Добавить материал и получить бесплатное свидетельство о публикации в СМИ
Эл. №ФС77-60625 от 20.01.2015
Инфоурок / Иностранные языки / Другие методич. материалы / Познавательные игры на немецком языке

Познавательные игры на немецком языке



Осталось всего 4 дня приёма заявок на
Международный конкурс "Мириады открытий"
(конкурс сразу по 24 предметам за один оргвзнос)


  • Иностранные языки

Поделитесь материалом с коллегами:

ИГРА «WUNDERLICHTR»

Предполагаемый материал, используемый в игре »Чудесный случай»,предназначен для учащихся 7 класса, изучающих немецкий язык, и представляет собой набор упражнений по учебным темам »Die Hemet «, «Die Start», «Die Sport «, «Auf dem Lande», « Die Natur».

Материалы могут быть использованы для обобщение и повторения на уроке.

Для игры класс делится на две группы с любым количеством игроков. Игра проходит в 5 раундов.

  1. раунд. Команда получают задания на листках бумаги и в течение некоторого времени обсуждают их вместе. Затем ведущий читает вопрос, а капитан команды называет правильный ответ.

  2. раунд. Команды отвечают на заранее подготовленные друг другу вопросы.

  3. раунд. Команды выполняют задание в течение 10 минут.

  4. раунд. Разгадывание загадки- рассказа.

  5. раунд. Ответы на вопросы ведущего.

  1. Thema »WAS NENNEN WIR UNSERE HAIMAT?»

Der Moderator: Ich bieg Ruse Sie herzlich auf der Gewinnshow « Glücklicher Zufall». Auf unserem Spill nehmen 2 Mannschaften teil. Die Regeln sind recht einfach. Das Spiel bestech aus 5 Runden. Für jede richtige Antwort bekommt die Mannschaft

5 Punkte. Die Jury wird die Leistungen fernhalten und dann die Ergebnisse erläuterten.

Lasst uns beginnen.

Die erste Runde.

Wählen Sie die richtete Antwort.

Fragen für die erste Mannschaft.

  1. Dieses Land ist ein richtiges Mosaikland.

a)Österreich b)Deutschland c)Schwitz

2Die Touristen laufen gern Schi in den malerischen Alpen…

a)in der Schweiz b)in Deutschland c)in Österreich

3.Wen nennet man den Walzerkönig?

a)Mozart b)Schubert c) Johan Strausβ

4. Es gibt dort 26 Kantone und Halbkantone.

a) die Schweiz b)Deutschland c)Frankreich

5. Wer hab das Drama «Welchem Tell» geschrieben?

a) Goethe b)Schiller с)Heine

6 )Die Hauptstadt der Schweiz ist…

a)Berlin b)Bern c)Hamburg

7.Deutschland besteht aus …Bundesländern.

a)9 b)18 c)16

8.Seit wann existiert die Europäische Union?

a) seit 1994 b)seit 1990 c)seit2000

9. Wo sitzt das europäische Parlament?

a) in Genf b)in Straßβbürg c)in Zürich

10.Wie hauβt das neue Geld der EU?

a) der Euro b) der Dollar c)die Mark



Fragen für die zweite Mannschaft

1.Das Land ist traditionell ein neutraler Staat.

a)Österreich b) die Zwei c)Deutschland

2.Die Hauptstadt Österreichs ist…

a) Bern b) Wien c) Salzburg

3.Der Liederkönig ist…

a)Wagner b)Schubert c) Mozart

4.Aus wie viel Bundesländern besteht Österreich?

a) 10 b)9 c)16

5.Welche Stadt nennt man Mozartstadt?

a) Salzburg b) Wien c)Leipzig

6.Die Hauptstadt Deutschlands ist….

a)Hamburg b)Berlin c)Köln

7.Was ist das Wahrzeichen Berlins?

a)Das Brandenburger Tor b)Der Aleksander plätz c) Das Reichstagsgebäude

8. Wo sitzt die Verwaltung der EU?

a)in Brüssel b)in Paris c)in Berlin

9. Wie ist die Fahne der EU?

a)weir b)blue c)rot

10.Wieviel Länder gehören zur EU?

a)12 b)28 c)13







Die zweite Runde

Die Mannschaften stellen einander zwei Fragen.

