten immerhin mehr als Hundert Lehrer an unserem Gymnasium. Dr. Willi Nikolay: Da hat mir allerdings auch die Schülerzeitung sehr

geholfen, wo die einzelnen Namen und Bilder drin waren. Außerdem

habe ich mir am Anfang noch Karteikärtchen angelegt, wo die Namen

drauf waren. So habe ich die Namen der Kollegen dann sehr rasch

gelernt. Schülerzeitung: Und die Schüler haben Sie auch kennengelernt?

Dr. Willi Nikolay: Was ich schade finde ist, dass ich die Schüler noch

nicht richtig kennengelernt habe. Aber das wird sich jetzt ja ändern, wenn

ich ab nächsten Monat selbstständigen Unterricht übernehmen werde.

Darauf freue ich mich auch schon sehr. Schülerzeitung: An welchen Schulen waren Sie denn bereits tätig? Dr. Willi Nikolay: Ich habe vorher lange Jahre hier in Bonn am

Friedrich-Ebert-Gymnasium unterrichtet und war jetzt fünf Jahre

stellvertretender Schulleiter am Hollenberg-Gymnasium in Waldbröl.

Schülerzeitung: Ist denn unsere Schule besser oder schlechter?

Dr. Willi Nikolay: Die Schulen so direkt zu vergleichen ist noch relativ

schwierig, da brauche ich sicherlich noch etwas Zeit.





Пояснительная записка к тестированию по немецкому языку для учащихся 11класса.

1. Назначение тестирования - определение уровня подготовки обучающихся 11 класса средней общеобразовательной школы по немецкому языку(базовый уровень) за I полугодие 2015-2016 учебного года .

2. Структура тестовой контрольной работы. Контрольная работа по немецкому языку представлена одним вариантом , который включает 4 задания. 2 уровней сложности: 1 - репродуктивного; 2 - алгоритмического;

Контрольная работа состоит из заданий по формированию навыков чтения,(заданий на практическое использование языкового материала), по формированию навыков письма (оформление письма другу), по формированию навыков говорения (говорение по предложенной теме), по формированию навыков аудирования (заполнение пропущенных фраз, по прослушанному тексту).

Раздел «Чтение» проверяет, насколько хорошо обучающийся умеет:

- понять основной смысл прочитанного текста. Время выполнения заданий раздела «Чтение» - 30 минут.

Раздел «Говорение» (говорение по предложенной теме) проверяет, насколько хорошо обучающийся умеет:

- использовать значения и сочетаемости слов, знание фразовых глаголов, правильное использование разговорных клише.

Раздел «Письмо» (оформление письма другу) проверяет, насколько хорошо обучающийся умеет:

- использовать грамматические и лексические навыки, а именно: знание значения и сочетаемости слов, образования слов, знание фразовых глаголов и различий в значении синонимов и слов, схожих по форме. Время выполнения заданий раздела 30 минут.

Раздел «Аудирование» (заполнение пропущенных фраз, по прослушанному тексту) проверяет, насколько хорошо обучающийся умеет:

- понять основной смысл прослушанного текста. Время выполнения заданий раздела «Аудирование» - 20 минут.

Критерии оценивания результатов контрольной работы:



Виды работ

Оценка «3»

Оценка «4»

Оценка «5»

Контроль навыков чтения.

2 балла

3 балла

4 балла

Виды работ

Оценка «3»

Оценка «4»

Оценка «5»

Контроль навыков аудирования.

2 балла

От 3 до 4 баллов

5 баллов

Виды работ

Оценка «3»

Оценка «4»

Оценка «5»

Контроль навыков письма.

От 5 до 8 баллов

От 9 до 11 баллов

От 12 до 15 баллов

Оформление 5 баллов. Содержание 5 баллов. Лексика 2 балла. Грамматика 2 балла.

Орфография 1 балл. (Всего 15 баллов).



Виды работ

Оценка «3»

Оценка «4»

Оценка «5»

Контроль навыков говорения.

От 5 до 8 баллов

От 9 до 14 баллов

От 15 до 20 баллов

Содержание 10 баллов. Взаимодействие с собеседником 4 балла. Лексическое оформление речи 2 балла. Грамматическое оформление речи 2 балла. Фонетическое оформление речи 2 балла.



Выберите курс повышения квалификации со скидкой 50%:

Автор
Дата добавления 19.11.2015
Раздел Иностранные языки
Подраздел Другие методич. материалы
Просмотров826
Номер материала ДВ-171145
Получить свидетельство о публикации

Включите уведомления прямо сейчас и мы сразу сообщим Вам о важных новостях. Не волнуйтесь, мы будем отправлять только самое главное.
Специальное предложение
Вверх