Добавить материал и получить бесплатное свидетельство о публикации в СМИ
Эл. №ФС77-60625 от 20.01.2015
Инфоурок / Иностранные языки / Другие методич. материалы / Учебно-методическое пособие по дисциплине «Иностранный (немецкий) язык» для всех специальностей 1 курса, часть1
ВНИМАНИЮ ВСЕХ УЧИТЕЛЕЙ: согласно Федеральному закону № 313-ФЗ все педагоги должны пройти обучение навыкам оказания первой помощи.

Дистанционный курс "Оказание первой помощи детям и взрослым" от проекта "Инфоурок" даёт Вам возможность привести свои знания в соответствие с требованиями закона и получить удостоверение о повышении квалификации установленного образца (180 часов). Начало обучения новой группы: 24 мая.

Подать заявку на курс
  • Иностранные языки

Учебно-методическое пособие по дисциплине «Иностранный (немецкий) язык» для всех специальностей 1 курса, часть1

библиотека
материалов









ОБГПОУ «Новгородский агротехнический техникум»








Учебно-методическое пособие

по дисциплине

«Иностранный (немецкий) язык»

для всех специальностей 1 курса





часть2
















В.Новгород

2016

Lektion 7.

Тема „Mein Arbeitstag“

______________________________________________________________

1. Text „Mein Tag von A bis Z“

2.Grammatik:

1) причастие II

1) перфект

_______________________________________________________________


Лексические единицы: aufstehen, sich waschen, sich kämmen, sich abtrocknen, sich an(aus)ziehen, frühstücken, Kaffee(Tee) trinken, belegte Brote, in die Fachschule fahren(gehen).


Речевые штампы: ins Bad gehen; sich kalt (warm) waschen, sich die Zähne putzen; Kaffee(Tee) mit belegten Brote trinken,


Übung 1. Lesen Sie bitte die Sätze vor!

Muster:

Es regnet. (↓)

Schade! (↓)

Was ist das? (↓)

  1. Das ist Peter. Er wohnt im Halle. Klaus wohnt auch dort.

  2. Antworten Sie! Widerholen Sie bitte! Steh auf!

  3. Wie heißt du? Was willst du studieren? Wie geht es Ihnen?




Übung 2.

a)Machen Sie sich mit dem folgenden Dialog bekannt (Познакомьтесь со следующим диалогом)

b)Lesen Sie den folgenden Dialog rollenweise vor (Прочитайте следующий диалог по ролям)

Anton: Klaus, erzähl’bitte über deinen Arbeitstag!

Klaus: Was kann ich erzählen? Täglich bin ich an der Fachschule.

A: Moment mal! Nicht so allgemein. Bitte ganz ausführlich.

K: Oh, Gott! Ich stehe auf und gehe in die Toilette. Das willst du? Ist es so ausführlich? (Er lacht).

A: Lach’nicht! Mich interessiert alles.

K: Alles?Alles wie bei allen Leuten. Also, man steht auf, putzt die Zähne, man wäscht sich kalt oder warm, zieht sich an und geht frühstücken.

A: Um wie viel Uhr stehst du auf?

K: Gewöhnlich gegen 6.

A: So früh?

K: Heißt das früh? Mein Vater geht um 6 schon zur Arbeit, da muss er um 5 aufstehen.

A: Das ist wirklich sehr früh. Ich kann nicht sehr früh aufstehen. Nun, frühstückst du und was weiter?

K: Ich werde dir das nächste Mal von A bis Z erzählen. Jetzt entschuldige bitte! Leider muss ich laufen. Tschüs, Anton.

A: Tschüs, Klaus.



Übung 3. Lesen Sie den Text und versuchen Sie ihn ohne Wörterbuch zu verstehen. (Прочитайте текст и попытайтесь понять его без словаря).

Mein Tag von A bis Z

Es ist Morgen. Ich stehe um 6 Uhr auf, mache Gymnastik, putze mir die Zähne und wasche mich kalt. Dann mache ich mein Bett, ziehe mich an und frühstücke.

Nach dem Frühstück wasche ich das Geschirr (meinen Teller, meine Tasse, Gabel, Messer, Löffel, Teelöffel), trockne es ab und lege es in den Geschirrschrank.

Dann ziehe ich meine Jacke an und laufe in die Fachschule. Ich gehe zur Haltestelle und fahre mit dem Bus.

Der Unterricht fängt um 9 Uhr an und ist gegen halb 17 Uhr zu Ende. Wir haben täglich 6 Stunden.

Nach dem Unterricht esse ich zu Mittag und ruhe mich eine Stunde aus. Danach mache ich, was ich will:surfe im Internet, höre Musik, mache meine Hausaufgaben, unterhalte mich mit meinen Freunden.