Die dritte Runde

Die Mannschaften bekommen die gleichen Aufgaben und

Machen sie schriftlich in 10 Minuten.

1)Setz die fehlenden Wörter richtig ein.

Deutschland liegt …… Europas.

Im … grenzt es an die Niederlande, Belgien und Frankreich, …an die Schweiz undOsterreich, ….an Taschen, die Slowakei und Polen, … an Denmark. Deutsch Land grenz im … auch an Zwei grase Meere: die Ostsee und Nordsee. Sie bilden hier die natürliche Grenze.

Die wichtigsten Flusse sind: der Rhein, die Elbe, die Weser, die Oder und der Main. Zu den Naturschätzen gehren auch die Berge: der Herz, der Schwarzwald, der Thüringen Wald und das Erzgebirge.

In Deutschland gibt es 16 Bundesländer. Das sind Schleswig - Holstein, Hamburg und Mecklenburg --Vorpommern im … .

Niedersachsen und Bremen – im Nordwesten, Nordrhein - Westfalen, Rheinland - Pfalz und Saarland …. . Im Osten von Niedersachsen sind Sachsen - Anhalt und Brandenburg. Mitten in Brandenburg ist das Bundesland Berlin. Im …liege Hessen und Thüringen. Im …. Deutschlands liegt das Bundesland Sachsen. Im .. les Landes sind Baden – Württemberg und Bayern.

2)Tragt in die Karte Deutschlands die geographischen Name nein.



















Die vierte Runde

Ratet, was für Länder da sind ?

1.Dieses Land liege im südlichen Mitteleuropa. Es grenzt an 8 Länder - im Norden an Deutschland und Tschechien, im Osten an die Slowakei und Ungare, im Suden am Slowenien und Italien, im Westen an die Schweiz und Liechtenstein.(Österreich)

2. Dissens Land liegt, im südlichen Teil Mitteleuropas. Im Norden grenzt es an Deutschland, im Süden an Österreich und Liechtenstein, im Osten an Italien, im Westen an Frankreich( die Schweiz)

Die fünfte Runde

Wie heiβt der Mensch, der im genannten Land lebt?

Deutschland- Deutscher, Frankreich(Franzose),die Schweiz( Schweizer), Spanien (Spanier), Schweden (Schwede) , Finnland (Finne), Polen - (Pole), Rumänien- (Rumäne), England – (Engländer), Russland(Russe), Italien( Italiener).

Wo leben diese Leute?

Männer tragen karierte Rocke.(Schottland).

Frauen tragen dort Saris(Indien).

Frauen tragen dort Kimonos(Japan).

Moderator: Ich danke Sie für die aktive Beeilung. Die Jury hat die Resultate. Die höchste Gesamtpunkzahl bekommt die Mannschaft….. und wird Gewinner.



2 Thema «DAS GESICHT EINER STADT –VISITENKARTE DES LANDES»

Die erste Runde

1.Die Stadt des Buches und der Musik.

a)Nürnberg b)Dresden c)Leipzig

2.Das Dürerhaus, das Verkehrsmuseum und das Spielzeugmuseum befinden sich …. .

a) in Berlin b)in Nürnberg c)in Dresden

3.Ein internationales Gericht. In dem die Anführer des faschistischen Deutschlands verurteilt wurden. Fand in dieser Stadt statt.

a) in Dresden b)Leipzig c)Weimar

6. Die Thomanherkirche, in dem der deutsche Komponist Johann Sebastian Bach den Knabenchor leitete. Befindet sich …

a)in Weimar b)in Leipzig c) in Berlin

7.Diese Stadt wurde im 12. Jahrhundert von Juri Dolgoruki gegründet.

a) Kiew b) Bern c) Moskau

8. Man nennt diese Stadt die Kunstmetropole im Herzen Europas

a) Paris b)Wien c) Berlin

9.Wo befindet sich das Einstein- Museum?

