Добавить материал и получить бесплатное свидетельство о публикации в СМИ
Эл. №ФС77-60625 от 20.01.2015
Свидетельство о публикации

Автоматическая выдача свидетельства о публикации в официальном СМИ сразу после добавления материала на сайт - Бесплатно

Добавить свой материал

За каждый опубликованный материал Вы получите бесплатное свидетельство о публикации от проекта «Инфоурок»

(Свидетельство о регистрации СМИ: Эл №ФС77-60625 от 20.01.2015)

Инфоурок / Иностранные языки / Другие методич. материалы / Олимпиада по немецкому языку для учащихся 7-8 классов
ВНИМАНИЮ ВСЕХ УЧИТЕЛЕЙ: согласно Федеральному закону № 313-ФЗ все педагоги должны пройти обучение навыкам оказания первой помощи.

Дистанционный курс "Оказание первой помощи детям и взрослым" от проекта "Инфоурок" даёт Вам возможность привести свои знания в соответствие с требованиями закона и получить удостоверение о повышении квалификации установленного образца (180 часов). Начало обучения новой группы: 28 июня.

Подать заявку на курс
  • Иностранные языки

Олимпиада по немецкому языку для учащихся 7-8 классов

библиотека
материалов

Олимпиада по немецкому языку для учащихся 7-8 классов

Максимальное количество баллов –70

I. Lesen (max 10 баллов)


Lesen Sie zuerst den Text, dann lösen Sie die darauf folgenden Aufgaben!

Deutschlands kleinste Schule

Bei Tade und Erik auf der Hallig¹ Gröde

Deutschlands kleinste Schule steht in Deutschlands kleinster Gemeinde2: 17 Männer, Frauen und Kinder leben hier. Ohne Supermarkt, ohne Kino und ohne Autos. Weit zur Schule haben es Tade, 13, und sein Bruder Erik, 7, die beiden Schulkinder von Gröde, nicht: Die Schule ist im Nachbarhaus.

Die Schule: das ist ein heller, freundlicher Klassenraum.Zwei groβe Tische und drei Stühle stehen in der Mitte. Anden Seiten Regale und Schränke mit Unterrichtsmaterial. Auch einen Computergibt es hier. Bilder und Karten hängen an den Wänden. Für den Schulunterricht haben Tade und Erik die unterschiedlichsten Muscheln gesammelt, aufgeklebl und bezeichnet. In der Hallig-Schule gefällt es Tade sehr gut: „Mathe mag ich sehr gern, Deutschauch. Wir spielen hier oft und haben viel Spaβ. Doch manchmal kann Fran Fleeth, unsere Lehrerin, auch streng sein". Tades Berufswunsch steht schon fest:

Wie sein Vater will er beim Amt für Land - und Wasserwirtschaft auf der Hallig arbeiten.

Der Unterricht ist nicht viel anders als auf dem Festland. Lehrplan und Lerninhalte sind diegleichen. Tade geht in die 9., Erik in die 3. Klasse, wie auf dem Festland. Am Ende des Schuljahres müssen die Kinder auf der Hallig die gleichen Leistungen bringen wie alle anderen Kinder.

30- bis 50-mal im Jahr wird die Hallig überflutet3. Man nennt das hier Land unter. Dann ragen nur noch die Warften4mit den Häusern aus dem Wasser. Und dann fällt auch die Schule aus5. Denn der Schulweg zur Nachbarwarft ist dann im gurgelnden, schäumenden Wasser6 verschwunden.____________

¹die Hallig- не защищенный от волн островок (вблизи

побережья Северного моря)

2die Gemeinde— община

3überfluten— затоплять, заливать

4die Warften ragen- возвышаются незатопляемые территории, образованные искусственной подсыпкой

5ausfallen— не состояться, выпадать

6 im gurgelnden, schäumenden Wasser— в бурлящей, пенящейся

воде



Lesen Sie nun folgende Aussagen zum Inhalt des Textes! Wenn die Aussage richtig ist, schreiben Sie daneben A. Wenn die Aussage falsch ist, schreiben Sie daneben B. Wenn die Aussage nicht im Text steht, schreiben Sie daneben C.