Am Abend kommt die ganze Familie zum Abendbrot zusammen. Nach dem Abendessen helfe ich meiner Mutter bei der Hausarbeit. Manchmal verbringe ich den Abend mit meiner Freundin. Sie wohnt nicht weit von mir. Ich komme zu ihr und wir gehen zusammen durch die Stadt spazieren oder in die Disko.

Um halb elf bringe ich meine Freundin zu ihrem Haus. Wir verabschieden uns voneinander und ich laufe nach Hause.

Zu Hause ziehe ich mich aus, gehe unter die Dusche und dusche mich warm. Gegen 12 gehe ich ins Bett.

So ist mein Tag von A bis Z.


Übung 4. Beantworten Sie die Fragen zum Text.

  1. Wer erzählt über seinen Arbeitstag?

  2. Wann steht Klaus auf?

  3. Was macht er am Morgen?

  4. Was macht er nach dem Frühstück?

  5. Womit fährt er in die Fachschule?

  6. Wann fängt der Unterricht an?

  7. Was macht er nach dem Unterricht?

  8. Wie verbringt Klaus den Abend?


Übung 5. Setzen Sie die fehlenden Wörter ein!

  1. Ich stehe gewöhnlich … Uhr…

  2. putze mir die Zähne, wasche …kalt, trockne …ab.

  3. Dann ziehe ich … an und frühstücke.

  4. Nach dem…laufe ich in die…

  5. Der Unterricht fängt … …. …..

  6. Täglich…wir ….

  7. Gegen …Uhr …der Unterricht zu Ende und …gehe nach Hause.

  8. Zu Hause esse … zu …

  9. Nach dem Mittagessen ruhe ich …aus.

  10. Dann …ich meine Hausaufgaben.

  11. Am Abend kommt die ganze Familie zum…

  12. Den Abend verbringe …gewöhnlich mit meiner …


Grammatische Übungen

  1. Образуйте PartizipII :

Слабые глаголы:

Machen, reparieren, regnen, erzählen, öffnen. wiederholen, leben, studieren, sagen, übersetzen, lösen, interessieren, baden. auflegen, tanzen, zählen, vorsagen, stellen.


Сильные глаголы:

bleiben, sitzen, fahren, schreiben, verstehen. schwimmen, schlafen, anrufen, empfehlen, einladen. Liegen, treffen, stehen, verlieren, aufschreiben.


  1. Образуйте неопределенную форму глагола (Infinitiv):

Geschwommen, gebadet, interessiert, angerufen, wiederholt. gemacht, gefahren, repariert, vorgeschlagen, verstanden. gewachsen, erschrocken, gewesen, gemalt, zugemacht verloren, getan, gesungen, zurückgefahren, aufgemacht


3. Ответьте на вопросы:

Wie haben Sie Ihren Ferien verbracht?

Muster: - Ich bin in den Ferien viel spazierengegangen. Und du?

  • Ich bin auch in den Ferien viel spazierengegangen.


Ich bin in den Ferien viel radgefahren.

Ich bin in den Ferien viel mit dem Auto gefahren.

Ich bin in den Ferien mit dem Flugzeug geflogen.

Ich bin mal zu Pferde geritten.

Ich bin in den Ferien in den Wald zu Fuss gegangen.

Ich bin in den Ferien um die Wette geschwommen.

Ich bin in den Ferien mit meinen Freunden um die Wette gelaufen.

Ich bin in den Ferien in den Wald zu Fuss gegangen. Und du?

Ich bin in den Ferien um die Wette geschwommen. Und du?

Ich bin in den Ferien mit meinen Freunden um die Wette gelaufen. Und du?

Ich bin in den Ferien mit meinem Hund spazierengegangen. Und du?

Ich bin in den Ferien mit dem Boot gefahren. Und du?


Muster: - Dein Freund ist im Sommer nicht Rad gefahren.

  • Doch. Er ist viel radgefahren.


Dein Freund ist in den Ferien nicht spazierengegangen.

Dein Freund ist in den Ferien mit dem Auto nicht gefahren.

Dein Freund ist in den Ferien mit dem Flugzeug nicht geflogen.

Dein Freund ist in den Ferien zu Pferde nicht geritten.

Dein Freund ist in den Ferien in den Wald zu Fuss nicht gegangen.

Dein Freund ist in den Ferien mit dem Boot nicht gefahren.

Dein Freund ist in den Ferien um die Wette nicht gelaufen/geschwommen.


Wie haben Sie Ihre Ferien verbracht? Und Ihr Freund?

Muster: - Bist du viel im Sommer radgefahren?

  • Ja, ich bin im Sommer viel radgefahren.

  • Und dein Freund/deine Freundin?

  • Er/sie ist auch viel im Sommer radgefahren.


Bist du in den Ferien viel mit dem Auto gefahren?

Bist du in den Ferien mit dem Flugzeug geflogen?

Bist du in den Ferien zu Pferde geritten?

Bist du in den Ferien in den Wald zu Fuss gegangen?

Bist du in den Ferien mit dem Boot gefahren?