a)in Nürnberg b) in Bern c)in Leipzig



Fragen für die zweiten Mannshaft

1. Die größte Bibliothek in Europa befindet sich … .

a)Weimer b)Dresden c)Leipzig

2. Der Handwerkerhof – das Museum unter freiem Himmel befindet Himmel befindet sich …. .a)in Leipzig b)in Weimar c)in Nürnberg

3. Man nennt diese Stadt Elbflorenz.

a)Weimar b)Dresden c)Berlin

4. Wo befindet sich die Weltberühmte Gemäldegalerie?

a)in Erfurt b) Dresden c)Berlin

5. Die Stadt der deutschen Literatur, Gote – und Schiller –Stadt

a)Frankfurt am Main b)Weimar c)Leipzig

6. Am rechten Ufer der blauen Donau befindet sich… .

a)Wien b)Dresden c)Bern

7. In … gibt es viele Museen, das schweizerische Schützenmuseum und die Kunsthalle.

a)Bern b)Salzburg c)Wien

8. An welchem Fluss liegt Berlin?

a) an der Donau b)an der Spree c)an der Oder

9. Wo befindet sich die Tretjakow-Galerie?

a) in Moskau b)in Susdal in Jaroslawl

Die Zweite Runde

Die dritte Runde

1. Welches Wort passt nicht zu dieser Reihe.

Dresden , Elbe, das Elbflorenz, die Dresdener Gemäldegalerie, eine Messestadt;

Leipzig, der Thomanerchor «Schaufenster der Weilt», eine Messestadt, die Deutsche Bücherei, der Zwinger;

Wien, die Donau, die Wiener Universitetät, der Stephansdom,

Goethe– Schiller- Denkmal, das Burgtheater;

Moskau, Moskwa, die Tretjakow – Galerie, die Ermitage, das Bolschoi – Theater, der Fernsehturm Ostankino, die Lomonossow- Universitat;

Berlin, der Alexderplatz, der Berliner Zoo , das Reichstagsgebäude, unter- den Linden, das Pergamonmuseum, der Rote Platz;





Die vierte Runde

1.Das ist die Hauptstadt eines Landes in Europa. Sie Liegt an der Donau. Hier leben 1 600 000 Einwohner. In der Stadt erinnert vieles an die großen Komponisten Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Brahms und Strauβ . (Wien)

Die fünfte Runde

Zu welchem Land gehört die Hauptstadt?

Paris (Frankreich), Athen (Griechenland), Moskau(Russland),London (England),Rom(Italien),Bern(die Schweiz),Wien(Österreich),Berlin (Deutschland), Luxemburg(Luxemburg),Vaduz(Lichtenstein)

In welche Stadt muss man reisen, um folgende Sehenswürdigkeiten zu besuchen?

Der Stephansdom (Wien), der Spasski-Turm(Moskau), das Denkmal Peter dem Ersten (Sankt Peterburg), das Rote Rathaus (Berlin), die Plastik „Bremen Stadtmusikanten“ (Bremen), der Zwinger (Dresden), der Big Ben (London), das Weiβe Haus (Washington), der Louvre(Paris) .

3.Thema „AUF DEM LANDE GIBT ES AUH VIEL INTERESSANTES“

Die erste Runde

Fragen für die erste Mannschaft

1)Das Vieh – das sind … .

a)Kühe, Pferde, Schweine, Schafe, b) Hähner, Kühe, Schweine Ziegen c) Pferde, Rinden, Schafe, Enten

2)Landwirtschaftleche Maschinen – das sind … .

a)Traktor, Mähdrescher, Pflug, Getreide b)Traktor, Boden, Pflug, Sähmaschine c) Traktor, , Mähdrescher, Pflug Sähmaschine

3)Die Rinder … .

a)brüllen b)bellen c)meckern

4)Die Vögel … .

a)schnurren b)zwitschern c)quaken

5) In diesem Dorf macht man das Geschirr aus Holz und bemalt es in 4 Farben.

a)Chochloma b)Luchloma c)Gshel

6) In diesem Dorf macht man das Geschirr aus Keramik und bemalt es in 2 Farben.

a)Chochloma b)Luchloma c)Gshel

7) Ich … das Gerteide .