Перенесите свои ответы в БЛАНК ОТВЕТОВ



П. HÖRVERSTEHEN (max 5 баллов)

Прослушай высказывания 5ребят по теме «Unsere Klassenfahrt». Установи соответствие между высказываниями каждого говорящего (с 1 по 5)и утверждениями, данными в списке A-F. В задании есть одно лишнее утверждение.

A. Die Schüler waren in Berlin.

B. Die Schüler waren in Schöningen.

C. Die Schüler waren in Regensburg.

D. Die Schüler waren in Köln.

E. Die Schüler waren in Hamburg.

F. Die Schüler waren in Rüthen.


Перенесите свои ответы в БЛАНК ОТВЕТОВ







III. LEXIK/GRAMMATIK (max 30баллов)

Прочитай тексты и заполни пропуски, обозначенные номерами 1-10. Эти номера соответствуют данным ниже вариантам ответов. Для каждого задания выбери правильный вариант ответа.

A. In diesem Sommer fährt Henning, 13 Jahre, das erste Mal ohne Eltern in Urlaub. Die Reise geht nach Stralsund____(1)___der Ostsee zusammen mit 44 anderen Jugendlichen,___(2)___er nicht kennt.

Wir sind am Ziel, am Eingang stehen jede Menge Boote. Dann kommt eine___(3)___mit Zelten, dahinter ein Bunker. Ich gehe mit Marius und Lars in ein Zelt. Wir blasen unsere Luftmatrazen auf und_____(4)______unsere Schlafsachen______(4)______. Anschlieβend__(5)___. Frühstück im Bunker. Wir sitzen auf Bänken an___(6)____Holztischen. In der Ecke ist eine Bar. Der Strand ist direkt___(7)___dem Zeltplatz.

Wir machen eine Woche lang Kajaktouren. Die Boote sind ziemlich___(8)___. Wir tragen sie zu viert ins___(9)___. In jedem Kajak1sitzen 2 Leute. Ich bin mit Sebastian aus Dortmund zusammen in einem Boot. Das Steuern ist nicht leicht. Zum Üben spielen wir Wasserpolo. Jeden Tag fahren wir mit dem Kajak aufs Meer. Meistens sind wir von 10 Uhr morgens bis 4 Uhr nachmittags unterwegs. Zwischendurch machen wir Pausen zum Spielen, Ausruhen und Grillen. Amletzten Tag testen wir,___(10)____Leute ein Kajak tragen. Erst bei 16 ist Schluss!

_________

¹der Kajakкаяк, байдарка








В. Vierzehn Tage Sonnenwetter ist nur ein___(1)___. An vier Tagen haben wir Regen. Der Zeltplatz steht unter Wasser, einige Zelte auch. Wir haben___(2)___Problem mit dem Regen. Es klappt mit Leuten in meinem Zelt ganz gut. Meistens ist es nach 2 Tagen ziemlich unordentlich. Jeden 3. Tag werfen wir alles aus dem Zelt, machen sauber und räumen auf. Dann___(3)___die Sachen wieder rein. Sechs Leute haben zwei Tage___(4)___, dann kommen andere dran. Sie müssen Tische___(5)___und abdecken, spülen und das Essen holen. Um 11 Uhr abends ist Bettruhe,___(6)___ 8 Uhr morgens Wecken. Die Betreuer¹ gehen von Zelt zu Zelt und kontrollieren,___(7)___jeder in seinem Schlafsack ist. Trotzdem bekommen wir ziemlich wenig Schlaf.

Sehr gern machen wir Ausflüge. Zweimal fahren wir___(8)___Stralsund. Zu dritt dürfen wir dort allein rumgehen. Wir bummeln durch Geschäfte, gucken uns den Hafen an. Auβerdem besorgen wir uns Vorräte: Bonbons, Gummi, Schokolade und Chips. Eine Tour geht auf die Insel Rügen. Dort finden die Störtebeker-Festspiele statt. Das ist ein Theaterstück auf einer Freilichtbühne. Während des____(9)___wird eine Burg über die Bühne geschoben2. Im Hintergrund ist ein See, auf ___(10)____echte Schiffe fahren. Das gehört zur Handlung. Klar, Störtebeker war schlieβlich Seeräuber3.