Bist du in den Ferien um die Wette gelaufen/geschwommen?


Frage deinen Freund/deine Freundin, wie er/sie die Ferien verbracht hat.

- Hast du...

Frage Eure Lehrerinen, was sie am Wochenende gemacht hat.

- Haben Sie...

4.Проспрягайте в перфекте:

  1. Ich bin mit dem Bus gefahren. 2) Ich habe ihn nicht gefragt.

  1. Вставьте глагол haben в правильной форме:

  1. Ich ... das Bild gemalt. 2) Was ... du gemacht? 3) Wir ... diesen Film nicht gesehen.

5. Вставьте глагол sein в правильной форме.

1) Er ...spät nach Hause gekommen. 2) Wohin...ihr gelaufen? 3) Ich...in Deutschland gewesen.

6. Вставьте вспомогательный глагол haben и составьте вопросительные предложения с вопросительными словами.

Vorigen Sommer... sie sich am Meer erholt./ Wo...? /Wann...?

7. Вставьте вспомогательный глагол и составьте вопросительные предложения без вопросительного слова.

1) Er ... in den Ferien mit dem Auto gefahren.2) Wir...um die Wette gelaufen.

8. haben или sein ?

1) Er ...sich geduscht. 2) Wir...um die Wette gelaufen.3) Ihr ...nach Österreich geflogen.

Aufgaben zum Gespräch

1.Fragen Sie Ihren Gesprächspartner nach seinem Arbeitstag.

1) Um wie viel Uhr stehst du auf?

Setzen Sie bitte fort, gebrauchen Sie dabei folgende Lexik:

frühstücken, zu Mittag essen, das Abendbrot essen, der Unterricht anfangen, zu Ende sein, in die Fachschule gehen, sich waschen, am Morgen, am Abend, sich ausruhen usw.

2. Erzählen Sie über Ihrem Arbeitstag im Perfekt!


Lektion 8.

Thema „Die Post“

_________________________________________________________________


1. Textе «Ich will ein Telegramm aufgeben», «Ich will einen Brief absenden»,

«Ich muss ein Paket abholen», « Ich möchte meinem Freund/meine Freundin anrufen».

2.Grammatik:

1) числительные

2) модальные глаголы

3) сложносочиненное предложение

__________________________________________________________________


Лексические единицы: zur Post gehen, ein Telegramm (einen Brief) aufgeben, das Paket, die Postkarte, der Briefumschlag, anrufen, absenden, der Briefkasten, die Briefmarke,

der Einschreibebrief, der postlagernde Brief, einwerfen, der Empfänger, das Formular, frankieren, die Geldanweisung, der Ortsname, die Telefonzelle, zurückrufen.


Речевые штампы: ein Formular ausfüllen, die Absenderadresse schreiben, die Adresse des Empfängers, deutlich schreiben, das Telegramm bezahlen, per Luftpost absenden, in den Briefkasten werfen, ein Paket abholen, eine Passnummer und eine Adresse einschreiben; Ich werfe eine Münze in den Apparat ein; Ich nehme den Hörer ab; Und warte auf den Summton ab; die Nummer ist besetzt; Pech haben/ Glück haben.


Übung 1. Lesen Sie bitte folgende Vokabeln vor!

ü – Münze, Glück, zurückrufen, ausfüllen, da dafür, müssen, dürfen

ä –Empfänger, fährt, Gespräch, hängt

ö – Hörer, mögen, möchte, können, schön

üh – führen, Führer, Bühne, Küh

äh – wähle, ähnlich, bähen (сушить в духовке)

öh – Höhe, hören, Auf Wiederhören!

eu – deutlich, Freund, Freundin, Euro, Euro Cent

äu – enttäuscht, Bäume, läuten


Übung 2.


a)Machen Sie sich mit dem folgenden Dialog bekannt (Познакомьтесь со следующим диалогом)

b)Lesen Sie den folgenden Dialog rollenweise vor (Прочитайте следующий диалог по ролям)



1) - Was kostet der Brief nach Argentinien?

- 1 Euro 20 Euro Cent kostet der Brief und 60 Euro Cent die Luftpost. Zusammen 1,80 Euro.

- Hier sind 5 Euro.

- Sie bekommen 3, 29 Euro zurück.


2)– Wir möchten schöne Ansichtskarten haben.

  • Wählen Sie nur bitte nach Ihrem Geschmack!

  • Geben Sie uns drei Glückwunschkarten, die da mit Rosen!

  • Bitte. Ich würde Ihnen raten, noch diese Karten mit Lilien zu nehmen.

  • Gut, und geben Sie uns noch einige Ansichtskarten von unserer Stadt!


  1. Bitte, ich möchte drei Briefmarken zu 10 Cent.

- Was wollten Sie bitte?

- Drei 10 Cent Briefmarken.

- Bitte. Das macht 30 Cent.



