Добавить материал и получить бесплатное свидетельство о публикации в СМИ
Эл. №ФС77-60625 от 20.01.2015
Инфоурок / Иностранные языки / Рабочие программы / Урок по немецкому языку "Семья"

Урок по немецкому языку "Семья"



Осталось всего 4 дня приёма заявок на
Международный конкурс "Мириады открытий"
(конкурс сразу по 24 предметам за один оргвзнос)


  • Иностранные языки

Поделитесь материалом с коллегами:


ГБОПУ «Лукояновский сельскохозяйственный техникум»


Серия уроков по теме «Семья»

Автор: Захарова И.В.


Урок 1


1. Работа с новыми лексическими единицами


Прочитайте текст и ответьте на вопросы к тексту.


  1. Wie gross ist die Familie Mayer?

  2. Wer ist der Familienoberhaupt?

  3. Wie heissen die Familienangehörige?

  4. Womit beschäftigen sie sich?

  5. Wie verhalten sich die Geschwister zueinander?

  6. Wie sehen der Vater, die Mutter, Der Bruder, die Schwester aus?


Слова к тексту:


Familie Mayer

Der Familienoberhaupt глава семьи

Sich gut vertragen хорошо относиться

aneinander hängen быть привязанным друг к другу

sich ähnlich sehen выглядеть одинаково

die Hornbrille роговые очки

gesellig душевный

reizend привлекательный




Ich will euch über die Familie meiner Bekannten Mayer erzählen. Also, Familie Mayer. Doktor Wolf Mayer, Familienoberhaupt, ist Arzt. Doktor Mayer ist Vater von zwei Kindern: Sohn Manfred und Tochter Birgit. Der Sohn studiert Kunstwissenschaften und will Maler werden. Die Tochter will Lehrerin werden, sie ist 15 Jahre alt. Die Geschwister vertragen sich gut. Sie hängen sehr aneinander. Das ist sehr schön. Űbrigens, die Geschwister sehen sich nicht sehr ähnlich.

Herr Mayer ist ein netter Mann von ungefähr 45 Jahren. Er trägt eine grosse Hornbrille, ist immer freundlich und gesellig.

Seine Frau Sigrit Mayer hat dunkle Haare. Sie ist eine hübsche Frau. Birgit ist ein reizendes junges Mädchen und ist sehr ihrer Mutter ähnlich. Manfred hat selben charakterzüge wie der Vater.

Передайте содержание текста , используя вопросы.


2. Работа с текстом


Familie Fischer.


Слова:

die Zwillinge близнецы

unzertrennlich быть неразлучными

der Vetter двоюродный брат

die Kusine двоюродная сестра



Familie Fischer, die ich schon längst kenne, gehören die Grosseltern (Opa und Oma), Vati und Mutti, drei Kinder- Ernst, Lili, Grete.

Ernst ist Student. Seine beiden Schwestern besuchen noch die Schule, sie sind Zwillinge und immer unzertrennlich.

Der Vater arbeitet als Meister in der Fabrik. In der F amilie heisst er Vati, auf der Strasse sagen die Menschen zum Vati „Herr Fischer“, oder «Meister Fischer», oder einfach „Bernhard».

Die Mutter heisst zu Hause Mutti, auch der Vater sagt ihr Mutti, oder einfach „Anna“. Die Menschen sahen zu ihr « Frau Fischer“.

Der Vater hat keine Geschwister, er war der einzige Sohn seiner Eltеrn. Die Mutter hat zwei Geschwister: das sind Onkel Walter und Tante Erika.

Der Onkel hat zwei Söhne und eine Tochter. Seine Söhne sind Vettern von Ernst, Lili und Grete, seine Tochter ist ihre Kusine.


Вопросы к тексту:

    1. Aus wieviel Menschen besteht die Familie Fischer?

    2. Wie heisst der Vater und was ist von Beruf?

    3. Wie heisst die Mutter?

    4. Was machen die Kinder?

    5. Haben die Eltern Geschwister?

    6. Haben die Kinder Vettern und Kusine?

Расскажите о семье Фишер!

Расскажите о своей семье, используя следующие вопросы:


Ist deine Familie gross?

Hast du Eltern?

Wie heist dein Vater (deine Mutter)? Hast du Geschwister?

Wie heissen sie?

Wie alt sind die Familienangehörige?


Gehst in die Fachschule?

Wie heisst du?

Wie alt bist du?

Was sind deine Geschwister?

Was ist dein Vater?

Wo arbeitet dein Vater?