a)melke b) treibe c)mähe

8) Die wichtigste Maschine in der Landwirtschaft ist … .

a)der Traktor b)die Straβenbach c)der Zug

9) Die Touristen kaufen gern … aus Gshel.

a)Matrjoschka b) das Geschirr c)Schatullen

10) Mein Freund … im Sommer auf einem Bauernhof arbeiten.

a)werde b)wird c) werden

Fragen für die zweite Mannschaft

1)Das Vieh – das sind … .

a)Kühe, Pferde, Rinder, Ziegen b) Kühe,

Ziegen, Schweine, Hähne c)Pferde, Rinder, Schafe, Enten

2)Das Geflügel- das sind … .

a)Hühner, Enten, Gänse b) Ziegen, Hühner, Enten c)Gänse Rinder, Hühner, Enten

3) Die Gänse … .

a)schnattern b)grunzen c)binnen

4)Die Hunde … .

a)schnattern b)miauen c)bellen

5)In diesem Dorf matsch man das Geschirr aus Holz und bemalt es in 8 Farben.

a)Chochloma b)Luchloma c)Gshel

6) In diesem Dorf matsch man die weltbekannten Schatullen.

a)Palech b)Luchloma c)Gshel

7) Meine Groβeltern … Viehzucht .

a) futtern b)treiben c)pflügen

8)Der Mähdrescher … und … Getreide .

a)melkt, drischt b)mäht, drischt c) mäht ,treibt

9) Die Touristen kaufen gern … aus Palech.

a) Matrjoschka b) das Geschirr c)Schatullen

10) … ihr im Wald Pilze und Beere sammeln?

a)werden b)werdet c)werde



Die zweite runde

Sie wissen, wie ein deutscher Bauernhof früher ausgesehen hat. Setzen Sie da oder weil ein.

  1. 1. viele unserer Urgroβeltern noch Bauern waren , lebten sie oft auf Höfen, wo alles unter einem Dach war. 2. Eine Scheune für Heu und Stroh war über dem Stall, … das Vieh im Stall stand.3. … alles unter einem Dach war, waren Wagen und Geräte unter demselben Dach.4. Der Bauer wohnte mit seiner Familie im Erdgeschoss, … im 1. Stock die Eltern des Bauern ihre Kammern hatten. 5. … man noch wenig Maschinen hatte, war die Arbeit oft schwer. 6. Alle mussten arbeiten, … man sich möglichst mit allem selbst versorgte.

  2. In diesen Sätzen sind Tiernamen versteckt. Unterstreiche sie in die freien Felder.

  1. Zwillinge haben am selben Tag Geburtstag. Die Amsel

  2. Wir kaufen teuer ein. Die Ente

  3. Er ist fertig, er kommt mit. die Tiger

  4. Geh und hol das Buch. der Hund

  5. Sie hat den wertvollen Brokat zerschnitten. die Katze

  6. Auch am sternklaren Himmel schwebt ein einzelnes Wölkchen. der Hamster

  7. Wer war es, der für ihn eine Lanze brach.

Die vierte runde

Wie heiβsen diese Tiere?

  1. Er geht abends schlafen. Am morgen kräht er über den ganzen Dorfpatzt. Er sieht wie ein Ritter aus. Er hat Sporen und einen roten Kamm. Er geht stolz im Hof herum.

  2. Er hat viele Farben und lebt in tropischen Ländern. Er spricht manchmal.

  3. Sie ist ein Haustier und mag Mäuse. Sie ist ein nicht groβ. Sie macht „miau“.

  4. Es ist groβ und elegant. Es galoppiert manchmal. Man kann es reiten.

  5. Er ist ein Vogel, aber er kann nicht fliegen. Er ist schwarz und weiβ und lebt in der Antarktis.

  6. Er ist grau, groβ und dick. Er lebt in Afrika und in Indien.

  7. Sie ist klein und grau. Manchmal ist sie auch weiβ. Sie mag Käse, aber keine Katzen.

(der Hahn, der Papagei, die Katze, das Pferd, der Pinguin, der Elefant, die Maus)

Die fünfte Runde

Wer macht das?