Übung 3. Lesen Sie die Texte und versuchen Sie sie ohne Wörterbuch zu verstehen. (Прочитайте тексты и попытайтесь понять их без словаря).



Ich will ein Telegramm aufgeben

Ich muss ein Formular ausfüllen. Ich muss die Absenderadresse schreiben. Die Adresse des Empfängers muss ich deutlich schreiben. Ich muss das Telegramm bezahlen.

Ich will einen Brief absenden.

Zuerst muss ich einen Briefumschlag kaufen. Ich muss die Absenderadresse und die Empfängersadresse aufschreiben. Ich kann einen Brief per Luftpost absenden. In diesem Fall zahle ich dafür einige Rubel Zuschlag. Dann muss ich meinen Brief in den Briefkasten werfen.

Ich muss ein Paket abholen.

Ich muss zur Paketausgabe. Ich muss ein Paket abholen. Dafür muss ich das Formular ausfüllen.

Ich muss meine Passnummer und meine Adresse einschreiben.

Ich möchte meinem Freund/meine Freundin anrufen.


Ich gehe in die Telefonzelle. Ich werfe eine Münze in den Apparat ein. Ich nehme den Hörer ab.

Und warte auf den Summton ab. Dann wähle ich die Nummer. Aber ich habe Pech: die Nummer ist besetzt. Ich rufe zurück. Diesmal habe ich Glück. Ich höre die Stimme von meinem Freund/meiner Freundin.


Übung 4. Versucht ähnliche Dialoge zu inszenieren!


Grammatische Übungen

Übung 1. Вставьте модальный глагол из скобок:


1.______du mir helfen?(können)

2.Er ______heute kommen.(wollen)

3. Was____du?(dürfen)

4.Wer_____antworten?(sollen)

5. Ich______fragen.(wollen)

6. Mit wem_____ihr sprechen? (müssen)

7. Wir_____Schi laufen. (können)

8. Er_____deutsch sprechen. (wollen)

9. Was_____ihr machen?(dürfen)

10. Wir_____turnen.(müssen)


Übung 2. Переведите на русский язык.

  1. Wir haben jetzt viel zu tun, denn wir legen diese Woche eine Prüfung ab.

  2. Er kennt alle Regeln gut, trotzdem macht er noch Fehler.

  3. Kollege K. hat von seinen Eltern einen Brief bekommen, außerdem hat ihm seine Schwester ein Packet geschickt.

  4. Ich habe deine Telefonnummer vergessen, darum habe ich dich nicht angerufen.

  5. Ich habe dieses Lehrbuch gesucht, aber ich habe es nicht gefunden.

  6. Er möchte den Direktor sprechen, deshalb ruft er ihn noch einmal an.

  7. Wir müssen noch viel Material durchnehmen, sonst können wir in der Prüfung durchfallen.

  8. Ich rufe ihn nicht an, sondern ich schicke ihm ein Telegramm.


Übung 3. Ответьте на вопросы:

  1. Der wievielte ist heute?

  2. Wann haben Sie Geburtstag?

  3. Wann hat Geburtstag dein Freund/deine Freundin?

  4. Wann sind Sie geboren?

  5. Wann ist dein Vater/deine Mutter geboren?

  6. Wie viel Tage sind in der Woche?

  7. Wann wurde Nowgorod gegründet?


Aufgaben zum Gespräch

1. Das Telefon klingelt. Ergänzen Sie die Lücken!

- Firma OVP, guten Morgen.

- …

- Herr Maier spricht gerade, möchten Sie warten oder versuchen Sie es später noch einmal?

- ….

2. Führen Sie folgende Telefongespräche!

- Fischer GmbH Bremen. Guten Tag.

- …

- Herr Fischer ist im Moment nicht da. Wie kann ich Ihnen helfen?

- …

- Morgen Vormittag.

- …

- In Ordnung. Ich richte das Herrn Fischer aus.

- …

- Auf Wiederhören!


3.Lesen Sie das Gedicht von B.Brecht. Vielleicht kann jemand von Ihnen es ins Russische in Form eines Gedichtes übersetzen. Versuchen Sie es!

Die Häuser sollen nicht brennen

Bomben sollt’man nicht kennen.

Die Nacht soll für den Schlaf sein.

Die Mütter sollen nicht weinen,

keiner soll töten einen.

Alle sollen was bauen,

dann kann man jedem trauen.

Die Alten sollen’s erreichen,

die Jungen desgleichen.

Ist dieses Gedicht auch heute aktuell?


Was will B. Brecht?


Neue Wörter: trauen- верить, доверять

Desgleichen – то же самое








Lektion 9.

Thema „Die Mahlzeiten“

_________________________________________________________________

1. Text „Die Mahlzeit“

2.Grammatik:

1) парные союзы

2) уменьшительные суффиксы –chen, -lein.

