Инфоурок / Иностранные языки / Конспекты / Урок по теме "Мода".

Урок по теме "Мода".

Напоминаем, что в соответствии с профстандартом педагога (утверждён Приказом Минтруда России), если у Вас нет соответствующего преподаваемому предмету образования, то Вам необходимо пройти профессиональную переподготовку по профилю педагогической деятельности. Сделать это Вы можете дистанционно на сайте проекта "Инфоурок" и получить диплом с присвоением квалификации уже через 2 месяца!

Только сейчас действует СКИДКА 50% для всех педагогов на все 111 курсов профессиональной переподготовки! Доступна рассрочка с первым взносом всего 10%, при этом цена курса не увеличивается из-за использования рассрочки!

ВЫБРАТЬ КУРС И ПОДАТЬ ЗАЯВКУ
библиотека
материалов

Die Mode

Die Mode verändert sich immer.Sie macht Leute. Kleider können über die Geschichte erzählen. Die Kleidung erzählt nicht nur über die Mode der Zeit, sie berichtet auch über das ekonomische, politische, soziale und kulturelle Leben des Staates und des Volkes, z.B.

Im 18.Yahrhundert in der Zeit Rokkoko trugen die Damen Frisuren, mit denen sie bis zu 2 Meter gross waren. In ihnen Haaren befestigten sie kleine Burgen, Schiffe, je sogar Vogelkäfige mit Vögeln. Der Zylinderhut war die Erfindung eines londoner Kaufmanns. In Paris trug man solche Hüte von 80 Zentimeter Höhe. Die Kleidung wiederspiegelt auch den Charakter von jedem, seinen Geschmack und seine Gewohnheiten.

Ich meine, mit seiner Kleidung zeigt der Mensch seinen Geschmack und Verstand. Nach dem Volksmund, empfängt man nach dem Gewand und entlässt nach dem Verstand. Deshalb, denke ich, braucht man nicht viel Kleidung. Man muss sie gut kombinieren können und über die Farben nachdenken. Die Kleidung muss die 2-3 Farben haben, die miteinander harmonieren, die zum Haar, zum Gesicht und zur Augenfarbe passen. Gewöhnlich kombiniere ich die Kleidung gern, weil das Geld spart. Aber beim Kombinieren, muss man Kleidungsstücke zusammenstellen können. Ich meine, das ist immer praktisch und modisch, z.B.eine gewöhnliche dunkle Hose und eine einfache dunkle Bluse können ganz anders mit einem schönen Gürtel und einem prachtvollen Tuch aussehen.

Auch muss man passende Frisuren tragen. Z.B., wenn ein Mädchen lange Beine hat, so muss sie nicht kurzes Haar tragen, denn das Mädchen sieht noch höher aus.Kleinen Mädchen passen gut kurze Frisuren oder Locken. Mollige Mädchen können sich durch Frisur und Kleidung höher machen. An den Seiten des Kopfes müssen die Haare glatt sein und auf dem Oberkopf lockig.

Jetzt ist solche Zeit, wenn sich die Mode zusehend verändert. Ich meine, dass man für sie einfach nicht einholen kann. In den Geschäften verkauft man zahlreiche Zeitschriften und Zeitungen. Jedesmal demonstrieren sie uns die Neuheiten der Mode. Auch existieren speziale Fernsehkanale, die die Vorführung der Mode, weltberühmte Modellschöpfere (z.B. Sajcew, W.Judaschkin, Guchi, Vercacci) und Modelle (z.B. Klaudia Schiffer, Syndi Krouford, Naumi Kembel u.a.) Tag und Nacht senden. Manchmal, wenn ich solche Fernsehsendung sehe, bin ich entsetzt und rufe aus: „Wie kann man so überhaupt solche anziehen?!!“Oft vereinigt sich die Kleidung einfach nicht und die Modelle sehen so aus, als ob die Clowns am Podium entlang gehen, die einfach das Publikum belustigen. Aber über den Geschmack lässt sich nicht streiten und viele Leute halten es wirklich sehr modisch. Aber, meiner Meinung nach, muss alles mäsig sein. Jeder Mensch muss sein Image haben. Dann, glaube ich, wird sich der Mensch aus allgemeiner Menge auszeichnen. Er wird die Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Auch, um für die Mode zuzurecht kommen, muss man viel Geld haben. Aber viele Menschen haben keine solche Möglichkeit. Angenommen, ich kaufe die Kleidung in den Geschäften oder in den Märkten. Gewöhnlich ist sie preiswert. Es gibt solche Leute, die immer wie aus dem Ei gepellt sind.Sie sehen immer attraktiv und elegant aus.

Ich folge selbst blind der Mode nicht. Ich trage nur so, was mir gefällt. Gewöhnlich ist es klassischer Stil. Ich denke, dass die Kleidung des klassischen Stiles ziemlich preiswert ist und nie aus der Mode kommt. Besonders trage ich Jeans und Hosenmit den Pullen gern. In dieser Kleidung fülle ich mich sehr bequem und sicher. Was mich angeht, so habe ich verschiedene Kleidung: zwei Paar Hosen in Schwarz, je ein Paar in Helleblau, Jeans, einige Röcke, einige Jeanskurzhose, verschiedene Jacken, Pulle, Blusen und T-Shits. Helleblau und Schwarz mag ich besonders gut. Und ich meine, dass diese Farben mir besonders gut stehen. Blau erfrischt und Schwarz ist praktisch. Ich denke,dass verschiedene Schmucksachen und Make-up auch die Mode ergänzen. Ich trage gern goldene Ringe, Ohrringe und Kettchen. Im Alltagsleben muss das Make-up nicht grell sein, glaube ich. Man muss die Lidschatten in Helle und pastelfarbene Töne, Lipgloss und Wimperntusche benutzen. Zum Ausgehen kann man grelles Make-up benutzen.Z.B. dunkle Lidschatten, Puder und grellen Lippenstift. Ich schminke mich selbst sehr gern.

Also, die Mode ist eine kapriziöse Dame, sagt man. Ich bin damit einverstanden. Die Mode ändert sich ständig. Wenn der Mode immer folgen, hat man bald eine Menge unnötiger Kleidung.

Ich meine, die Mode spielt sehr wichtige Rolle in unserem Leben, aber man kann sich nicht ihr unterwerfen. Sonst kann man sein Image verlieren.

Man muss sich goldene Mitte halten.

Общая информация

Номер материала: ДA-019160

Похожие материалы