Добавить материал и получить бесплатное свидетельство о публикации в СМИ
Эл. №ФС77-60625 от 20.01.2015
Инфоурок / Иностранные языки / Конспекты / Урок немецкого языка для 8 класса по теме «Зальцбург - город Моцарта»
ВНИМАНИЮ ВСЕХ УЧИТЕЛЕЙ: согласно Федеральному закону № 313-ФЗ все педагоги должны пройти обучение навыкам оказания первой помощи.

Дистанционный курс "Оказание первой помощи детям и взрослым" от проекта "Инфоурок" даёт Вам возможность привести свои знания в соответствие с требованиями закона и получить удостоверение о повышении квалификации установленного образца (180 часов). Начало обучения новой группы: 24 мая.

Подать заявку на курс
  • Иностранные языки

Урок немецкого языка для 8 класса по теме «Зальцбург - город Моцарта»

библиотека
материалов

Урок немецкого языка по теме «Зальцбург – город Моцарта»


Зеленина Вера Ивановна, учитель немецкого языка

МОУ Лицей № 10 им. Д.И.Менделеева

г. Клин Московская обл.


Статья отнесена к разделу: Преподавание иностранных языков

Тема: Зальцбург – город Моцарта

Цели:

  • познавательные: знакомство с Австрией, с достопримечательностями Зальцбурга, с творчеством и музыкой великого австрийского композитора В.А. Моцарта;

  • развивающие: развитие речевых способностей и способностей к общению, зрительной и слуховой памяти, внимания и воображения;

  • воспитательные: воспитание интереса к классической музыке, уважения к культуре другой страны;

  • учебные: формирование механизма догадки, дальнейшее совершенствование навыков монологической и диалогической речи, аудирования;

  • образовательные: совершенствовать умение поддерживать речевые контакты в ситуациях, связанных с темой «Музыка», имитировать ситуацию коммуникации, способствующей реальному общению учащихся в пределах темы «Жизнь и творчество Моцарта»


Формы и приемы работы:

  • Составление диалогов с опорой на речевые образцы;

  • Составление монологического рассказа с опорой на презентацию


Оформление кабинета:

  1. карта Австрии

  2. портрет В.А. Моцарта. Диск с музыкой Моцарта. Кассета

  3. стенгазета с видами Зальцбурга

  4. книги и журналы на данную тему

  5. создание интерьера «Кафе Моцарт», «Бюро путешествий»

  6. цитаты о музыке и искусстве

а) “Ewiger Sonnenschein in der Musik, dein Name ist Mozart”.

(Anton Rubinstein)

b) “Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten”

(Gustav Mahler)

c) “Wer die Musik nicht liebt, verdient nicht ein Mensch genannt zu werden”.

(Johann Wolfgang Goethe)

d) “Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit”

(Karl Valentin)


Страноведческая информация:

  • Биография Моцарта. Австрия


Оснащение:

  • УМК О.Ю. Зверловой «В центре внимания немецкий 1» (гл. 8)

  • Аудиоприложение к данному УМК

  • Журналы Шрумдирум № 3 2001, № 4 2006, № 1 2011

  • Landeskunde – Страноведение (Москва) 2008

  • Deutsch № 2 – Методическая газета для учителей немецкого языка 2011

  • Лингвострановедческий словарь

  • Школьный немецко-русский страноведческий словарь

  • Компьютерная презентация «Зальцбург – город Моцарта»


Ход урока:

I.Начало урока. Guten Tag, Kinder! Setzt euch!

Звучит фрагмент музыки (аудиоприложение к УМК соната А. Dur

диск 2 трек 6)


L. Kinder, wie meint ihr? Worüber sprechen wir heute?

S. Wir spechen heute von Österreich, von Salzburg, von Mozarts Musik.

L. Stellen wir uns vor! Wir sind in Österreich. Österreich ist ein Alpenland. Es ist ein attraktives Land für die Touristen. In Österreich gibt es viele schöne Städte. Österreich gilt in der ganzen Welt als das Land der Musik. Viele weltbekannte Musiker wirkten hier, z. B. J. Haydn, F. Schubert, J. Strauss, L. van Beethoven, W.A. Mozart.

Звучит музыка Моцарта. На экране компьютерная презентация «Зальцбург – город Моцарта».




II.Аудирование. Sprechstunde 7 S. 46 Диск № 2

Beantwortet die Fragen!

Hört den Text über die Salzbergwerke!

Beantwortet die Fragen!

