Инфоурок / Иностранные языки / Тесты / Школьный этап олимпиады по немецкому языку 9-11 классы
Обращаем Ваше внимание, что в соответствии с Федеральным законом N 273-ФЗ «Об образовании в Российской Федерации» в организациях, осуществляющих образовательную деятельность, организовывается обучение и воспитание обучающихся с ОВЗ как совместно с другими обучающимися, так и в отдельных классах или группах.

Педагогическая деятельность в соответствии с новым ФГОС требует от учителя наличия системы специальных знаний в области анатомии, физиологии, специальной психологии, дефектологии и социальной работы.

Только сейчас Вы можете пройти дистанционное обучение прямо на сайте "Инфоурок" со скидкой 40% по курсу повышения квалификации "Организация работы с обучающимися с ограниченными возможностями здоровья (ОВЗ)" (72 часа). По окончании курса Вы получите печатное удостоверение о повышении квалификации установленного образца (доставка удостоверения бесплатна).

Автор курса: Логинова Наталья Геннадьевна, кандидат педагогических наук, учитель высшей категории. Начало обучения новой группы: 27 сентября.

Подать заявку на этот курс    Смотреть список всех 203 курсов со скидкой 40%

Школьный этап олимпиады по немецкому языку 9-11 классы

библиотека
материалов

Школьная олимпиада по немецкому языку для 9 -11 класса

Аудирование

Aufgaben zum Hörverstehen.

Richtig oder Falsch?

Richtig  +

Falsch   -

1. Es lebte einmal ein armer Herr.

2. Der Herr hatte drei Diener.

3. Zwei Diener von diesem Herrn waren sehr faul.

4. Sie waren immer mit etwas beschäftigt.

5. Eines Tages saßen die Diener im Garten.

6. Als es klingelte, standen beide nicht auf.

7. Das dauerte nicht lange, 5 Minuten.

8. Der Herr kam selbst zu den Dienern.

9. Jörg konnte nicht kommen, weil er Hans half.

10. Der Herr lobte die Diener für die Arbeit.



Чтение

Lesen Sie zuerst den Text, dann lösen Sie die darauf folgenden Aufgaben!


Neues von Lena

Lenas schönste Zeit in diesem Jahr war ihr dreiwöchiger Aufenthalt in Florida bei einer amerikanischen Familie. „Ich bin sehr gut aufgenommen worden“, sagt sie. Der Besuch mehrerer Freizeitparks, Ausflüge in die Natur und die Besichtigung des Kennedy-Spacecenters machten die Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis. Noch heute schreibt Lena regelmäßig E-Mails an mehrere nette Leute, die sie in den USA kennen gelernt hat.

In der Schule lief es nicht so gut: Das Zeugnis am Ende der neunten Klasse war das schlechteste, das Lena bis jetzt hatte. Notendurchschnitt: 1,4. „Manche Lehrer haben es mit den Noten sehr genau genommen“, findet Lena. „Doch das ist mir heute egal. Neues Schuljahr, neues Glück“, sagt sie lachend. Lena hat viele neue Lehrer bekommen, „Ich denke, dass bei denen der Unterricht besser ist.“ Das Abschlusszeugnis nach der 10 soll wieder so gut wie frühere Zeugnisse werden. Bis dahin stehen noch einige Termine auf dem Kalender: Im Herbst nahm Lena an einem Schüleraustausch mit der französischen Partnerstadt Loches teil. Außerdem fuhr die gesamte Jahrgangsstufe im Winter zum Skilaufen nach Obertauern in Österreich.

Zum Judo geht Lena 2- bis 3-mal in der Woche. Außerdem trainiert sie mit ihrer Freundin Katrin zwei Gruppen mit jüngeren Sportlern. Manchmal fährt sie auch zu Wettkämpfen, meistens als Betreuerin. Lena trägt mittlerweile den braunen Gürtel, das steht für den höchsten Schülergrad im Judo. „Eine Sache, auf die man stolz sein kann“, findet sie.

Was für Vorteile hat man mit 16? „Ich darf Alkohol und Zigaretten kaufen, aber das kommt für mich als Sportlerin überhaupt nicht in Frage.“ Viel wichtiger findet sie, dass sie in diesem Jahr zum ersten Mal an Kommunalwahlen teilnehmen konnte. Im Politikunterricht, in den Zeitungen und im Internet hat sie sich vorher informiert. Außerdem sind die Bürgermeisterkandidaten zu einer Podiumsdiskussion in die Schule gekommen. Einige Ideen der Kandidaten fand sie sehr unrealistisch. „Aber so sind eben Politiker“, meint Lena.

