Инфоурок / Иностранные языки / Конспекты / Урок по немецкому языку в 9 классе при закреплении лексики по теме « Ferien und Bucher. Gehoren sie zusammen ?»
Обращаем Ваше внимание: Министерство образования и науки рекомендует в 2017/2018 учебном году включать в программы воспитания и социализации образовательные события, приуроченные к году экологии (2017 год объявлен годом экологии и особо охраняемых природных территорий в Российской Федерации).

Учителям 1-11 классов и воспитателям дошкольных ОУ вместе с ребятами рекомендуем принять участие в международном конкурсе «Я люблю природу», приуроченном к году экологии. Участники конкурса проверят свои знания правил поведения на природе, узнают интересные факты о животных и растениях, занесённых в Красную книгу России. Все ученики будут награждены красочными наградными материалами, а учителя получат бесплатные свидетельства о подготовке участников и призёров международного конкурса.

ПРИЁМ ЗАЯВОК ТОЛЬКО ДО 15 ДЕКАБРЯ!

Конкурс "Я люблю природу"

Урок по немецкому языку в 9 классе при закреплении лексики по теме « Ferien und Bucher. Gehoren sie zusammen ?»

Напоминаем, что в соответствии с профстандартом педагога (утверждён Приказом Минтруда России), если у Вас нет соответствующего преподаваемому предмету образования, то Вам необходимо пройти профессиональную переподготовку по профилю педагогической деятельности. Сделать это Вы можете дистанционно на сайте проекта "Инфоурок" и получить диплом с присвоением квалификации уже через 2 месяца!

Только сейчас действует СКИДКА 50% для всех педагогов на все 111 курсов профессиональной переподготовки! Доступна рассрочка с первым взносом всего 10%, при этом цена курса не увеличивается из-за использования рассрочки!

ВЫБРАТЬ КУРС И ПОДАТЬ ЗАЯВКУ
библиотека
материалов

Тема: Урок по немецкому языку в 9 классе

при закреплении лексики по теме « Ferien und Bucher. Gehoren sie zusammen ?»


Цель: - учить читать с полным пониманием высказываний немецких школьников об их отношении к книгам , вовлечь в учебный процесс отстающих детей, пробудить в них заинтересованность, формировать чувство ответственности.


Оборудование: книги,тетради.


Ход урока.

1 .Организационный момент.

2. Речевая зарядка.

Die Literatur hat auf das geistige Leben der Menschen einen grossen Einfluß.

Wir lessen, um Neues und Interessantes zu erfahren.

Heute sprechen wir über die Rolle der Bücher in unserem Leben.

Liest du gern?

Was fur Bücher liest du gern?

Was fur Bücher hast du in den Ferien gelesen?

Haben sie dir gefallen?Warum?

3.Закрепление лексики по теме « Ferien und Bücher».

Lehrer: Liebe Jungs! Wir setzen unsere Arbeit am Thema « Ferien und Bücher.Gehoren sie zusammen?»fort. Heute sprechen wir über das Bücherlesen, über das Buch.

Das Buch ist wie bekannt eine der größten menschlichen Erfindungen. Es macht uns klüger.Es ermöglicht uns viele Entdeckungen. Mit dem Buch ist es nie langweilig.

Das Wort " Buch" war yuerst die Beyeichnung für zusammengebundene Tafeln aus Buchenholz .Heute bezeichnet es ein gedrucktes Werk, das aus mehreren verbundenen Blättern besteht.

-Wie wird das Buch in der Zukunft aussehen?

Es gibt schon elektronische Bücher. Das Buch der Zukunft wird 24 Stunden am Tag für jeden verfügbar sein. Die Zahl der Texte ist dann grenzenlos.

Also, das Lesen ist wichtig,und lesen muss man können.Wie ihr wisst,unter den Bücherfreunden gibt es Lesefüchse ...und wie ist es weiter?

Heute wird die Klasse in 3 Mannschaften eingeteilt.

Die 1. Mannschaft bildet "Lesefüchse". Wählt euren Kapitän!

Die 2. Mannschaft bildet "Leseratten". Wählt euren Kapitän!

Die 3. Mannschaft bildet "Bucherwürmer". Wählt euren Kapitän!

Wir machen einen Wettbewerb!

Aufgabe 1.

An der Tafel steht geschrieben:Krimis,Fantasie-Geschichten,Comics-Bildergeschichten,satirische Werke,Humorgeschichten, Theaterstücke,Tiergeschichten, Abenteuergeschichten,Sachbücher, Gedichte, Märchen, Kurzprosa: Novellen, Erzählungen, Balladen, Dramen,Epen, Fabeln, Legenden, Sagen, Romane.