  1. Wie war das Leben der Arbeiter?

  2. Wie viele Stunden mussten sie arbeiten?

  3. Warum war Salzburg reich und weltbekannt?

  4. Wie war das Arbeit in den Salzbergwerken?


Текст по аудированию

Die Stadt Salzburg bekam seiner Namen von vielen Salzlagern. Das Salz machte Salzburg reich und weltbekannt. In der Region gab es viele Salzbergwerke. Dort arbeiteten viele Menschen. Viele kamen vom Land in die Stadt. Sie suchten Arbeit. Aber die Arbeit in den Salzbergwerken war sehr schwer und sie war sehr gefährlich. Die Menschen arbeiteten 18 Stunden am Tag. Sie bekamen dafür sehr wenig Geld. Oft sahen sie eine ganze Woche lang kein Tageslicht. Auch Kinder arbeiteten im Salzbergwerk, denn sie mussten ihrer Familien helfen. Die Menschen lebten in Armut und Elend.


III.Задание на понимание текста: Richtig oder falsch? Kreuzt an!

Arbeitsbuch S.47 Üb.19


IV. Работа по тексту из журнала “ Landeskunde” (работа в группах)

MOZART ALS KIND

BEANTWORTET DIE FRAGEN!

  1. Wie hieß Mozarts Schwester?

  2. Hatte sie eine wunderschöne Stimme?

  3. Leopold Mozart liebte seine Tichter sehr. Stimmt das?

  4. Was erlaubte Nannerl eines Tages dem kleinen Mozart?

  5. War Wolfgang glücklich?


MOZART ALS KIND

BEANTWORTET DIE FRAGEN!

  1. Wohin reiste Mozart mit seiner Familie?

  2. Was besuchten unterwegs Wolfgang und sein Vater?

  3. Was zeigte Leopold dem Sohn?

  4. Warum war der Pfarrer sehr erstaunt?

  5. Wo spielte Mozart einmal einem Cembalo?

MOZART ALS KIND

BEANTWORTET DIE FRAGEN!

  1. In welchem Alter hörte Mozart gerne Musik?

  2. Was war sein Vater von Beruf?

  3. Welche Instrumente spielte Leopold Mozart?

  4. Was hörte Wolfgang einmal?

  5. Was erlaubte Leopold seinem Sohn nicht?


V. Инсценировка диалога.

L. Mozart reiste viel und gern. Und ihr? Reist ihr gern?

Jede Gruppe bekommt eine Aufgabe und bildet ein Gespräch. Zur Hilfe bekommt jede Gruppe Kärtchen.

Учащиеся получают карточки с речевыми образцами, на основании которых они должны составить диалог по заданной теме. После прослушивания диалогов учащиеся обобщают полученную информацию. Was könnt ihr über Mozart erzählen? S. (1-3) рассказывают о Моцарте.

DIALOG IM CAFÉ – MOZART

  1. Hallo!

  2. Herzlich willkommen im Café – Mozart.

Kaffee oder Tee?

  1. Bitte, eine Tasse Kaffee.

  2. Ich empfehle Ihnen ein Stück Mozarttorte und Schokoladenpralinen mit Marzipan.

  1. Danke.

  2. Sind Sie Touristin?

  1. Ja, ich komme aus Russland, aus der Stadt Klin. Klin ist durch das Tschaikowski-Museum bekannt. Und wodurch ist Salzburg bekannt?

  2. Durch das Mozart-Museum bekannt. Das Museum ist sehr interessant.

  1. Wo befindet sich das Museum?

  2. In der Getreidegasse 9. Das ist eine berühmte Ladenstrasse und ein Museum zugleich. Ich empfehle Ihnen das Salzburger Dom zu besuchen. Hier taufte man Mozart.

  1. Wir waren schon da. Der Dom ist so riesig. Salzburg ist sehr schön. Wir haben viele Souvenirs gekauft. Für Oma einen Teller mit Blick auf Salzburg. Für Opa Karten mit dem Porträt von Mozart. Für meine Eltern eine Schachtel Pralinen.

  2. Hier sind die so gennante Mozartkugeln. Sie schmecken gut.

  1. Meine Eltern können Mozart nicht nur hören, sondern auch schmecken.

  2. Das ist echt verrückt. Was Mozart wohl dazu sagen würde?

DIALOG IM REISEBÜRO

  1. Hallo!

  2. Herzlich willkommen!

Was möchten Sie?

Reisen Sie gern?

  1. Ja, ich reise gern.

Was können Sie vorschlagen?

  1. Eine interessante Reise nach Salzburg.

  1. Wodurch ist diese Stadt bekannt?

  2. Oh, das ist eine sehr alte Stadt.

Diese Stadt wurde durch den Handel mit Salz sehr reich. Salzburg ist die Heimatstadt von Wolfgang Amadeus Mozart.