In den Sommerferien hat Lena zwei Wochen in einer Werkzeugfabrik gearbeitet. Das verdiente Geld will sie sparen: Noch einmal nach Amerika reisen, das ist im Moment ihr Traum.


Lesen Sie nun folgende Aussagen zum Inhalt des Textes! Wenn die Aussage richtig ist, schreiben Sie +. Wenn die Aussage falsch ist, schreiben Sie -.


  1. In Florida hatte Lena viel Spaß.

  2. Lena hat noch Kontakt zu ihren Freunden in den USA.

  3. Lena ist nicht glücklich mit ihren Schulnoten.

  4. Lena hat jetzt viele schlechte Lehrer.

  5. Im Herbst war Lena in Frankreich.

  6. Lena ist mit ihrer Klasse nach Osterreich gefahren.

  7. Lena hat jetzt weniger Zeit für Sport.

  8. Lena hat noch keinen Gürtel im Judo.

  9. Lena hat schon einmal geraucht.

  10. Lena findet Politik interessant.

  11. Lena hatte einen Ferienjob.

  12. Lena träumt von einem guten Job.




 Страноведение

Testen Sie sich!


  1. Wo liegt Deutschland?

a) im südlichen Mitteleuropa; b) im Mitteleuropa;

c) im Westeuropa; d) im Osteuropa.


  1. Wie sind die Staatsflagge der BRD?

a) schwarz – weiß– rot;

b) rot – gelb – schwarz;

c) grün – gelb – schwarz;

d) schwarz – rot – golden.


  1. Wieviel Staaten sind Deutschlands Nachbarstaaten?

a) 6; b) 8; c)9; d)10.


  1. Wieviel Bundesländer hat Deutschland?

a) 10; b) 12; c) 16; d) 15.


  1. Was ist auf dem Wappen Berlins dargestellt?

a) der Wolf; b) der Tiger: c) der Bär; d) der Hase.


  1. Welche Städte sind Stadstaaten?

a) Berlin, Bremen, Hamburg;

b) Sachsen, Hessen, Baeyrn;

c) Brandenburg, Saarland, Thüringen;

d) Niedersachsen, Sachsen- Anhalt, Rheinland- Pfalz.


  1. Wie groß ist die Bevölkerung Deutschland?

    1. 51,2 Mio; b) 72 Mio; c) 95 Mio; d) 81,8 Mio.

  2. Nennt man den Fluß, der von Westen nach Osten fliesst..

    1. die Donau; b) die Elbe; c) der Rhein; d) die Oder.


  1. Wie heißt der größte Berg der BRD?

    1. die Alpen; b) die Zugspitze; c) der Harz; d) die Erzgebirge.


  1. Welche Gruppe der Ausländer ist seit langem die größte in Deutschland?

    1. Italiener; b) Polen; c) Türken; d) Griechen.


  1. Zu welcher Großgruppe der Sprachen gehört Deutsch?

    1. indogermanischen; b) koreanisch; c)angelsächsisch; d) baskisch.


  1. Wann hat die Deutsche Geschichte begonnen?

a) im 9 Jahre n. Chr.; b) im 6 Jahre n. Chr.;

c) im 2 Jahre n. Chr.; d) im 7 Jahre n. Chr.


  1. Was bezeichnete ursprünglich das Wort “deutsch”?

    1. die Sprache b) die Sprecher; c) das Wohngebiet; d) das Volk.


  1. Wer war ein Fürst des germanischen Stammes der Cherusker und besiegte im Teutoburger Wald drei römische Legionen?

a) Arminus; b) Karl der Großte;

c) Otto I; d) Ludwig der Deutsche.


  1. Wer war der wichtigste Kirchenreformator?

a) Emphraim Lessing; b) Martin Luther;

c) M. Frisch; d) J.R. Becher.


  1. Wer gilt als erste deutsche König?

a) der Frakenherzog Konrad I.; b) Kaiser Frank; c) Bismark; d) Wilhelm II.