_____________

¹der Betreuer - сопровождающий

2wurde geschoben — была подвинута

3Seeräuber - пират








С. Meistens ist das Wetter О. K. Ich gehe jeden Tag schwimmen. Andere gehen in___(1)___Zelte und lesen. Es gibt ein paar Segelboote, doch die meisten____(2)___surfen. Ein paar Surflehrer_____(3)____uns. Schon nach drei Tagen surfen wir in der Bucht rum. Am___(4)___ ständig was los. Jeden Tag werfen wir einen ins Wasser — mit vollen Klamotten! Bei einer Strandolympiade müssen wir Sandburgen___(5)___,in der Staffel1schwimmen,Tauziehen2und Teebeutel3 möglichst weit werfen. Meine Gruppe gewinnt und als Preis bekommen wir Cola____(6)____Süβigkeiten. Abends ist meistens Party. An drei Abenden ist ein Surflehrer der Diskjockey. Bei der Filmnacht sehen wir drei Videos hintereinander. Beim dritten Film — Herr der Ringe — ich___(7)___ein. Am letzten Tagfeieren wir ein Neptun-___(8)___. Die Mädchen____(9)___ sich als Nixen. Kai und ich sind Häscher4: Wir fangen andere Leute und beschmieren siemit Mehlpampe5. Die Gefangenen müssen einen fürchterlichen Mix aus Tee, Salz und Gewürzen trinken. Anschlieβend geht's zur Taufe6ins Wasser. Zur Belohnung bekommen sie eine Urkunde von Neptun. Abends machen wir Party bis___(10)___in die Nacht.

_________________

¹in der Staffel schwimmen плавать наперегонки

2Tau ziehen тянуть канат

3Teebeutel пакетик чая

4Häscher— уст.охранник, преследователь

5mit Mehlpampe beschmieren— обмазать кашей из муки

6Taufeкрещение



Перенесите свои ответы в БЛАНК ОТВЕТОВ



IV. SCHREIBEN (max 10 баллов)

Представь, что ты вернулся из Германии домой. Путешествие произвело на тебя огромное впечатление. Напиши своему немецкому другу открытку. Вопросы помогут тебе.

Wo (in welcher Stadt/Städten) warst du?

Mit wem warst du in Deutschland? • Was hat dir besonders gut gefallen?

Текст открытки помещается слева, а адрес - справа.

Обрати внимание на правильное написание адреса. Твой друг, Thomas Weiβ, живет в городе Erfurt, в доме 3, на улице Hauptallee.



Перенесите свои ответы в БЛАНК ОТВЕТОВ


V. Landeskunde (max 20баллов)

Выбери правильный ответ:

1.Für wie viel Millionen Menschen ist Deutsch die Muttersprache?

a) für 100 Millionen c) für 150 Millionen

b) für 50 Millionen d) für 500 Millionen


2.In welchem Land spricht man nicht Deutsch?

a) in der Schweiz b) in Luxemburg c) in Polen c) in Österreich


3.Wer hat „Die Geschichten aus dem Wiener Wald", „An der schönen blauen Donau" komponiert?

a) Mozart c) Johann Strauβ

b) Schubert d) Johann Sebastian Bach


4.Welche Stadt ist die Hauptstadt der Schweiz?

a) Zürich b) Luzern c) Uri d) Bern


5.Wer hat das Drama „Wilhelm Tell" geschrieben?

a) Friedrich Schiller c) Heinrich Heine

b) J. W. Goethe d) G. A. Bürger


6. Welche Stadt nennt man die Stadt des Buches und die Stadt der Musik?

a) Nürnberg b) Dresden c) Weimar d) Leipzig


7. Wer leitete den Thomanerchor, den Knabenchor?

a) Mozart b) Schubert c) Johann Strauβ d) Johann Sebastian Bach


8. In welcher Stadt sind das Dürerhaus, Verkehrsmuseum und das Spielzeugmuseum?

a) Nürnberg b) Dresden c) Weimar d)Leipzig


9. Wo baute man die erste deutsche Eisenbahn?

a) Nürnberg b) Dresden c) Weimar d)Leipzig


10. Wodurch ist Dresden bekannt?

a) durch das Verkehrsmuseum

b) durch den Alexanderplatz

c) durch die Gemäldegalerie

d) durch die Leipziger Messe


11. In welcher Stadt sind der Zwinger, die Semper-Oper?

a) Nürnberg b) Dresden c) Weimar d)Leipzig


12. Welche Stadt nennt man die Stadt der deutschen Literatur und Musik, die Stadt der deutschen Klassik,Goethe-und-Schiller-Stadt?