  1. Es ist sehr interessant.

Und womit fahren wir?

  1. Sie fahren mit einem modernen Reisebus.

  1. Und wo übernachten wir?

  2. In einem Hotel.

  1. Machen wir eine Rundfahrt durch die Stadt?

  2. Ja, natürlich. Sie besuchen das Mozartmuseum, das alte Salzbergwerk, sie fahren mit einer Mini-Eisenbahn.

  1. Sagen Sie bitte.

Was kostet die Reise?

  1. Etwa 300 Euro. Ich rate Ihnen Salzburg zu besuchen.

  1. Wir fahren nach Salzburg!

Gute Reise! Auf Wiedersehen.


VI. Задание на нахождение соответствий. WAS PASST ZUSAMMEN?

1.Wie heiβt die Hauptstadt des Bundeslandes Salzburg?

A. Ein österreicher Komponist.

2.Wer war Mozart?

B. Kein Zuckerschlecken.

3.Was komponierte er?

C. 2 Söhne

4.Wie heiβt seine bekannteste Oper?

D. Geldprobleme

5.Wie war sein Leben?

E. Die “Zauberflöte”

6.Wie ist die Musik dieses Komponisten?

F. Salzburg

7.Wie viele Kinder hatte Mozart?

G. Viele Sinfonien, Opern, Konzerte

8.Welche Probleme hatte Mozart fast immer?

H. Unsterblich

9. Vor wem speilte der junge Mozart?

I. Tag und Nacht

10.Wie lange arbeitete er?

J. Vor Kaisern und Königen


1

2

3

4

5

6

7

8

9

10












VII. Дополните нужными грамматическими формами


ARMER MOZART!

Von Mozarts Musik leben Musiker, Agenturen, Opernhäuser, Plattenfirmen und Souvenirproduzenten. Sogar Städte machen aus seinem groβen Namen viel Geld. Salzburg zum Beispiel, wo er 1756 geboren ______ (1). Oder Wien, wo er bis zu seinem Tode lebte. Beide nennen sich “Mozartstadt” und locken damit Besucher aus aller Welt an. Mozart selbst _____ (2)von all dem nichts mehr. Er ist 1791 im Alter von 35 Jahren ________ (3). Zu seiner Beerdigung ist niemand gekommen – das Wetter war zu schlecht. So weiβ man nicht einmal, wo er begraben wurde.

  1. a) ist b) wird c) wurde

  2. a)wird haben b) hatte c) hat

  3. a)gestorben c) starb c) sterbte


VIII. Die Hausaufgabe (Домашнее задание)

Macht eine Collage zum Thema “Mozart und Musik”


IX. Wir ziehen Schluβfolgerungen.

(Подведение итогов. Обобщение изученного материала. Предполагаемые ответы)

  1. Wir haben heute viel von Österreich, von Salzburg, von Mozart gesprochen. Was habt ihr Neues erfahren.

  1. Ich habe erfahren, dass…

S. Mit Musik von Mozart kann man alle Stimmungen ausdrücken (выразить все чувства)

S. Die Musik von Mozart appeliert an unsere Innenwelt (обращена к нашему внутреннему миру)

S. Mozart Musilk nennt man oft Sonnenmusik

S. Mozart Musik macht unser Leben schöner. Sie ist immer modern.


X. Выставление оценок.

L. Wir haben heute gut gearbeitet.

Ihr bekommt folgende Noten…

Die Stunde ist zu Ende. Ich danke euch für die Arbeit. Auf Wiedersehen.


Краткое описание документа:

"Описание материала:

Открытый урок в 8 классе по теме «Зальцбург - город Моцарта».

Комплексному достижению данной цели способствовала работа над грамматическим, лексическим, разговорным аспектами языка с применением передовых технологий: технологии проблемного обучения, проектной деятельности, технологии развивающего обучения.

"Выдержка из материала:

Статья отнесена к разделу: Преподавание иностранных языков

Оформление кабинета:

1. карта Австрии
2. портрет В.А. Моцарта. Диск с музыкой Моцарта. Кассета
3. стенгазета с видами Зальцбурга
4. книги и журналы на данную тему
5. создание интерьера «Кафе Моцарт», «Бюро путешествий»
6. цитаты о музыке и искусстве
  • а) “Ewiger Sonnenschein in der Musik, dein Name ist Mozart”.(Anton Rubinstein)
  • b) “Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten”(Gustav Mahler)
  • c) “Wer die Musik nicht liebt, verdient nicht ein Mensch genannt zu werden”.(Johann Wolfgang Goethe) 
  • d) “Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit”(Karl Valentin)

II.Аудирование.