Wer brüllt? (das Rind). Wer grunzt? (das Schwein). Wer bellt? (der Hund). Wer meckert? (die Ziege). Wer summt? (die Biene). Wer zirpt? (die Grille). Wer quakt? (der Frosch). Wer brummt? (wer Vogel).



4.Thema „ SORGEN WIR GEMEINSAM FUR UNSERER PLANETEN ERDE“

Die erste Runde

Fragen für die erste Mannschaft

  1. Der Wald … den Menschen … Kalte.

a)Schützt ,auf; b) schützt, vor ;c) schütz, von.

  1. du manchmal Blätter von den Bäumen … ?

a)Reiβst , ab ; b)Reiβt, aus; c) Reiβt, auf.

3. Die Natur …

a) Ist in Gefahr; b) sind in Gefahr; c) ist bei Gefahr.

4. Der Wald … .

a)ist verschmutzen; b)ist verschmutzt; c)sein schmutzig.

5. Der Lehrer sagt … .

a) dass verschmutzen Fabriken und Betriebe die die Luft; b) dass Fabriken und Betriebe verschmutzen die Luft; c) denn die Wälder verschmutzen sind.

6. Viele Tiere sterben aus, … .

a) dann die Wälder sind verschmutzt; b) dann sind die Wälder sind verschmutzt; c) dann die Wälder sind verschmutzt sind.

7. Es ist wichtig, … .

a) halten das Wasser und die Luft sauber; b)das Wasser und die Luft sauber zu halten; c) das Wasser und die Luft sauber halten.

8. Saurer Regen ist … für Pflanzen, Tiere, Flüsse und Seen.

a) gut; b) nützlich; c)gefährlich.

9. … bildet die grünen Lungen des Landes.

a)Der Wald; b) Der Fluss; c) der Berg.

10. Recyceln bedeutet … .

a) wieder verwenden; b) wegwerfen; c) verbrennen.

Fragen für die zweite Mannschaft

  1. Der Wald sorgt … die Sauberkeit der Luft.

a)um; b) auf; c) für.

  1. du Zweige von den Bäumen …?

a) Schneidet, ab; b)Schneidest, ab; c)Scheidet, aus.

  1. Die Tiere … .

  1. ist in Gefahr; b)sind in Gefahr; c)ist bei Gefahr.

  1. Der Fluss … .

  1. ist verschmutzen; b)ist verschmutzt; sein ist schmutzig.

  1. Der Lehrer sagt … .

a)dass verschmutzen Kunstbürger und Insektengifte den Boden; b) dass Kunstbürger und Insektengifte den Boden verschmutzen; c) dass Kunstbürger und Insektengifte verschmutzen den Boden.

  1. Viele vogel sterben aus, … .

a)denn die Natur ist verschmutzt; b) denn ist die Natur verschmutzt; c) denn die Natur verschmutzt ist.

  1. Es ist wichtig, … .

  1. Halten den Hof und die Straβe sauber; b) den Hof und die Straβe sauber zu halten; c) den Hof und die Straβe sauber halten;

  1. Die Luft wird durch … verschmutzt.

a)Abgase; b)Sauerstoff; c)Wasser.

  1. Wir müssen beim Umweltschutz … .

  1. Machen mit; b)mitmachen; c)mitmacht.

  1. Der grüne Punkt steht auf den Verpackungen, die man … kann.

a)Recyceln; b) wegwerfen; c)verbrennen.

Die zweite Runde

Die dritte Runde

Setze die Wörter ein.

Düngemittel– Müll Öl –Schaden– Algen– Katastrophe– Industrie-bedeckt-fliβen-ernst nehmen- ist schuld-verschmutzen-sinnlostödlich - ungefilterten.

Meere Gefahr!

Unsere Meere sind nicht mehr sauber. Wer … daran? Verantwortlich dafür ist vor allem die…, die ihre … Abwässer ins Meere … lässt. Aber auch die Landwirtschaft mit ihren …richtet groβen … an. Die … wachsen dadurch sehr schell und das Gift, das sie produzieren, ist für viele Meerestiere … . Die gröβte … für unsere Meere sind Schiffsunfälle, bei denen tausende Liter … ins Meer gelangen. Ein Ölteppich … dann das Wasser, in dem Seevögel … sterben müssen. Viele Meerestiere sind Gefahr, weil die Menschen ihre Umwelt … . Wir alle müssen den Umweltschutz …, das heiβt, wir müssen für unseren … andere Lösungen finden.