Wo arbeitet deine Mutter?

Ist deine Mutter Hausfrau?

Wo wohnst? Wie ist deine Adresse?

Sind deine Grosseltern schon alt?

Sind sie Rentner?

Ist deine Familie freundlich?


Образец монологического высказывания:

Unsere Familie besteht aus (2,3) Personen. Unsere Familie ist gross (klein). Ich habe (Vater, Mutter, Grosseltern, Geschwister, Vetter, Kusine, Onkel, Tante…)

Mein Vater (Mutter, Bruder, Schwester) heisst…

Er (sie) ist….Jahre alt.

Der Vater ist…. Von Beruf.

Die Schwester studiert, ist noch klein ( geht in den Kindergarten)

Ich heisse…, bin….Jahre alt, studiere….Ich will den Beruf der…erlernen, in der Fachschule für Landwirtschaft.

Ich werde als……. arbeiten.

Ich habe noch einen Onkel, eine Tante. Sie heissen… Arbeiten sie im Werk (Kolchos, in der Schule).

Meine Grosseltern sind Rentner. Die Grossmutter führt den Haushalt. Am Abend versammelt sich unsere Familie im Wohnzimmer, dann ist es bei uns besondere lieb und gemütlich. Jedes Familienmitglied hat seine Interessen und Hobbys.

Der Vater liest Zeitungen, die Mutter und die Grossmutter beschäftigen sich mit der Handarbeit.

Ich höre Musik. Meine Schwester malt.

Wir haben viele Verwandte im allen Teilen unseres Landes.

Oft fahren wir zu Gast, oder laden unsere Verwandte zu uns ein







Урок 2

1. Проверка лексики


Объясните следующие слова:

  1. der Urgrossvater - das ist der Vater meines Vaters

  2. die Urgrossmutter- das ist die Mutter meiner Mutter

  3. die Schwiegermutter- das ist die Mutter der Frau (oder des Mannes)

  4. der Schwiegervater – das ist der Vater der Frau ( oder des Mannes)

  5. die Schwiegertochter – das ist die Frau des Sohnes

  6. der Schwiegersohn – das ist der Mann der Tochter

  7. die Schwägerin – das ist die Schwester des Mannes ( oder Schwester der Frau, oder Frau des Bruders)

  8. der Schwager – das ist der Bruder der Frau (oder Bruder des Mannes, oder der Mann der Schwester)

  9. die Zwillinge – das sind zwei Kinder, die an einem Tag geboren sind. Sie sind sehr ähnlich

  10. der Enkel – die Eltern haben einen Sohn. Dieser Sohn ist der Enkel ihrer Eltern.

  11. der Onkel – der Vater oder die Mutter haben einen Bruder.Dieser Bruder ist Onkel ihrer Kindern.

  12. die Tante – der Vater oder die Mutter haben eine Schwester. Diese Schwester ist Tante ihrer Kinder.

  13. der Vetter – das ist der Sohn der Tante oder des Onkels.

  14. die Kusine – das ist die Tochter der Tante oder des Onkels.

  15. der Stiefvater – die Mutter hat die Kinder. Sie ist zum zweiten Mal verheiratet. Ihr Mann ist der Stiefvater ihren Kinder.

Угадайте загадку:


  1. Ich bin zwar meiner Schwester gleich an Alter und an Kräften, doch bin ich nicht so allerlei Geschäften. Sie ist geübt von Kinderheit an, ich wasche ungeschicht heran, so kommt es, dass in der ganzen Welt, man sie für die recht hält. ( die recht und die links Hand)

  2. Zwei Mütter und zwei Töchter teilten drei Apfel und jede bekam einen ganzen Apfel. Wie ist das möglich? ( es waren Grossmutter, Mutter und Tochter)

  3. Zwei Väter und zwei Sohne,

die schossen drei Hasen schöne,

und jeder hat einen ganzen

Gesteckt in seinen Ranzen.

Nur sag mir du – wie ging das zu?

(Grossvater, Vater und Sohn)





1.Прочитайте выразительно(наизусть) стихотворение « Моя семья»


Hier am Tisch sitzen alle:

Vater, Mutter, Schwester Walja,

Onkel Viktor, Bruder Kolja,

Uns er lieber Vetter Wowa.

Das ist die Mutter-lieb und gut.

Das ist der Vater mit frohen Mut.

Das ist der Bruder, schlank und gross,

Das ist die Schwester mit dem Püppchen auf dem Schloss.