Sprechstunde 7 S. 46 Диск № 2Beantwortet die Fragen!Hört den Text über die Salzbergwerke!Beantwortet die Fragen!

1. Wie war das Leben der Arbeiter?
2. Wie viele Stunden mussten sie arbeiten?
3. Warum war Salzburg reich und weltbekannt?
4. Wie war das Arbeit in den Salzbergwerken?

"Текст по аудированию

Die Stadt Salzburg bekam seiner Namen von vielen Salzlagern. Das Salz machte Salzburg reich und weltbekannt. In der Region gab es viele Salzbergwerke. Dort arbeiteten viele Menschen. Viele kamen vom Land in die Stadt. Sie suchten Arbeit. Aber die Arbeit in den Salzbergwerken war sehr schwer und sie war sehr gefährlich. Die Menschen arbeiteten 18 Stunden am Tag. Sie bekamen dafür sehr wenig Geld. Oft sahen sie eine ganze Woche lang kein Tageslicht. Auch Kinder arbeiteten im Salzbergwerk, denn sie mussten ihrer Familien helfen. Die Menschen lebten in Armut und Elend. 

III.Задание на понимание текста:

Richtig oder falsch? Kreuzt an! Arbeitsbuch S.47 Üb.19

IV. Работа по тексту из журнала “ Landeskunde” (работа в группах)

MOZART ALS KINDBEANTWORTET DIE FRAGEN!

1. Wie hieß Mozarts Schwester?
2. Hatte sie eine wunderschöne Stimme?
3. Leopold Mozart liebte seine Tichter sehr. Stimmt das?
4. Was erlaubte Nannerl eines Tages dem kleinen Mozart?
5. War Wolfgang glücklich?

MOZART ALS KINDBEANTWORTET DIE FRAGEN!

1. Wohin reiste Mozart mit seiner Familie?
2. Was besuchten unterwegs Wolfgang und sein Vater?
3. Was zeigte Leopold dem Sohn?
4. Warum war der Pfarrer sehr erstaunt?
5. Wo spielte Mozart einmal einem Cembalo?MOZART ALS

KINDBEANTWORTET DIE FRAGEN!

1. In welchem Alter hörte Mozart gerne Musik?
2. Was war sein Vater von Beruf?
3. Welche Instrumente spielte Leopold Mozart?
4. Was hörte Wolfgang einmal?
5. Was erlaubte Leopold seinem Sohn nicht?

V. Инсценировка диалога. 

DIALOG IM CAFÉ – MOZART

1. Hallo!

2. Herzlich willkommen im Café – Mozart.Kaffee oder Tee?

1. Bitte, eine Tasse Kaffee.

2. Ich empfehle Ihnen ein Stück Mozarttorte und Schokoladenpralinen mit Marzipan.

1. Danke.

2. Sind Sie Touristin?

1. Ja, ich komme aus Russland, aus der Stadt Klin. Klin ist durch das Tschaikowski-Museum bekannt. Und wodurch ist Salzburg bekannt?

2. Durch das Mozart-Museum bekannt. Das Museum ist sehr interessant.

1. Wo befindet sich das Museum?

2. In der Getreidegasse 9. Das ist eine berühmte Ladenstrasse und ein Museum zugleich. Ich empfehle Ihnen das Salzburger Dom zu besuchen. Hier taufte man Mozart.

1. Wir waren schon da. Der Dom ist so riesig. Salzburg ist sehr schön. Wir haben viele Souvenirs gekauft. Für Oma einen Teller mit Blick auf Salzburg. Für Opa Karten mit dem Porträt von Mozart. Für meine Eltern eine Schachtel Pralinen.

2. Hier sind die so gennante Mozartkugeln. Sie schmecken gut.1. Meine Eltern können Mozart nicht nur hören, sondern auch schmecken.2. Das ist echt verrückt. Was Mozart wohl dazu sagen würde?DIALOG IM REISEBÜRO

1. Hallo!

2. Herzlich willkommen!Was möchten Sie?

Автор
Дата добавления 20.12.2013
Раздел Иностранные языки
Подраздел Конспекты
Просмотров1141
Номер материала 23067122037
Получить свидетельство о публикации

Выберите специальность, которую Вы хотите получить:

Обучение проходит дистанционно на сайте проекта "Инфоурок".
По итогам обучения слушателям выдаются печатные дипломы установленного образца.

ПЕРЕЙТИ В КАТАЛОГ КУРСОВ

Похожие материалы

Включите уведомления прямо сейчас и мы сразу сообщим Вам о важных новостях. Не волнуйтесь, мы будем отправлять только самое главное.
Специальное предложение
Вверх