1310184
столько раз учителя, ученики и родители
посетили официальный сайт проекта «Инфоурок»
за прошедшие 24 часа
Добавить материал и получить бесплатное
свидетельство о публикации
в СМИ №ФС77-60625 от 20.01.2015
Инфоурок Иностранные языки ТестыTest zum Text „Ludwig van Beethoven“

Test zum Text „Ludwig van Beethoven“

Международный конкурс
«Час экологии и энергосбережения»
Для учеников 1-11 классов и дошкольников
Принять участие
библиотека
материалов

Test

zum Text „Ludwig van Beethoven“

(als Zusatzmaterial zur Lektion IVKunst kommt vom Können. Auch Musikkunst?“)


  1. Ludvig van Beethoven wurde … geboren.

  1. 1779

  2. 1770

  3. 1870

  1. Sein Geburtsort heißt … .

  1. Berlin

  2. Bremen

  3. Bonn

  1. Sein Vater war … von Beruf.

  1. Chorist (Tenorsänger)

  2. Komponist

  3. Maler

  1. Ludvig spielte …

  1. Orgel, Klavierzimbel, Geige

  2. Mundharmonika, Klavierzimbel, Geige

  3. Orgel, Klarinette, Geige

  1. Was begrüßte freudig der junge Beethoven?

  1. die deutsche Revolution

  2. den 30-järigen Krieg

  3. den Sturm der Bastille

  1. Welche Komponisten bewunderte Beethoven?

  1. J. Haydn und F. List

  2. W. A. Mozart und J. Haydn

  3. J. Haydn und R. Wagner

  1. Wann hat er sein Haus verlassen?

  1. 1786

  2. 1787

  3. 1792

  1. Wie viele Sinfonien hat er geschaffen?

  1. 9

  2. 5

  3. 3

  1. Zu Beethoven kam ein persönliches Unglück:

  1. Tuberkulose

  2. Taubheit

  3. Blindheit

  1. Ludvig van Beethoven starb … .

  1. 1805

  2. 1827

  3. 1872

  1. Zu den Tasteninstrumenten gehören …

  1. Klarinette, Akkordeon, Geige, Gitarre

  2. Akkordeon, das Klavier, die Orgel, das Keyboard

  3. die Flöte, das Klavier, die Orgel, das Keyboard

  1. Zu den Streichinstrumenten gehören …

  1. die Klarinette, das Cello, die Geige, die Gitarre

  2. das Akkordeon, das Klavier, die Orgel, das Keyboard

  3. die Geige, die Gitarre, die Harfe, der Kontrabass, das Cello

  1. Zu den Blasinstrumenten gehören …

  1. das Saxophon, die Flöte, die Klarinette, der Kontrabass, die Posaune, die Trompete

  2. das Akkordeon, das Klavier, der Kontrabass, das Keyboard, die Flöte

  3. die Flöte, das Klavier, die Orgel, das Keyboard, die Trompete

Ludwig van Beethoven


Ludwig van Beethoven wurde 1770 in der kleinen Stadt Bonn am Rhein als Sohn eines Choristen geboren. Sein Groβvater war auch Musiker. Ludwig van Beethoven wurde nach seinem Groβvater Ludwig genannt. Sein Porträt begleitete den Komponisten bis in seine letzte Wohnung. 