Die Familie

Der Vater heisst Brun

Das Sohnchen heisst Kuno,

die Mutter – Bettina,

das Tochterchen – Lina,

der Bruder heisst Gretchen,

die Nichte heisst Kätchen,

die Tante – Emilie.

Nun kennst du ganze Familie.

II . Работа над монологической речью.


Прочитайте текст « Aus der Jugend des Dichters H.Heine» и ответьте на вопросы :

Wo und wann wurde H.Heine geboren?

Wie gross war die Familie von Heine?

Welchen Beruf musste Heine erlernen?

War ihm dieser Beruf des Kaufmann lieb?

Warum konnte er die geliebte Therese nicht heiraten?

Text : Aus der Jugend des Dichters H.Heine

H.Heine wurde am 13. September in Düsseldorf am Rhein geboren. Er hatte noch drei Geschwister- eine Schwester und zwei Bruder.

Nach dem Wunsch seiner Eltern sollte Heine Kaufmann werden, als er 18 Jahre alt war, schickte ihn sein Vater nach Hamburg. Dort sollte er bei seinem Onkel väterlicherseits den kaufmännischen Beruf erlernen.

Als Neffe einen Kaufmann konnte Heine in den vornehmsten Kreisen verkehren, aber Heine war Dichter von Natur und zeigte für das gesellschaftliche Leben keinerlei Interesse. Er war in seine schöne Kusine Therese verliebt. Aber

Heines Onkel und seine Tante wollten von dieser gegenseitigen Neigung nichts hören. Heine drückte diese seine Gefühle in einen Gedicht aus.


Слова и выражения к тексту: der kaufmännische Beruf купеческая професси

In der vernehmsten Kreisen в знатных кругах

Verliebt sein влюблен

Gegenseitige Neigung взаимная привязанность


Прочитайте текст еще раз и передайте содержание текста

Урок 3

1. Текст на аудирование

«Marie Wagner stellt sich vor»


Слова: stammen

Den Haushalt besorgen происходить

Ein Fernstudium aufnehmen вести домашнее хозяйство

Unlängst учиться заочно

Gutes Gedächtnis хорошая память

Feines Gehör отличный слух

Verwöhnen j-n баловать

Unartig озорной, шаловливый

Die Nöte mit j-m haben принуждать к-л


  1. После прослушивания текста ответьте на следующие вопросы

Worüber ist dieser Text?

Aus wie viel Menschen besteht die Familie Wagner?

Was sind die Eltern von Beruf?

Текст « Marie Wagner stellt sich vor»

Ich bin 15 Jahre alt. Ich stamme von Lande. Meine Eltern sind Kolchosbauern. Wir sind zu Hause sieben Personen - Grossmutter, Mutter, Vater, und vier Kinder. Ich habe zwei Brüder und eine Schwester. Mein Vater ist Traktorist. Er ist schon zweimal ausgezeichnet worden. Meine Mutter ist Hausfrau. Sie besorgt gemeinsam mit der Grossmutter den Haushalt. Bei einer so grössen Familie gibt es immer viel zu tun.

Meine Schwester Lilli ist Deutschlehrerin. Sie unterrichtet an einer Landschule/Sie liebt ihrer Beruf sehr und geht ganz in ihrer Arbeit auf. Lillis

Liebe zum Lehrerberuf hat sich auf mich übertragen. Auch einer Cousin ist Deutschlehrer.

Lilli ist verheiratet. Mein Schwager arbeitet als Schlosser . Er hat ein Fernstudium aufgenommen .

Meine Schwester hat Zwillinge - ein Mädchen und einen Jungen. Ich bin Tante und habe einen Neffen und eine Nichte.

Mein ältester Bruder Walter ist erst unlängst aus der Armee zurückgekehrt und arbeitet als Elektriker. Er war immer ein guter Schüler, besonders interessiert ihm Physik und Mathematik. Er will einmal Diplomingenieur werden.

Ich habe noch einen Bruder. Er heisst Eduard und ist erst sieben Jahre alt. Er geht in die 1. Klasse. Eduard hat nur gute Noten. Wir freuen uns über seine Leistungen. Eduard liebt die Musik sehr und will einmal Geiger werden. Er hat gutes Gedächtnis und feines Gehör. Wir haben ihm alle sehr gern, ganz besondere unsere Oma. Sie verwöhnt ihm auch ein wenig. Manchmal ist er unartig, da hat man mit ihm schon seine Nöte.

Wir sind immer aufmerksam zueinander und leben in bester Eintracht.