a) Nürnberg b) Dresden c) Weimar d)Leipzig


13. Welche Stadt ist die Hauptstadt von Österreich?

a) Berlin b) Bern c) Wien d) Bonn


14.Welche Stadt ist durch das Naturhistorische Museum, das schweizerische Schiitzenmuseum, das Einstein-Museum, die Kunsthalle bekannt?

a) Berlin b) Bern c) Wien d) Bonn


15. Wessen Gedicht hat genial der russische Dichter M. Lermontow übersetzt?

На севере диком стоит одиноко

На голой вершине сосна...

a) Schiller b) Heineс) Goethe d) Bürger




Перенесите свои ответы в БЛАНК ОТВЕТОВ











D#

Бланк ответов

lESEN

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

















HÖRVERSTEHEN


LEXIK/GRAMMATIK


A B

1


2


3


4


5


6


7


8


9


10


1


2


3


4


5


6


7


8


9


10




C


1


2


3


4


5


6


7


8


9


10



SCHREIBEN

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________






Landeskunde

1


2


3


4


5


6


7


8


9


10


11


12


13


14


15




ТЕКСТЫ ДЛЯ АУДИРОВАНИЯ

1. Unsere Klassenfahrt war am 29. Oktober. Die Zugfahrt dauerte eine Stunde. Während der Zugfahrt machten wir Fotos von einander und aβen Süβigkeiten.Am Regensburger Bahnhof angekommen nahmen wir unser Gepäck und gingen zum Busbahnhof. Von dort aus brauchten wir, mit dem Bus, noch ungefähr 10 Minuten bis zum Schullandheim, wir alle freuten uns riesig! Der Nachmittag begann mit einem Rundgang durch Regensburg. Dort suchten wir die Spuren der Römer. Am nächsten Tag sind wir zu einer coolen Schifffahrt auf der Donau gegangen. Während der Fahrt malten die meisten in ihren Skizzenbüchern. Anschlieβend gingen wir ins Museum. Dort lagen Skelette und es stand auch ein Modell des Regensburger Domes aus Holz da.


2. Am Vormittag des 21.04.haben die Jungen unserer Klasse zusammen mit Herrn Hoppmann die Siegessäule in Berlin besucht. Die Siegessäule steht in der Mitte des Tiergartens (auf der„Love Parade" Strecke). Sie steht in der Mitte eines Straβen-kreises.Um zur Säule zu kommen, geht man unter der Straβe hindurch. Für 1 Euro Eintritt kann man die Säule besichtigen. Um auf die obere Plattform zu gelangen, muss man ca. 258 Stufen hinauf. Von dort aus hat man einen herrlichen Ausblick uber einen groβenTeil Berlins (Reichstag, Tiergarten, Brandenburger Tor und den Fernsehturm). Meiner Meinung nach lohnt es sich die Siegessäule zu besichtigen, da man eine sehr gute Aussicht über Berlin hat. Wenn man das Treppensteigen nicht gewohnt ist, ist der lange Weg bis nach oben sehr beschwerlich. Wenn man dann oben angekommen ist, muss man alles sehr fest halten da einem der Wind nur so um die Ohren weht.


3. Am Donnerstag, den 01. 07. hatten wir ein Geburtstagskind. Das feierten wir groβ am Fruhstückstisch. Am Nachmittag begrüβten uns der Förster von Rüthen und sein Hund. Wir machten ein Ratespiel zum Thema,,Wald", bei dem os ums Hören und Erfühlen ging. Danach gingen wir mit ihnen in den Wald. Der Förster erklärte uns viel über unsere Tiere und Pflanzen. Anschlieβend gab es ein Waldquiz, für das wir auch eine Urkunde bekamen. Abends grillten wir trotz Kälte drauβen. Danach machten wir uns auf zur Nachtwanderung. Natürlich verlief sich unser Wanderführer wieder.Wir hatten alle panische Angst. Endlich sahen wir Licht in der Dunkelheit und konnten zurück in unsere Betten.