- Die Frage: Was lest ihr besonders gern? Was lest ihr nicht besonders gern?

Was lest ihr überhaupt nicht? Was lest ihr am liebsten?

Aufgabe 2.

Ergänzt die Sätze!

Für die "Lesefüchse"

1.Die Märchen der Brüder Grimm sind... (lehrreich,inhaltsreich,spannend,interessant).

2. Die Abenteuergeschichten von Karl May sind...(geheimnisvoll,spannend,lehrreich, inhaltsreich,faszinierend, interessant).

3. Im Verlag "Arena" werden viele inhaltsreiche Sachbücher für Kinder und Jugendliche...(herausgegeben).

4.Die Gedichte und Romane von Johann Wolfgang Goethe und seine wissenschaftlichen Werke widerspiegeln das Leben mit...

(all seinen Widersprüchen).

5. Heinrich Heines Prosawerke sind ebenso poesievoll wie seine Gedichte, sie lassen... (niemanden kalt).

Für die "Leseratten"

1. Ich finde viele Comics...(lehrreich, langweilig, lustig, spannend,nicht besonders spannend, abenteuerlich,komisch,fasyinierend).

2. Im Märchen der Brüder Grimm "Rotkäppchen" ist das Rotkäppchen die...

(Hauptgestalt, Hauptperson, Hauptfigur).

3. Das Bücherlesen spielt eine große Rolle im Leben des Menschen,denn Bücher regen zum...(Nachdenken an).

4.Viele berühmte Schriftsteller waren vor allem gute Leser,und zwar: Leseratten...

(Lesefüchse, Bücherwürmer).

5. Es macht immer Spaß, wenn der Schriftsteller die Handlung

bildhaft und realistisch darstellt. Wie poetisch wird in den Gedichten von Heinrich Heine die Natur...

(geschildert).

Für die "Bucherwürmer"

1.Ich lese solche Sachbücher,die zum Nachdenken...(anregen).

2.Besonders inhaltsreich und spannend finde ich...(Märchen, Novellen,historlsche,Romane,Kimis ,Abenteuergeschichten,Gedi-chte,Humorgeschichten,Theaterstücke,Fantasiegeschichten,Tier- geschichten,Sagen und Legenden usw.)

3.Johannes Gutenberg hat den Buchdruck...(erfunden).

4.Verschiedene Schriftsteller schreiben verschiedene Bücher, z.B. Dichter schreiben...(Gedichte),Drehbuchautoren schreiben...(Drehbücher), Fantasten schreiben...(Fantasiegeschichten),Kinderbuchautoren schreiben...(Kinder-undJugendbücher,Krimiautoren schreiben...(Kriminalgeschichten,Krimis).

5.Der große deutsche Schriftsteller und Humanist Thomas Mann gehört zu meinen...(Lieblingsschriftstellern).

Aufgabe 3. Vollendet den Satz! Beachtet die Wortfolge im Nebensatz!(4Sätze für jede Mannschaft).

Für die "Lesefüchse"

Ich lese viel und gern, weil...

-das Lesen verbessert die Kentnisse in Rechtschreibung und Gramatik;

-das Lesen vergrößert das Allgemeinwisen;

-das Lesen regt die Fantasie an;

man kann aus Büchern viel Neues erfahren.

Für die "Leseraten"

Ich lese viel und gern, weil...

-das Lesen regt zum Nachdenken an;

-das Lesen ist ein schönes,unvergessliches Erlebnis;

-das Lesen vertreibt die Langweile.Wenn wir lesen,empfinden wir neue Gefühle;

-man kann mit Büchern ganz toll im Raum und in der Zeit reisen.

Für die "Buchwürmer"

Ich lese viel und gern,weil...

-Das Lesen weckt die Neugier;

-Das Lesen an einem schönen Ort ist gemütlich;

-Das Lesen spielt eine große Rolle im Leben des Menschen;

-Man kann mit Büchern sogar in die Zukunft schauen und zu anderen Planeten fliegen.

Aufgabe 4.Hört euch bitte die Geschichte von Papier und Buchdruck an! Nach dem Vorlesen werde ich an euch Fragen stellen.Passt bitte auf !

Die Geschichte von Papier und Buchdruck.

