Инфоурок / Иностранные языки / Конспекты / Театральная постановка произведения Гете "Фауст"

Театральная постановка произведения Гете "Фауст"

Напоминаем, что в соответствии с профстандартом педагога (утверждён Приказом Минтруда России), если у Вас нет соответствующего преподаваемому предмету образования, то Вам необходимо пройти профессиональную переподготовку по профилю педагогической деятельности. Сделать это Вы можете дистанционно на сайте проекта "Инфоурок" и получить диплом с присвоением квалификации уже через 2 месяца!

Только сейчас действует СКИДКА 50% для всех педагогов на все 111 курсов профессиональной переподготовки! Доступна рассрочка с первым взносом всего 10%, при этом цена курса не увеличивается из-за использования рассрочки!

ВЫБРАТЬ КУРС И ПОДАТЬ ЗАЯВКУ
библиотека
материалов

1 Szene:
Faust (сидит над книгой )

Faust: Ich habe viele Bücher gelernt. Wo ist die Wahrheit?
2 Faust: Du bist so dumm. Was weißt du jetzt?

Faust: Alle sagen, dass ich Genie bin.
2 Faust: Nein. Weil sie noch dümmer sind als du.

Faust: Ich bin nicht dumm.
2 Faust: Dann zeig mir doch, die Wahrheit!

2 Szene:
Faust, Geist

Faust: (laut) Die Wahrheit. Ich will sie wissen.

Geist: Wer ruft mich da?
Faust: Da!.....Ich kann es!.....Ein Geist!.....Er kommt zu mir!
Geist: Wer bist du?
Faust: Faust. Ich bin.....ein Kollege.
Geist: Du bist ein Mensch.

Faust: Ich bin ein Genie….Wir gehören zu gleichen Welt.

Geist: Es gibt drei Welten: ganz oben, in der Mitte, ganz unter. Du bist die Menschenwelt.
Faust: Menschenwelt...
Geist: Ist dein Welt, Faust.

*Geistgehtweg*

Faust: Halte! Warte! Geh nicht weg!

3 Szene:
Faust, Mephisto

Faust: Ich will sterben.

Mephisto: Warum gleich sterben, Faust?
Faust: Wer bist du? Woher kommst du?

Mephisto: Ein Geist.
Faust: Aha, ichverstehe. Du bist also ein Teufel.
Mephisto: Mephisto ist mein Name und das Böse ist mein Beruf.

Ich möchte für dich arbeiten.
Faust: Danke. Ich brauche niemand.

Mephisto: Ich kann dir alles geben.
Faust: Gib mir bitte die Wahrheit.

Mephisto: Wahrheit? Du bekommst etwas Besseres.
Faust: Was kriegst du dafür?

Mephisto: Im Leben nichts. Später dann, wenn du mal tot bist.


4 Szene:
(Летят к ведьме, Фауст влюблён)

Faust: Nicht so schnell, mein Freund! Wenn sage “ Jetzt bin ich zufrieden”, dann sollst du mich haben.

Mephisto: Unterschriebe nur hier. Aber mit deinem Blut.
Faust: Mir ist das egal.

Faust: Wer ist das?

Mephisto: Das ist Helene. Sie ist tot. Es geht nicht. Du tust alles für mich.

Wir haben einen Vertrag. Vergiss das nicht.

5Szene:

(Город, улица, у церкви стоит девушка)

Faust: Diese Frau ist schön.
Mephisto: Sie heißt Gretchen.

Faust: Ich will sie kennenlernen. Ich möchte mit ihr zusammen sein.

Mephisto: Gretchen glaubt so sehr an Gott.
Faust: So? Kannst du unseren Vertrag vergessen.
Mephisto: Na gut. Ich möchte dir nur ihr Zimmer zeigen.
Faust: Gut. Ich brauche ein Geschenk für sie.

6 Szene:

Gretchen, Marthe, Mephisto

(Комната Gretchen)

Gretchen: Wer ist er? Ein reicher Mann. Seine Kleider waren so schön und teuer.
So schöner Schmuck. So tolle Ohrringe. Ich sehe wunderschön aus.

(Входит её соседка)

Marthe: Dusiehstaus, wieeinePrinzessin. HastdueinGlück! Und ich?

Wo nimmst du einen Schmuck?
Gretchen: Ich habe im Schrank gefunden. Das ist ein Geschenk von ihm.

Mein Mann ist weg. Seit Jahren höre ich nichts.

(Входит Mephisto)

Mephisto: Entschuldigen, sind sie Frau Marthe?
Marthe: Ja, Und wer sind Sie?
Mephisto: Frau Marthe : Ihr Mann ist tot.
Marthe: Mein Mann.....ist tot.......

Mephisto: Ich komme aus Italien, Dort ist er gestorben.
Gretchen: Ach, Frau Marthe, das tut mir ja so leid!
Mephisto: Mein Freund wartet auf sie hintern Haus, in einem Garten.
Gretchen: Wer? Ich kenne ihn.



7 Szene:
Gretchen, Faust

Gretchen: Sie sind ein wichtiger Mann und ich bin nur einfaches Mädchen.

Faust: Erzähle mehr von dir. Was machst du? Wie lebst du?

(Уходят)

Gretchen: Ich liebe dich! Heinrich, glaubst du an Gott?
Faust: Ich liebe dich. Was brauchst du mehr?
Gretchen: Du musst auch glauben.
Faust: Und ich liebe dich! Unsere Liebe soll für immer sein. Aber ich muss losfahren.

8 Szene:
Faust, Mephisto

Faust: Was ist los? Warum ist Gretchen im Gefängnis? Was hat sie getan? Ich weiß nicht!
Mephisto: Ich kann ihr nicht helfen. Sie soll am nächsten Morgen sterben.
Faust: Bring mich hin! Sofort.
Mephisto: Ich bringe dir zum Gefängnis. Aber das musst du schon selbst tun.

9 Szene:

Faust, Mephisto, Gretchen
(Тюрьма)

Gretchen: Heinrich? Ich höre deine Stimme.
Faust: Ja, meine Geliebte, ich bin es. Du musst nicht sterben.

Gretchen: Küss mich, Heinrich! Küss mich!

Faust: Nicht jetzt. Komm, schnell.

Gretchen: Nein, ich bin eine Mörderin. Ich hatte ein Kind. Dann habe ich es getötet.

Faust: Wir müssen gehen...

Gretchen: Das Blut von meinem Bruder ist an deiner Hand.

Faust: Wir müssen beide sterben.

Gretchen: Nein, du sollst weiter leben.
Faust: Oh, Gott!
Mephisto: Sagt mal, wie lange soll das noch dauern?
Gretchen: Der? Schon wieder der? Ist er denn immer noch bei dir?
Mephisto: Ich lasse dich hier.

Gretchen: Bitte, lieber Gott, macht mich stark! Lass mich im Tod nicht allein.

Faust: Du sollst leben.

Gretchen: Geh jetzt, Faust! Mir wird schlecht, wenn ich dich sehe.
Mephisto: Komm zu mir, Faust. Sie ist verloren.




Общая информация

Номер материала: ДБ-022341

Похожие материалы