4. Am Montag, den 10. 6., trafen wir uns früh morgens am Mannheimer Hauptbahnhof, um von dort mit dem ICE nach Hamburg zu fahren. Als wir in Hamburg ankamen, machten wir uns auf den Weg zu unserer Jugendherberge, und wir fuhren schon gleich mit der Hamburger U-Bahn. Kaum hatten wir unsere Zimmer belegt und unsere Koffer ausgepackt, da riefen uns schon unsere Lehrer, Frau Böse und Herr Huber, zum erste n Ausflug in die Innenstadt. Wir bummelten durch die Fuβgängerzone und konnten gleich das Rathaus bestaunen.


5. Jede Gruppe bekam von unserer Lehrerin einen Stadtplan und einen Fragebogen. Die Fragen waren in der Art: „Wie heiβt das Fuβballstadion?" Den Bogen sollten wir bis zu einer bestimmten Uhrzeit ausgefüllt haben. Unsere Lehrerin hatte sich sicher vorgestellt, dass wir durch die Stadt irren würden, um mühsam die Antworten herauszufinden. Stattdessen haben wir Einwohner gefragt, ob sie die richtigen Antworten zufällig wissen. Dadurch waren wir schneller fertig und den Stadtplan brauchten wir auch kaum. Manche aus unserer Gruppe haben sich als polnische Austauschschuler ausgegeben, dadurch hat das Befragen der Leute mehr Spaβ gemacht. Danach sind wir im Schlosspark „herumspaziert", bis wir an einen kleinen Spielplatzgekommen sind. Dort haben wir eine Pause gemacht. Die meisten waren an einer alten Lokomotive mehr interessiert als am Spielplatz. Dieser Ausflug in Schöningen war schön.

























КЛЮЧИ

Максимальноеколичествобаллов: 70баллов


lESEN

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

B

B

B

A

C

A

A

B

B

B







HÖRVERSTEHEN



LEXIK/GRAMMATIKA

A B

1

A

2

D

3

B

4

C

5

A

6

D

7

C

8

B

9

A

10

C

1

A

2

D

3

C

4

B

5

C

6

A

7

B

8

D

9

D

10

A



C


1

D

2

B

3

A

4

C

5

A

6

C

7

B

8

D

9

B

10

A





Landeskunde

1

a

2

c

3

c

4

d

5

a

6

d

7

d

8

a

9

a

10

c

11

b

12

c

13

c

14

b

15

b





Используемая литература:

1.Тесты по немецкому языку: к учебнику И.Л. Бим и др. «Шаги -3» (М.: Просвещение): 7 кл.: учебно-методическое пособие/ Е.В. Дьяконова,Р.Х. Жарова. -2-е изд.– М.: Издательство «Экзамен», 2007

2.Тесты по немецкому языку: 8-й кл.: к учебнику И.Л. Бим и др. «Шаги -4»: учебно-методическое пособие/ Р.Х. Жарова, Е.В. Дьяконова. – М.: Издательство «Экзамен», 2006


Подайте заявку сейчас на любой интересующий Вас курс переподготовки, чтобы получить диплом со скидкой 50% уже осенью 2017 года.


Выберите специальность, которую Вы хотите получить:

Обучение проходит дистанционно на сайте проекта "Инфоурок".
По итогам обучения слушателям выдаются печатные дипломы установленного образца.

ПЕРЕЙТИ В КАТАЛОГ КУРСОВ

Автор
Дата добавления 09.09.2016
Раздел Иностранные языки
Подраздел Другие методич. материалы
Просмотров315
Номер материала ДБ-182835
Получить свидетельство о публикации
Похожие материалы

Включите уведомления прямо сейчас и мы сразу сообщим Вам о важных новостях. Не волнуйтесь, мы будем отправлять только самое главное.
Специальное предложение
Вверх