3) сложноподчинённые предложения

_________________________________________________________________


Лексические единицы: die Nahrungsmittel, der Frühstück, das Essen, essen, das Mittagessen, zu Mittag essen , das Abendessen, zu Abend essen, der Nachtisch/ die Nachspeise , die Vorspeise, das Hauptgericht, die Suppe, saure Sahne, die Wurst(-e), die Milch, die Schokolade, die Coca-Cola, die Butter, die Makkaroni, die Nudel, die Kochwurst, die Soße,

die Dauerwurst, der Käse, die Kondensmilch, der Tee, die Mayonnaise, der Wein, der Kaffee, der Salat(-e), der Kognak, der Yoghurt, der Sekt, der Portwein, der Hausbrandtwein, das Ei,

der Champagner, der Wiski, der Wodka, der Fisch, das Öl, der Störfisch der Knacker, das Mineralwasser, das Eis, der Honig, das Fleisch, das Würstchen, das Bier, das Filet[-le]-s ,

ein Bier spendieren, Quatsch mit Soße, selbstgebrannter Schnaps, das Hühnerfleisch, das Gemüse, das Obst, das Leibgericht, die Brühe, der Kuchen, der Hering, der Schinken, der Keks(-е), schmecken.


Речевые штампы: Mahlzeiten!/ Guten Appetit! einen Bärenhund haben; hungrig sein/ Ich habe Hunger; ich bin durstig/ Ich habe Durst; keinen Appetit haben;

Ich möchte…; als ersten Gang, es schmeckt gut.


Übung 1. Lesen Sie bitte folgende Vokabeln vor!


Pizza, Restaurant, Kaffee, Café, Cognac, Spaghetti, Apfelsaft, Yoghurt , Champagne, Mayonnaise, Makkaroni, Salat.


Übung 2.

a)Machen Sie sich mit dem folgende Dialoge bekannt (Познакомьтесь со следующим диалогом)

b)Lesen Sie den folgende Dialoge rollenweise vor (Прочитайте следующий диалог по ролям)

  • Hast du Hunger?

  • Nein, ich möchte nur eine Kleinigkeit.

  • Die Pizzen sind sehr gut.

  • Ja, ich wähle diese.



-Möchtest du ein Getränk?

-Ja. Könnte ich ein Glas Wasser haben, bitte?

- Wir haben Tee, wenn du möchtest.

- Nein. Es ist draussen sehr heiss. Ich möchte lieber kaltes Wasser.

- Mit Eis?

- Ja, bitte.


  • Wohin gehen wir?

  • Ich bin hungrig. Suchen wir ein Restaurant.

  • Es gibt ein gutes Restaurant hier in der Nähe.

  • Wo?

  • Am Ende der Strasse, auf der rechten Seite.

  • Das ist nicht sehr weit. Gehen wir.




Übung 3. Lesen Sie den Text und versuchen Sie ihn ohne Wörterbuch zu verstehen. (Прочитайте текст и попытайтесь понять его без словаря).

TextDie Mahlzeit

Menschen essen täglich dreimal. Sie haben Frühstück, Mittagessen und Abendbrot.

Die Menschen stehen am Morgen auf und denken schon an das Frühstück. Einige bereiten sich das Frühstück selbst zu, andere trinken Tee oder Kaffee und essen etwas im Cafe.

Ich frühstücke immer zu Hause. Mein Frühstück besteht gewöhnlich aus den Eiern, de Wurst oder dem kalten Fleisch. Danach folgt eine Tasse Tee oder Kaffee, Kuchen oder Brot mit Butter und Käse.

Mein Mittagessen habe ich in der Speisehalle oder im Cafe. Ich bestelle einen Salat, eine Suppe und noch etwas. Ich mag sehr Süßigkeiten: Eis, Schokolade, Torte, Kuchen, deshalb bestelle ich immer etwas als Nachtisch.

Das Abendbrot habe ich zu Hause mit der ganzen Familie. Meine Mutti bereitet gut zu. Alles schmeckt gut und ich esse mit großem Appetit. So ist es in der Welt: man muss essen, um am Leben zu bleiben.


Übung 4. Beantworten Sie die Fragen zum Text.

  1. Was machen die Menschen täglich dreimal?

  2. Woran denken sie am Morgen?

  3. Wo frühstücke ich?

  4. Wo habe ich mein Mittagessen?

  5. Was bestelle ich?

  6. Wo habe ich das Abendbrot?


Übung 5. Zum Kombinieren:

Der Professor essen Spaghetti

Ich trinke Tee

Die Studenten raucht Wasser

Wir trinkt Apfelsaft

Das Mädchen trinken Bier

Die Kinder esse Kaffee

Rauchen Zigaretten

Kakao

Pizza


Grammatische Übungen

    1. Übersetzen Sie bitte!

1) Ich möchte entweder den Professor oder seine Assistenten sprechen. 2) Entweder meine Eltern kommen nach Moskau, oder ich fahre zu ihnen ins Dorf.