2) После второго прослушивания выполните следующие задания:


- Erzählen Sie alles über die Kinder, über ihre Beruf, Hobbys, Interessen!

- Erzählen Sie alles über die Mitglieder der Familie Wagner!

- Sprechen Sie über die Familie Wagner von erster Person, Singular.


3) Выразите другими словами:


- Ich stamme von Lande.

- Sie liebt ihren Beruf sehr und geht ganz in ihrer Arbeit auf


- Manchmal ist er unartig, da hat man mit ihm schon seine Nöte.


- Sie leben in bester Eintracht.


Работа над домашними чтением


Текст: «Ein neuer Vati»


Die Wohnungstür wurde aufgeschlossen. Jemand trat in den Korridor. Immer näher kamen die Schritte. Leise öffnete sich die Küchentür.“Ach, du bist es, Hansgeorg“, sagte die Mutter, „musst du gleich wieder weg?“ – „Nein, im Gegenteil!“ – „Bist du krank?“- „Ich fühle mich sehr wohl!-„Ist eine Sityung ausgefallen?“- forschte die Mutter weiter.

Der Familienvater antwortete nicht, er setzte sich hin und nahm die kleine Anneliese auf den Arm. Das Mädchen fragte erstaunt: „Du bleibst zu Hause, Vati?- „Den ganzen Abend? fragten die beiden Jungen, der neunjärige Thomas


und der zehnjährige Dieter. Sie konnten es nicht fassen. Nach dem Essen las der Vater aus dem Bilderbuch vor.

Vor dem Schlafengehen machte er noch einige Turnübungen mit den dreien. Das war ein Spass! Auch Mutti machte mit!

Am übernächsten Tag kam der Vater ebenfalls gleich von der Arbeit nach Hause.Diesmal sah er die Schularbeiten der beiden Jungen durch und zeichnete einige Fehler an. Es paukte so lange mit ihnen, bis sie ihre Rechenaufgaben richtig verstanden hatten. Am nächsten Tag bekamen die Jungen bessere Zensuren.

Zwei Tage später der Vater mit seinen Söhnen über Schule, über ihre Kameraden.

Am Sonntagvormittag ging er mit allen dreien in die Kindervorstellung. Sie sahen sich einen Märchenfilm an.

Und am Abend geschah das, was noch nie passiert war-der Vater holte seine Gitarre. Er spielte und sang. Das Volkslied „Wer recht in Freuden wandern will“ übten sie gemeinsam ein, einschließlich Mutti.

Vor dem Abendessen zog Dieter Thomas beiseite und flüsterte- „Prima Familienleben, nicht wahr.?“

Thomas nickte: „Möchte bloß wissen, wie das kommt“. Dieter zog den Bruder in Vatis Arbeitszimmer. Auf dem Schreibtisch lag ein Zeitungsartikel über Pädagogik und musische Erziehung. In dem Artikel stand auch eine Reihe von Fragen, die mit Ziffern versehen waren. Dieter sah sich die Fragen an und sagte : „ Heute war Nummer 5 dran.“ Er las die fünfte Frage: « Singen oder musizieren Sie in der Familie mit Ihren Kindern?“

Ein feiner Artikel! Warum hat man ihn nicht schon früher gedruckt?» flüsterte der Jüngere.


Ответьте на вопросы:


Warum blieb der Vater zu Hause?

Warum wunderten sich die Mutter und die Kinder darüber?

Was machte der Vater an dem Abend?

Warum bekamen die Jungen bessere Zensuren?

Wie half der Vater den Jungen, ihre Freizeit zu verbringen?


Прочитайте текст по ролям!


Назовите главную мысль прочитанного текста





Урок 4


Работа над устной диалогической речью:


Прочитайте следующие диалоги и инсценируйте их.

Диалог 1.


R. Was für ein Bild ist das? Ist das dein Bruder?

P. Nein, ich habe keinen Bruder. Ich habe nur eine kleine Schwester.

R. Wie heisst sie denn?

P. Sie heisst Erika.

R. Geht sie schon zur Schule?

P. Nein, sie ist noch klein, sie ist zu Hause und spielt mit der Oma.

R. Liebst du deine kleine Schwester?

P.O, ja, sie ist doch ist so süss, meine Erika.


Dialog 2.