(ist schuld-Industrie- ungefilterten-fliβen- Düngemitteln-Schaden-Algen-tödlich- Katastrophe- Öl- bedeckt- sinnlos- verschmutzen- ernst nehmen –Müll)

Die vierte Runde

  1. Kleiner als die Maus

Trägt sie ihr eigenes Haus.

  1. Was fliegt so bunt im Sonnenschein

Und kehrt als Gast bei Blumen ein?

  1. Wer hat ein rotes Kleidchen an

Und viele schwarze Pünktchen dran?

  1. Am Teich, im Rohr quakt er im Chor.

Bis du zu keck, plitsch – platsch ist er weg.

Nun sagt, ob ihr wisst, wer das wohl ist?

  1. Mich soll es wundern, ob ihr kennt, den Vogel, der sich selber nennt.

  2. Wer bin ich, Kleine? Ich habe acht Beine, bin rund und klein, zieh Netze fein, aus zarten Fädchen, ganz ohne Rädchen?

(Die Schnecke, der Schmetterling, der Marienkäfer, der Frosch, der Kuckuck, die Spinne)

Die fünfte Runde

  1. Wo wächst das Edelweiβ?(Im Gebirge)

  2. Woher kommt der Kaktus?(Aus Amerika )

  3. Wann wachsen die Pilze am besten?(Nach dem Regen)

  4. Er arbeitet wie ein … .(Pferd)

  5. Ich will kleine … im Sack kaufen. (Katze)

  6. Ich bin hungrig wie ein … . (Wolf)

  7. Dieser Mann ist stark wie ein … .(Bär)

  8. Ich bin müde wie ein … . (Hund)

  9. Er ist stumm wie ein … .(Fisch)

  10. Er schläft wie ein … .(Murmeltier)

  11. Sie ist blind wie ein … .(Huhn)

VI. Thema „IM GESUNDEN KÖRPER-GESUNDER GEIST Die erste Runde

Fragen für die erste Mannschaft

  1. Man nennt diese Sportart Königin des Sportes.

  1. Das Rudern b) das Gleiten c) die Leichtathletik

  1. Auf wieviel Feldern spielt man Schah?

  1. 64 b)68 c) 56

  1. Im Jahre 1895 hat der amerikanische Turnlehrer Morgan … erfunden.

  1. Volleyball b) Basketball c) Fuβball

  1. kommt uns Japan

  1. Badminton b)Tennis c)Wasserball

  1. Die Olympische Spiele finden einmal in … Jahre statt

  1. 4 b) 5 c) 3

  1. Der blaue Ring Symbolisiert ….

  1. Afrika b) Europa c) Asien

  1. Die Olympiastädte Deutschland sind….

  1. Berlin und Leipzig b) Leipzig und München c) Berlin und München

  1. Ich nehme … dem Fuβballspiel teil.

  1. an b) auf c) in

  1. Wir trieben Sport , … .

  1. um zu sein munter und gesund , b) um munter und gesund sein, c) um munter und gesund zu sein

  1. Wie lange dauert ein Eishockey-Spiel.

  1. 3x20 Minuten b) 2x10 Minuten c) 3x15 Minuten (x-mal)

Fragen für zweite Mannschaft

  1. Man nennt diese Sportart Sport der Schönheit.

  1. Eiskunstlauf b) Gleiten c) Boxen

  1. Woher kommt das Schachspiel ?

  1. Aus China b) aus Indien c)aus Japan

  1. Das … kam im 6. Jahrhundert aus Persien in andere Länder

  1. Hockeyspiel b) Handballspiel c) Fuβballspil

  1. Die Olympischen Spiele fanden zum ersten Mal … statt

  1. in Griechenland b) in England c) in Frankreich

  1. ist das Geburtsjahr der modernen Olympischen Spielen.

