Добавить материал и получить бесплатное свидетельство о публикации в СМИ
Эл. №ФС77-60625 от 20.01.2015
Инфоурок / Иностранные языки / Конспекты / Урок по теме "Климат в Германии"

Урок по теме "Климат в Германии"



Осталось всего 4 дня приёма заявок на
Международный конкурс "Мириады открытий"
(конкурс сразу по 24 предметам за один оргвзнос)


  • Иностранные языки

Поделитесь материалом с коллегами:

Das Klima in Deutschland und in Russland

Das Klima ist in verschiedenen Zonen, in verschiedenen Ländern und im Binnenland ungleich. Unterscheiden wir uns das Klima Russlands und Deutschlands. Das Klima einer Region wird durch die geografische Lage bestimmt.

Von unterrichteter Seite ist es bekannt, dass Deutschland klimatisch im Bereich der gemässigt kühlen Westwindzone zwischen dem Atlantischen Ozean und dem Kontinentalklima im Osten liegt. Es sei bemerkt, grosse Temperaturschwankungen selten sind. Niederschlag fällt zu allen Jahreszeiten.

Im Winter schwankt die Durchschnittstemperatur zwischen 1,5°C im Tiefland und minus 6°C im Gebirge. Die Mittelwerte im Juli liegen bei 18°C im Tiefland und bei 20° in den geschützten Tälern des Südens.

Es sei hervorgehoben, dass Ausnahmen der oberen Rheingraben mit seinem sehr milden Klima, Oberbayern mit dem regelmässig auftretenden Föhn, einem warmen alpinen Südwind bilden. Und der Harz, der mit seinen rauhen Winden, kühlen Sommern und schneereichen Wintern eine eigene Klimazone bildet.

Ich meine , das Klima Deutschlands gut und mild ist. Aber die Deutschen ziehen vor, im Sommer in fremde Länder zu fahren. Sie wollen mehr Sonne, mehr Wärme. Am meisten fahren die Deutschen in die Südländer. Man kann Deutsche fast in allen Touristenländern treffen: in erster Linie in Österreich, in der Schweiz, in Italien. Man fährt auch in weite Länder: nach Südamerika, nach Asien und Afrika. Ich bin überzeugt, dass das Klima in Deutschland im Winter nicht so streng ist, wie in Russland. Kälte unter 10° gibt es selten. Meistens ist es zwischen plus 5° und minus 3-4°. Schnee gibt es selten. Es sei darauf hingewiesen, dass die Ursache des warmen Klimas in Westeuropa der Golfstrom in der Nord-Atlantik ist.

Was Russland angeht, ist das Klima verschieden, weil das Land sehr gross ist. Ein grosser Teil des Landes liegt in der gemässigten Zone mit dem Kontinentalklima, mit Zunahme von Westen nach Osten. Es gibt folgende Vegetationszonen von Norden nach Süden: Tundra, Taiga, Mischwald mit Ackerland, Steppe im Schwarzerdegürtel, im Süden- subtropische Zone. In Russland gibt es Gebiete, wo es sehr warm ist, wo das Klima sehr mild ist.Da wachsen auch subtropische Pflanzen: Palmen, Pfirsiche, Magnolien. Am meisten ist das Klima in unserem Land kalt. Am kältesten ist es in Sibirien. Es gibt Territorien, wo die Sonne im Winter nicht aufgeht, das ist die Tundra.Den ganzen Winter ist es dunkel. Hier wachsen keine Bäume, über die ewig gefrorene Erde brausen die Winde. Im Sommer erreicht die Temperatur in Kalmykien bis + 70°C, und im Winter herrscht in Sibirien Frost bis - 70°C. Im Durchschnitt ist die Jahrestemperatur in Russland -5,5°C. Die Durchschnittstemperatur ist aber noch nicht alles. Es gibt solch ein Begriff wie Rauigkeit des Klimas, d.h. der Unterschied zwischen Sommer- und Wintertemperatur. Hier hat Russland keine Konkurenz. Es sei bemerkt, dass manche Witterungen in Russland fast regelmässig Jahr für Jahr zur gleichen Zeit wiederkehren; z.B. das „Aprilwetter“, die „Eisheiligen“ oder der „Altweibersommer.“

Ich glaube, mit dem Klima und dem Wetter hängt auch das Problem der Wetterfühligkeit zusammen. Wetterfühligkeit ist die allgemeine Form der Beeinflussung des Menschen durch das Wetter. Daran leidet bereits jeder Dritte. Der Mensch wird reizbar, depressiv, lustlos. Die Wetterfühligkeit macht sich bei Herzleiden, Astma bemerkbar. Aber nicht nur Kranke spürendas Wetter, es gibt mehr Unfälle am Arbeitsplatz und im Strassenverkehr. Bei einem Wetterumschwung passieren um 10 Prozent mehr Unfälle, als bei stabilem Wetter. Das Wetter beeinflusst sehr stark mein Leben. Wenn es regnet oder schneit, sitze ich immer zu Hause, deshalb habe ich Herbst und Winter überhaupt nicht gern. In diesen Jahreszeiten ist es gewöhnlich kalt, nass und trüb. Dann habe ich keine Stimmung und faulenze. Dann will ich nichts tun. Aber wenn Sommer und Frühling draussen sind, werde ich wie ein Motorchen. Dann bekomme ich eine positive Ladung der Energie.

In jedem Land gibt es seine Bauernregeln. Z.B. in Deutschland sind folgende: Viel Regen im Februar, Sonnenschein das ganze Jahr; Winter mit viel Schnee macht gutes Frühjahr; u.a.



57 вебинаров для учителей на разные темы
ПЕРЕЙТИ к бесплатному просмотру
(заказ свидетельства о просмотре - только до 11 декабря)


Автор
Дата добавления 28.08.2015
Раздел Иностранные языки
Подраздел Конспекты
Просмотров313
Номер материала ДA-019165
Получить свидетельство о публикации

Включите уведомления прямо сейчас и мы сразу сообщим Вам о важных новостях. Не волнуйтесь, мы будем отправлять только самое главное.
Специальное предложение
Вверх