K. Kommst du heute Nachmittag herunter auf den Hof?

W. Nein, heute nachmittags fahre ich zur Oma.

K. Was machst du denn da?

W. Ich helfe der Oma im Garten. Wir pflücken Birnen.

K. Sie die Birnen schon reif?

W. Ja, sie schmecken prima. Ich werde dir morgen ein paar in die Schule mitbringen

K. Das ist sehr lieb von dir. Ich esse nämlich Birnen sehr gern. Also, bis morgen.

W. Bis morgen.


Dialog 3.


P. Hans, hören mal zu!

H. Ja, was gibt es?

P. Ich will zum 1. Mal einen Brief an Monika senden.

H. Na und? Du kannst doch schon schreiben.

P. Das schon, ich kenne aber die Anschrift nicht.

H. Ach so…Na, dann nimm den Briefumschlag und schreibe:

An Monika Janke

Schwerin/Mecklenburg

Werdestrasse, 9.

P. Danke, Hans! Wie wird sich Monika freuen!






Dialog 4


A. Erika! Wo gehst du denn hin?

E. Ich will zur Oma. Sie wohnt in der Martinstrasse.

A. So, und warum gehst du nicht nach Hause?

E. Jetzt ist niemand da. Vater und Mutter sind noch im Werk.

A. Essen deine Eltern zu Mittag in der Betriebskantine.

E. Dann laufe schnell. Oma wartet bestimmt auf dich. Auf wiedersehen!

A. Auf wiedersehen!


Dialog 5.


K. Guten Tag, Monika! Wohin willst du fahren?

M. Grüss dich Klaus! Ich fahre aufs Land, zu meiner Grossmutter.

K. Lebt sie allein?

M. Nein, mein Grossvater lebt auch noch. Er ist 78 Jahre alt, und Grossmutter 72.Aber sie sind noch rüstig. Beide arbeiten noch im Gemüsegarten.

K. Leben sie allein?

M. Nein, mein Onkel, seine Frau und deren Kinder wohnen mit ihnen zusammen.

K. Haben sie eine gemeinsame Wirtschaft?

M. Ja, natürlich. Sie kommen sehr gut miteinander aus.



Задание – Составьте подобные диалоги!


Диалог для аудирования


Вопросы:

  • Hören Sie den Text und antworten auf folgende Fragen!

  • Aus wie viel Menschen besteht die Familie Möller?

  • Sagen Sie einiges über jedes Mitglied der Familie!

Диалог:


Viktor: Wieder über ein Buch? Was liest du da?

Olga: Das ist doch kein Buch! Jutta hat endlich geschrieben. Möchtest

Du ihren Brief lesen?

Viktor: Gern. Du musst mir aber dabei helfen. Ich verstehe ja nicht so gut

Deutsch wie du.

Olga: Du wirst schon allein damit fertig werden. Zuerst sich dir aber

Dieses Foto an! Jutta hat es selbst gemacht.

Viktor: O, so viele Menschen! Die ganze Familie Möller! Das hier sind

wohl Juttas Eltern? Beide sehen noch sie denn von Beruf?

Olga: Herr Möller ist Ingenieur. Frau Möller arbeitet in einem Kinder-

Garten. Sie ist 37 Jahre alt. Ihr Mann ist etwas älter.

Viktor: Sag mal, welcher von den beiden Jungen ist Otto?

Olga: Dieser, der ältere. Du siehst ihn neben dem Hund. Er interessiert

Sich für Tiere und will Tierarzt werden wie sein Onkel Peter.

Viktor: Und Werner? Was ist sein Hobby?

Olga: Werner hat vielseitige Interessen. Er schreibt Gedichte, treibt viel

Sport und interessiert sich für Physik.

Viktor: Ein begabter Junge! Hat Jutta auch noch Grosseltern?

Olga: Ja, sie hat eine Grossmutter und einen Grossvater. Aber sie wohnen

In einer anderen Stadt, mit Juttas Tante zusammen.

Viktor: Und nun gib mir bitte den Brief?



II. Прослушайте диалог еще раз и расскажите о своих интересах


Расскажите диалог!

Инсценируйте диалог!















57 вебинаров для учителей на разные темы
ПЕРЕЙТИ к бесплатному просмотру
(заказ свидетельства о просмотре - только до 11 декабря)


Автор
Дата добавления 04.10.2015
Раздел Иностранные языки
Подраздел Рабочие программы
Просмотров262
Номер материала ДВ-029669
Получить свидетельство о публикации
Похожие материалы

Включите уведомления прямо сейчас и мы сразу сообщим Вам о важных новостях. Не волнуйтесь, мы будем отправлять только самое главное.
Специальное предложение
Вверх