  1. 2000 b) 1896 c) 1900

  1. Der schwarze Ring symbolisiert …

  1. Afrika b) Europa c) Asien

  1. Die Olympiastadt Russlands ist bald in …

  1. Sankt Petersburg b)Sotchi c) Kazan

  1. Ich nehme … der Olympiade teil.

  1. an b) auf c) in

  1. Wir treiben Sport , … .

  1. um zu sein fit b) um fit sein c) um fit zu sein

  1. Wie lange dauert ein Basketball-Spiel?
    a) 2x20 Minuten b)3x20 Minuten c) 3x15 Minuten (x-mal)

Die zweite Runde

Die dritte Runde

Ergänze den Text mit den Wörtern: Musik-Meter –Freudschaft- Stunden- Eltern- Kind- Zentimeter- Boden-Tag.

Turnen ist für mich sehr wichtig. Meine … haben mir erzählt, dass ich schon als kleines … in jeder freien Minute geturnt habe. Auch heute ist es noch so.

Mein Lieblingsgerät ist der Schwebebalken, fünf … lange aber zehn … breit. Das ist schon sehr wenig, und manchmal lande ach auch dem … . Ich bin auch in einer Jazzgymnastik-Gruppe. Das ist nicht so hart und auch nicht so gefährlich. Ich finde es toll, sich nach … zu bewegen. Ich trainiere jeden … drei … , denn fast jede Woche sind Wettkämpfe: einmal im Turner und einmal in der Jazzgymnastik. Manchmal finde ich das alles etwas anstrengend, aber es macht mir Spaβ. Man kommt mit vielen Jugendlichen zusammen, und es entstehen schöne… .

(Eltern-Kind-Meter-Zentimeter-Boden-Musik-Tag-Stunden- Freudschaft).







Die vierte Runde

  1. Die Mannschaft besteht aus dem Torwart, zwei Verteidigern und drei Stürmern. Das Spiel sehr viel Kraft kostet, speilt man der Reiche nach. An einem Spiel dürfen 18 Speiler teilnehmen. Gespielt wird 3 mal 20 Minuten. (Eishockey)

  2. Das ist ein altes indischen Brettspiel. Es wird von zwei Partner gespielt. Die Figuren werden nach bestimmten Regeln bewegt. Jeder Spieler hat 16 Figuren.(Das Schachspiel).



Die fünfte Runde

  1. Wie nennt man Badminton in Deutschland?(Federball)

  2. Wie viele Spieler einer Mannschaft sind beim Basketball auf dem Feld?(Fünf )

  3. Wie nennt man den Kampfplatz der Boxer?(Ring)

  4. Wie viele Locher hat ein Pool-Billardtisch?( Sechs)

  5. Wie viele Spieler gehören zu einer Volleyball-Mannschaft? (Sechs)

  6. Aus welchen Disziplinen besteht in der Leichtathletik der Dreikampf? (100-m-Lauf, Weitsprung, Kugelstoβen)



  1. Aus welchen Disziplinen besteht der Ski Sport Biathlon?(Skilanglauf und Schissen)



  1. Ein runder Gegenstand zum Spielen aus Gummi oder Leder. (Ball)



  1. Eine Gruppe vorn Spielen?(Mannschaft)



  1. Körperliche Betätigung in der Freizeit?(Sport )



  1. Ein Ort , an dem groβe Fuβballspiele und andere sportliche Veranstaltungen stattfinden?(Stadion)



  1. Das Ziel bei Fuβballspielen?(Tor)



























57 вебинаров для учителей на разные темы
ПЕРЕЙТИ к бесплатному просмотру
(заказ свидетельства о просмотре - только до 11 декабря)


Краткое описание документа:

                     ИГРА «WUNDERLICHTR»

Предполагаемый материал, используемый в игре  »Чудесный случай»,предназначен для учащихся 7 класса, изучающих  немецкий язык, и представляет собой набор  упражнений по учебным темам »DieHemet«, «DieStart», «DieSport«, «AufdemLande», « DieNatur».

  Материалы могут быть использованы для обобщение и повторения на уроке.

     Для игры класс делится на две группы с любым количеством игроков. Игра проходит в 5 раундов.