17. Seit wann lautete der Name des Reiches «Römisches Reich Deutscher Nation» ?

a) 15 Jahrhundert; b) 13 Jahrhundert; c) 10 Jahrhundert; d) 9 Jahrhundert.


18 .Wann kamen die Habsburger auf den Tron?

a) im Spätmittalter; b) im Hochmittalter;

c) Zeitalter der Glaubenspaltung; d) Zeitalter des Absolutismus.


19. Wie heißt der erste Reichskanzler?

a) Otto I; b) Heinrich der Löwe; c) Bismark; d) Friedrich I.


20. Wann war der Erste Weltkrieg?

a) 1914; b) 1907; c) 1941; d) 1903.

Лексико – грамматический тест

 Выберите правильный вариант:


1. Kommst du mit mir in die Disko? -Nein, ich …heute für die Englischarbeit lernen.

a. kann b. darf c. muss

2. Wohin fahren Sie? -… Italien.

a. in b. nach c. aus

3. Die große chinesische Vase steht an … Tür.

a. der b. die c. den

4.Hanna … Sport, Sprachen und Biologie.

a. magt b. mögt c. mag

5. Alle Leute reisen besonders gern im Sommer, …es schon warm ist.

a. wenn b. als c. wann

6. Hamburg befindet sich im Norden Deutschlands, deshalb ist das Klima viel … als im Süden.

a. kälter b. kalt c. kalter

7. Unsere Lehrer … gut.

a. ist b. sind c. seid

8. Auf dem Teppich … zwei Jungen und spielten mit Legosteinen.

a. legten b. lagen c. liegen

9. …Anja und Christian auch mitfahren?

a. wurden b. werden c. wird

10. Nachdem er sich im Süden erholt…, konnte er wieder gut arbeiten.

a. hatte b. war c. hat

11. Mein Bruder studiert …der Hochschule für Fremdsprachen.

a. in b. von c. an

12. 3 Stunden lang … ich gestern die Schultasche… .

a. habe…gesucht b. habe… gesuchen c. bin…gesucht

13. Warum … du so lange? Es ist schon 10 Uhr.

a. schlafst b. schlafe c. schläfst

14. Wie geht es deinem Bruder? –Danke, es geht…besser.

a. ihm b. ihn c. ihr

15. Gestern war ich sehr hungrig, deshalb …ich mit großem Appetit.

a. esst b. esse c. aß

Письмо

Закончились летние каникулы. Снова школа. Напиши письмо своему другу в Германию о том, как ты провела лето.

А) погода летом

Б)  где и с кем ты была

С) чем ты занималась

Д) твои впечатления о каникулах.

Е) не забудь передать привет родителям подруги.

 Адрес: Германия, город Мюнхен, улица Цветочная, дом 5, квартира 17

























 Приложение

Текс для аудирования

 Zwei ganz fleißige Diener

Ein reicher Herr hatte zwei Diener. Beide waren sehr faul. Wenn der Herr sie rief, kamen sie oft nicht. Einer sah immer auf den anderen. Eines Tages saßen die beiden Diener in der Küche und machten nichts. Da klingelte es. Keiner von den Dienern stand auf, sie blieben sitzen und machten nichts. Das dauerte 10 Minuten. Da rief der Herr: „Jörg, komm mal her! Wo bist du denn so lange?“ Jörg antwortete: „Hier. Aber ich kann leider nicht kommen“. „So?!“ sagte der Herr, „warum kannst du denn nicht kommen?“ Der Diener antwortete: „Ich muss Hans helfen.“ „Und was macht Hans?“ wollte der Herr wissen.„Hans ..., er ...er ... macht nichts“, sagte Jörg.

Ключи

Аудирование

1-,2-,3+,4-,5-,6+,7-,8-,9-,10-

Чтение

1.+

2+

3+

4-

5+

6+

7-

8-

9-

10-

11+

12-

Страноведение

1-b); 2-d); 3-c); 4-c); 5-c); 6-a); 7-d); 8-a); 9-b);10-c); 11-a); 12-a); 13-a); 14-a); 15-b); 16-a); 17-a); 18-a); 19-c); 12-a).


Лексико – грамматический тест

1c

2b

3a

4c

5a

6a

7b

8b

9b

10a

11a

12a

13c

14a

15c

Общая информация

Номер материала: ДВ-051612

Похожие материалы