3) Ich habe weder einen Bruder noch eine Schwester. 4) In diesem Park kann man sich nicht nur gut erholen, sondern man kann auch viel Neues sehen. 5) Wir haben sowohl Vorspeisen als auch Nachspeisen bestellt. 6) Entweder kommt ihr heute abends, oder ihr besucht uns morgen Mittag. 7) er hat nicht nur ein Telegramm geschickt, sondern auch einen Brief. 8) heute gehen wir ins Cafe noch ins Restaurant. 9) Ich bin weder hungrig noch durstig. 10) Wir bestellen entweder Schweinebraten mit Gemüse oder Schnitzel mit Kartoffeln.


2. Beantworten Sie die Fragen!

1) Wohin gehen Sie heute abends? (entweder …oder)

2) Können Sie deutsch lesen und übersetzen? (nicht nur…sondern auch)

3)Ist Ihre Wohnung groß oder klein? (weder …noch)

4) Essen Sie in diesem Cafe Mittag oder Abendbrot? (sowohl…als auch)


3. Bilden Sie neue Wörter mit den Suffixen –chen oder –lein!

Das Zimmer, der Tisch, das Buch, die Mutter, die Hand, das Auge, das Bild, die Stunde, das Kleid, das Haus, das Zimmer, der Bruder , die Schwester.


4. Setzen Sie die richtige Konjunktionen ein!

1. Er tut so, …er fest schliefe. 2) Sie tanzt, …sie krank ist. 3) Ich bleibe hier, ..Peter zurück ist. 4) Ich glaube, …das Bild echt ist. 5) …mein Sohn kommt, ruft mich bitte an! 6) Er ging, …es jemand hörte. 7) …weiß, ist mit ihm nichts passiert. 8) Wir sitzen zusammen in einem warmen Zimmer, …es draußen schneit. 9) Bitte putz dir die Zähne, … du ins Bett gehst! 10) Das Flugzeug kann nicht starten, … es neblich ist.

Als ob, bis, dass, ehe, falls, nachdem, ob, obwohl, ohne dass, solange, soviel, während


Aufgaben zum Gespräch


1. Sprechen Sie: schmeckt oder schmecken?

Die Pizza …sehr gut.

Das Omelett …ausgezeichnet.

Der Cognac … prima.

Das Käsebrot …gut.

Der Wein … ausgezeichnet.

Der Apfelkuchen …toll.

Das Eis …gut.

Der Kaffee … sehr gut.

Die Schokoladentorte …prima.


2.Stellen Sie ein Menü zusammen!


Vorspeise/Suppe

Hauptgericht

Nachspeise

Getränke


3.Welche Aussagen sind richtig und welche falsch?

1) Der Stammgast bestellt immer wenig

viel

keinen Wein

kein Hauptgericht

2) Der solide Herr möchte heute zum Nachtisch etwas Süßes

keinen Nachtisch

zum Nachtisch eine Tasse Kaffee

3) Der Ober ist unfreundlich

höchst höflich

familiär




Lektion 12.

Thema „Die Fachschule“

_________________________________________________________________

1. Text «Meine Fachschule“

2.Grammatik: Passiv

_________________________________________________________________


Лексические единицы: Nowgoroder agrotechnische Fachschule, die Lehranstalt, die Ausbildung, die Fachrichtung, die Kommerz, die Bodennutzung, das Direktstudium, das Fernstudium, das Wohnheim, die Aula, die Bibliothek mit einem Lesesaal, die Lehrwerkstätten, die Station der Instandhaltung.


Речевые штампы: Mechanisierung der Landwirtschaft, Instandhaltung und Reparatur des Autotransports, Melioration, Rekultivation und Bodenschutz, Forstwirtschaft und Forst- Parkwirtschaft, Technologie der Holzbearbeitung, einen Sport- und Trainingsaal zur Verfügung stehen.


Übung 1. Lesen Sie bitte folgende Vokabeln vor!

Hydro-, Melioration, Rekultivation, Bodennutzung, Bodenschutz , Technologie, Reparatur, Holz, Bearbeitung, Holzbearbeitung ,Trainingsaal.


Übung 2.

a)Machen Sie sich mit folgenden Dialogen bekannt (Познакомьтесь со следующими диалогами)

b)Lesen Sie die folgenden Dialoge rollenweise vor (Прочитайте следующие диалоги по ролям)

I

- Was bist du?

- Student.

- Toll! Und wo?

- An der Agrotechnischen Fachschule.

- Wie viel Fachrichtungen hat deine Fachschule?

- Sieben.

- Oho! Da kann man wählen.

- Ja, aber wer die Wahl hat, hat die Qual.

II

  • An welcher Fachrichtung studierst du?

  • An der Holzbearbeitung.

  • Und du?

  • Kommerz.

  • Prima! Du bist mit dieser Fachrichtung zufrieden. Nicht wahr?

  • Ja, ich bin wirklich zufrieden, denn diese Fachrichtung macht mir viel Spaß.