Seine musikalische Begabung zeigte sich sehr früh. Der Kleine wurde gezwungen, täglich stundenlang am Klavier zu sitzen, um als Wunderkind Aufsehen zu erregen, damit der Vater aus dem Talent des Kleinen Nutzen ziehen konnte. 
Als Beethoven sechs Jahre alt war, spielte er zum ersten Mal in einem Konzert, und schon im Alter von 13 Jahren wurde er im Theaterorchester fest angestellt. Er spielte Orgel, Klavierzimbel, Geige und machte Versuche, zu komponieren. 
1786 wurde in Bonn die Universität eröffnet. Beethoven begann dort zu studieren. Die Musik füllte sein Leben nicht vollständig aus. Um seinen Geist auszubilden, studierte er Philosophie und machte sich mit den Klassikern des Altertums und den deutschen Dichtern bekannt. Der soziale Kampf der Epoche war für Beethoven von groβer Bedeutung. 
In Frankreich hatte die Revolution begonnen, und der junge Beethoven begrüβte freudig den Sturm der Bastille. 
Aber die Musik siegte und 1787 unternahm Beethoven eine Studienreise nach Wien zu Mozart, den er bewunderte. Er kehrt aber vorzeitig zurück, denn seine Mutter war todkrank. In dieser Zeit hatte er bereits vierundzwanzig Tonwerke geschaffen. 
1792 kommt er wieder nach Wien und wird Schüler von Joseph Haydn. In seinen Werken entwickelte Beethoven die Traditionen von Haydn und Mozart. 
Das erste Jahrzehnt des neunzehnten Jahrhunderts war für Beethoven die fruchtbarste Periode seines Lebens. In dieser Periode entstanden zahlreiche Klaviersonaten, darunter die «Appassionata». In dieser Zeit komponierte er drei Sinfonien. 1805 wurde seine Oper «Fidelio» aufgeführt. Die Uraufführung der Oper hatte aber keinen Erfolg. Nicht alle Menschen konnten damals Beethovens Gröβe begreifen. Aber die führenden Persönlichkeiten des deutschen Geisteslebens in dieser Zeit waren von Beethovens Musik begeistert. 
Wien war damals der Mittelpunkt der musikalischen Kultur in Europa. Hier schuf Beethoven seine besten Werke. Aber Wien war zu dieser Zeit auch der Mittelpunkt der politischen Reaktion in Westeuropa. Die Gesellschaft stand unter dem Einfluss des Adels und war Beethoven fremd. 
Dazu kam ein persönliches Unglück: eines der gröβten musikalischen Genies der Welt konnte nicht mehr hören, was er schuf; denn er wurde allmählich taub. Deshalb zog er sich von den Menschen zurück und wurde immer einsamer. Trotz seiner Taubheit komponierte er weiter. Er wurde kein Pessimist, die Musik verband ihn mit der Welt. Der kranke und einsame Mann preist in seinen Tonwerken das Leben, den Sieg über das Unglück. 
Er vertont mehrere Gedichte von Goethe und komponierte Musik zu seinem Theaterstück «Egmont». In der Ouvertüre zu «Egmont» zeigt Beethoven, wie Musik Träger der Philosophie und Lebensweisheit sein kann. 
Die dritte Sinfonie wurde von Beethoven die «heroische» genannt; sie ist ein Anruf an die neue bürgerliche Demokratie zum Kampf. 
Es ist kaum zu glauben, dass die 9. Sinfonie von dem tauben Komponisten komponiert wurde. Sein letztes Werk heiβt «Messa solemnis». 
Beethoven starb im März 1827 in Wien. 


Beantwortet die Fragen.


  1. Wann wurde L. van Beethoven geboren?

  2. Wie heißt sein Geburtsort?

  3. Wer war sein Vater?

  4. Welche Musikinstrumente spielte Ludvig?

  5. Füllte die Musik sein Leben vollständig aus?

  6. Was begrüßte freudig der junge Beethoven?

  7. Wann hat er zum ersten Mal sein Haus verlassen?

  8. Wie viele Sinfonien hat er geschaffen?

  9. Welches Unglück hatte Beethoven?

  10. Wann starb L. van Beethoven?

Курс профессиональной переподготовки
Учитель английского языка
Курс профессиональной переподготовки
Учитель немецкого языка
Найдите материал к любому уроку,
указав свой предмет (категорию), класс, учебник и тему:
также Вы можете выбрать тип материала:
Краткое описание документа:

Тест предназначен для учащихся 10 класса, независимо от учебной программы, по которой они работают. Тест разработан по тексту (к сожалению, автор неизвестен) "Ludvig van Beethoven". Учебный материал автора И.Л.Бим (10-11 класс) недостаточно объёмен, поэтому приходится создавать и использовать много дополнительных материалов. Этот тест для последнего раздела учебника "Kunst kommt vom Können. Auch Musikkunst?" Его можно использовать после или до работы над текстом упр.1 грамматического блока №3 или по усмотрению учителя. В тест добавлены также вопросы по знанию музыкальных инструментов.

Общая информация
ВНИМАНИЮ УЧИТЕЛЕЙ: хотите организовать и вести кружок по ментальной арифметике в своей школе? Спрос на данную методику постоянно растёт, а Вам для её освоения достаточно будет пройти один курс повышения квалификации (72 часа) прямо в Вашем личном кабинете на сайте "Инфоурок".

Пройдя курс Вы получите:
- Удостоверение о повышении квалификации;
- Подробный план уроков (150 стр.);
- Задачник для обучающихся (83 стр.);
- Вводную тетрадь «Знакомство со счетами и правилами»;
- БЕСПЛАТНЫЙ доступ к CRM-системе, Личному кабинету для проведения занятий;
- Возможность дополнительного источника дохода (до 60.000 руб. в месяц)!

Пройдите дистанционный курс «Ментальная арифметика» на проекте "Инфоурок"!

Подать заявку
26-28 октября 2019 I МЕЖДУНАРОДНЫЙ ПЕДАГОГИЧЕСКИЙ «ИНФОФОРУМ» «Современные тенденции в воспитании и социализации детей» Подать заявку Очное участие Дистанционное участие Курс повышения квалификации (36 часов) + Сертификат участника “Инфофорума”
Международный конкурс
«Час экологии и энергосбережения»
Для учеников 1-11 классов и дошкольников
Принять участие
Оставьте свой комментарий
Авторизуйтесь, чтобы задавать вопросы.
17 курсов по пожарно-техническому минимуму
Обучение от 2 дней
дистанционно
Удостоверение
Программы актуальны на 2019 г., согласованы с МЧС РФ
2 500 руб. до 1 500 руб.
Подробнее