1-   раунд. Команда получают задания на листках бумаги  и в течение некоторого времени обсуждают их вместе. Затем ведущий  читает вопрос, а капитан команды называет правильный ответ.

2-   раунд. Команды отвечают на заранее подготовленные друг другу вопросы.

3-   раунд. Команды выполняют задание в течение 10 минут.

4-   раунд. Разгадывание загадки- рассказа.

5-   раунд. Ответы на вопросы ведущего.

1.   Thema  »WAS NENNEN WIR UNSERE HAIMAT?»

Der Moderator: Ich bieg Ruse Sie herzlich auf der Gewinnshow « Glücklicher  Zufall». Auf unserem Spill nehmen  2 Mannschaften teil.  Die Regeln sind recht einfach. Das  Spiel  bestech aus 5 Runden. Für  jede  richtige  Antwort bekommt die  Mannschaft

5 Punkte. Die Jury wird die Leistungen fernhalten und dann die Ergebnisse erläuterten.

      Lasst uns beginnen.

                                          Die erste Runde.

Wählen Sie die  richtete Antwort.

Fragen für  die erste Mannschaft.

1.   Dieses Land ist ein  richtiges Mosaikland.

a)Österreich  b)Deutschland   c)Schwitz

2Die Touristen laufen gern Schi in den malerischen Alpen…

a)in der Schweiz   b)in Deutschland   c)in Österreich

3.Wen nennet man den Walzerkönig?

 a)Mozart   b)Schubert   c) Johan Strausβ

4. Es gibt dort 26 Kantone und  Halbkantone.

a) die Schweiz  b)Deutschland   c)Frankreich

5. Wer hab das Drama «Welchem Tell» geschrieben?

a) Goethe    b)Schiller    с)Heine

6 )Die Hauptstadt der Schweiz  ist…

a)Berlin   b)Bern    c)Hamburg

7.Deutschland besteht aus …Bundesländern.

a)9    b)18   c)16

8.Seit wann existiert die Europäische Union?

a) seit 1994     b)seit 1990    c)seit2000

9. Wo sitzt das europäische Parlament?

a) in  Genf b)in Straßβbürg  c)in Zürich

10.Wie hauβt das neue Geld der EU?

a) der Euro         b) der Dollar    c)die Mark

 

Fragen für die zweite Mannschaft

1.Das Land ist traditionell    ein  neutraler  Staat.

a)Österreich  b)   die  Zwei   c)Deutschland

2.Die Hauptstadt Österreichs ist…

a) Bern     b) Wien   c) Salzburg  

3.Der Liederkönig ist…

a)Wagner    b)Schubert    c) Mozart

4.Aus wie viel  Bundesländern  besteht  Österreich?

a) 10     b)9    c)16

5.Welche Stadt nennt man Mozartstadt?

a) Salzburg   b) Wien   c)Leipzig

6.Die Hauptstadt Deutschlands ist….

a)Hamburg   b)Berlin   c)Köln

7.Was ist das Wahrzeichen Berlins?

a)Das  Brandenburger   Tor   b)Der  Aleksander plätz   c) Das Reichstagsgebäude

8. Wo sitzt die Verwaltung der EU?

a)in Brüssel     b)in Paris  c)in Berlin

9.  Wie ist die Fahne der EU?

a)weir    b)blue  c)rot

10.Wieviel   Länder gehören zur EU?

a)12   b)28  c)13

 

 

 

                       Die zweite Runde

Die  Mannschaften   stellen  einander zwei Fragen.

                      Die  dritte Runde

Die Mannschaften  bekommen die gleichen Aufgaben und 

Machen sie schriftlich in 10  Minuten.

1)Setz die fehlenden Wörter richtig ein.

Deutschland liegt ……  Europas. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Автор
Дата добавления 25.05.2015
Раздел Иностранные языки
Подраздел Другие методич. материалы
Просмотров201
Номер материала 544121
Получить свидетельство о публикации

Включите уведомления прямо сейчас и мы сразу сообщим Вам о важных новостях. Не волнуйтесь, мы будем отправлять только самое главное.
Специальное предложение
Вверх