  • Und was wirst du werden?

  • Techniker.

  • Und du?

  • Kommersant.

  • Klasse!


Übung 3. Lesen Sie den Text und versuchen Sie ihn ohne Wörterbuch zu verstehen. (Прочитайте текст и попытайтесь понять его без словаря).

I

Unsere Fachschule ist:

  • eine der modernen und führenden Lehranstallten Großen Nowgorods;

  • entwickelte materiell-mechanische Basis und qualifizierte Kader;

  • Möglichkeit die den staatlichen Standarten entsprechende Ausbildung zu

  • Bekommen;

  • reiche Erfahrung und Traditionen der Fachkräfteausbildung;

  • Möglichkeit die Ausbildung an der Moskauer staatlichen Universität für Regelung und Naturschutz nach dem verkürzten Programm (3,5 Jahre) mit staatlichem Stipendium und dem Wohnheim zu bekommen;

  • Möglichkeit eine weitere Ausbildung an der Nowgoroder J.Mudryj Universität fortzusetzen;

  • Möglichkeit im Großen Nowgorod, in der Stadt der alten russischen Kultur zu leben.


II

Die Fachschule schlägt direkte und ferne Ausbildungsformen vor.


Direktstudium

auf der Basis der Hauptschule (9 Klassen)


  • Fachrichtung „ Mechanisierung der Landwirtschaft“

  • Fachrichtung „Instandhaltung und Reparatur des Autotransports“

  • Fachrichtung „ Melioration, Rekultivation und Bodenschutz“

  • Fachrichtung „Forstwirtschaft und Forst- Parkwirtschaft“

  • Fachrichtung „Technologie der Holzbearbeitung“



Die Absolventen der 11. Klassen werden ins 2. Studienjahr (beim Vorhandensein der freien Plätzen) aufgenommen.

Fernstudium

auf der Basis der Hauptschule(11.Klassen)

und der Berufsfachschule


-Fachrichtung „ Mechanisierung der Landwirtschaft“

-Fachrichtung „Kommerz“

Ergänzungsausbildung

  1. Traktorist-Maschinist

  2. Fahrer, Kraftfahrer

  3. Betonwerker

  4. Programmierer

  5. Verkäufer-Kontrolleur-Kassier

  6. technischer Zeichner-Gestalter

  7. Malermeister (Anstreicher)

  8. Dreher

  9. Blumenzüchter


III.

Zur Heute ist die Nowgoroder Agrotechnische Fachschule das entwickelte Lehr- und methodische Zentrum der landwirtschaftlichen Kenntnisse.

An der Fachschule studieren etwa 1 000 Studenten. Sie studieren in 7 Fachrichtungen in 2 Abteilungen. Mehr als 2 600 Fachmänner sind schon ausgebildet. Der Lehrkörper zählt 56 Lehrer, darunter 5 Kandidaten der Wissenschaft. Die Mehrheit der Lehrer haben die höchste qualifizierte Kategorie, sie sind Autoren der Lehrbücher und der methodischen Ausarbeitungen. In den letzten Jahren wurden mehr als 120 methodische Rekommandationen und Handbücher herausgegeben.

Die Studenten haben ein Wohnheim, eine Aula, eine Bibliothek mit einem Lesesaal, ein Museum, einen Sport- und Trainingsaal zur Verfügung. Das Lehrgebäude zählt 22 Unterrichtsräume und 14 Labors.


Für die praktische Laboratoriumsarbeit gibt es in der Fachschule

  • Lehrbasis in Pankowka

  • Lehrprüffeld von der Fläche 19 ha

  • Station der Instandhaltung

  • Lehrgeschäft

  • Lehrwerkstätten


Man wartet auf Sie

- in der Tourismussektion

-in der Sportlichen Sektionen und in vielen anderen.


Grammatische Übungen

I. Сравните предложения в Aktiv и Passiv, определите в них подлежащее и сказуемое, переведите предложения.

1)Vor dem Schlafengehen erzählt die Großmutter ihrem Enkel ein Märchen. Vor dem Schlafengehen wird dem Enkel von der Großmutter ein Märchen erzählt. 2) Die Fahrzeuge werden Personen lenken, die er nicht kennt. Die Fahrzeuge werden von den Personen gelenkt werden, die er nicht kennt.


II. Определите, в каких предложениях глагол выступает в роли а) самостоятельного глагола, б) вспомогательного глагола в Futurum, в) вспомогательного глагола в Passiv. Переведите предложения :

    1. Ich werde das Buch morgen bringen. 2) Ich werde zum Bahnhof vom Vater mit dem Auto gebracht. 3) Nach dem Studium an der Fachschule werde ich Waldhüter.


III. Глаголы в скобках поставьте в нужном лице и числе в Präsens Passiv, переведите предложения.

  1. Die Werke von Alexander Puschkin…in viele Sprachen …(übersetzen). 2) Das Klassenzimmer…in der Pause schnell in Ordnung …(bringen). 3) Die Gäste…von Frau Schneider herzlich …(empfangen).


IV. Глаголы в скобках поставьте в нужном лице и числе в Imperfekt Passiv, переведите предложения.

1) Diese Frage…in der Versammlung sehr lange…(besprechen). 2) Die Blumen…von Helga schon…(begießen). 3)Dieses Denkmal…vor vielen Jahren…(errichten).


V. Глаголы в скобках поставьте в нужном лице и числе в Perfekt Passiv, переведите предложения.

1) Im Radio…gestern mein Lieblingslied…(singen). 2) Ich…in der Mathematik sehr streng…(prüfen). 3)Die Stadt Berlin…im Jahre 1237… (gründen).


VI.Глаголы в скобках поставьте в нужном лице и числе в Plusquamperfekt Passiv, переведите предложения.

  1. Im vorigen Sommer…sein Wunsch endlich…(erfüllen). 2) Ich…vom Zahnarzt ohne Schmerzen…(behandeln). 3) In Afrika…die Spuren der alten Zivilisation …(entdecken).


VII.Глаголы в скобках поставьте в нужном лице и числе в Futurum Passiv, переведите предложения.

  1. Der Sieger der Olympiade…in einigen Minuten …(nennen).2) Die Geburtstorte…von der Mutter …(backen).


VIII.Определите, в каком времени Passiv стоит сказуемое, переведите предложения.

  1. Der Zahn ist von der Zahnärztin blitzschnell ausgezogen worden. 2) Ich wurde von dem Lehrer für meine Kenntnisse im Fach gelobt worden. 3)Im Kaufhaus war Frau Riedl eine wunderschöne Bluse empfohlen worden. 4) Der kranke Wolfgang wird von den Freunden jeden Tag besucht.5) Sie werden vom Flughafen mit dem Fremdenführer abgeholt werden.


IX.Поставьте следующие предложение в Passiv, переведите.

1) Die Hausaufgabe haben viele Studenten nicht richtig gemacht. 2) Die Touristen besichtigen die altrussischen Städte. 3)Das Buch hatte einen großen Erfolg, man hatte es sehr schnell ausverkauft.


Aufgaben zum Gespräch


1. Stellen Sie die Fragen an Ihre Studienfreunde:

z.B. 1) Wann fängt der Unterricht am Montag an? 2) Wie viel Stunden haben Sie am Dienstag? 3) Welche Fächer haben Sie am Mittwoch? 4) Welche allgemein bildende Fächer lernen Sie? 5) Welche berufsorientierten Fächer lernen Sie? 6) An welcher Fachrichtung studieren Sie? Usw.


2. Sprechen Sie mit Ihren Freunden über Ihren Unterrichtsplan, Ihre Fachschule, Fachrichtung und Studium.


3. Stellen Sie Ihren Unterrichtsplan!















































Литература


  1. Н.В.Басова. Немецкий язык для колледжей/ Басова Н.В., Коноплева Т.Г.-10-е изд.-Ростовн/Д:Феникс, 2006.-416 с.


  1. Васильева М.М. Практическая грамматика немецкого языка. М.: Альфа- М, 2008 . – 256 с.


  1. Сыромясов О. В., Кукушкина Е. А. Грамматика немецкого языка в упражнениях и комментариях. Базовый курс. Саранск, 2010: -. 120 с.



Интернет – ресурсы:

http://www.multitran.ru

http://www. deutsch-lernen. Com.

http://www. deutsch-als-fremdsprache

http://www. deutschland.de

http://www.multitran.ru

http://www.knigafund.ru/books/55413






20


Краткое описание документа:

Данное учебно-методичеcкое пособие подготовлено в соответствии с Федеральным Государственным образовательным стандартом и отвечает требованиям программы по дисциплине «Немецкий язык» для студентов средних специальных заведений первого курса. Учебно-методичеcкое пособие составлено по целевому и тематическому принципу и включает вводно-коррективный курс и основной курс. Текстовой материал, система упражнений представляют собой базу для взаимосвязанного развития навыков и умений основных видов речевой деятельности, систематизации грамматического материала, расширения словарного запаса обучаемых.

Автор
Дата добавления 28.03.2016
Раздел Иностранные языки
Подраздел Другие методич. материалы
Просмотров257
Номер материала ДВ-563266
Получить свидетельство о публикации

Выберите специальность, которую Вы хотите получить:

Обучение проходит дистанционно на сайте проекта "Инфоурок".
По итогам обучения слушателям выдаются печатные дипломы установленного образца.

ПЕРЕЙТИ В КАТАЛОГ КУРСОВ

Похожие материалы

Включите уведомления прямо сейчас и мы сразу сообщим Вам о важных новостях. Не волнуйтесь, мы будем отправлять только самое главное.
Специальное предложение
Вверх