Früher schrieben die Menschen auf Stein, Knochen, Muscheln, Baumrinde und Ton. Aus Tierfellen stellten sie Pergament her.Die alten Ägypter schrieben auf Rollen aus Papyruspflanzen. Vom Papyrus hat das Papier in vielen Sprachen seinen Namen. Die Erfinder des richtigen Papiers waren die Chinesen. Sie machten Papier aus Fasern des Maulbeerbaums und Bambus,ihr Geheimnis bewahrten sie viele Jahrhunderte. Dann verbreitete sich die Kunst des Papiermachens in Arabien,und von dort kam sie nach Europa. Papier wurde oft aus alten Kleidern gemacht. Nach Erfindung des Buchdrucks suchten die Menschen ein anderes Material und begannen, Holz zu verwenden.

-Wer beantwortet meine Fragen am schnellsten?

1. Von welchem Wort kommt das Substantiv "das Papier"?

2.Wer waren die Erfinder des richtigen Papiers?

3.Woher kam die Kunst des Papiermachens nach Europa?

Aufgabe 5. Jede Mannschaft bekommt einen interesantes Text: Wissenswertes aus Deutschland, Wissenswertes aus Russland. Jeder Schüler bekommt ein Exemplar des Textes. Die Texte für jede Mannschaft sind verschieden, aber die Aufgabe ist gleich für alle:gebt so ausführlich wie möglich den Inhalt des Textes wieder!

Für die "Lesefüchse"( ein Exemplar des Textes für jeden Schüler)

Johannes Gutenberg.

Eie ersten Bücher wurden mit Hand geschrieben. Mönche kopierten sie oft jahrelang.Johannes Gutenberg erfand ein neues Druckverfahren. Zuerst druckte Gutenberg mit Hilfe von geschnitzten Holztafeln.Dann beschloss er, die Lettern aus Metall herzustellen.

Mit einzelnen Metall-Lettern war es möglich,schnell und billig große Bücher zu drucken. Von 1452 bis 1455 druckte Gutenberg in Mainz seine berühmte Bibel.


Von den 180 Exemplaren sind 48 erhalten. Sie gehören auch heute zu den schönsten gedruckten Büchern der Welt.

Am 24. Juni 1900 feierte die Stadt Mainz den 500. Geburtstag ihres großen Sohnes Johannes Gutenberg,und es wurde dort das Gutenberg-Museum gegründet. Heute ist dieses Museum der Schrift- und Druckkunst weltweit bekannt. Im Museum sind Handschriften und Setzmaschinen früherer Epochen gesammelt. Das Museum verfügt auch über zwei Exemplare der Gutenberg-Bibel. In der Druckstube wird demonstriert, wie vor 550 Jahren gedruckt wurde. Als erste Druckschrift verwendete Johannes Gutenberg in seiner Bibel die gotische Schrift. Gotische Schrift nent man verschiedene Typen der lateinischen Buchstaben, die ab dem 13. Jahrhundert in West- und Mitteleuropa gebräuchlich waren. Die erste gotische Schrift entstand in Nordfrankreich. Die Menschen in Deutschland haben jahrhundertlang diese Schrift gebraucht. Heute aber sagen die meisten Deutschen, wen sie ein Buch in gotischer Schrift sehen: "Das kann ich nicht lesen!"

Für die "Leseratten"

Der erste russische Buchdrucker

Die ersten handgeschriebenen Bücher in altslawischer Sprache erschienen in Russland im 9. Jahrhundert. Als erstes gedrucktes Buch gilt der Apostel",ein Sammelband biblischer Texte, der 1564 vom Diakon Iwan Fjodorow in Moskau herausgegeben wurde.

Nur Fakten:

Anfang des 16. Jahrhunderts wurde Iwan Fjodorow geboren. 1532 wurde er Bakkalaureus an der Krakauer Universität.1564 druckte er das erste russische Buch "Apostel".156 zog Iwan Fjodorow nach Litauen, wo er in einer slawischen Druckerei in kyrilischer Schrift druckte. 1572 wohnte er in Lwow , wo er die erste ukrainische Druckerei gründete. Hier wurde das erste Lehrbuch der Ostslawen "Asbuka" gedruckt. 1583 starb Iwan Fjodorow in Lwow im Alter von 70 Jahren. 1864 wurde beschlosen, Iwan Fjodorow ein Denkmal zu setzen. 1901 wurde die notwendige Geldsumme gesammelt.

Das beste Denkmalprojekt entwarf der Bildhauer Sergej Wolnuchin. Da es keine Bilder von Iwan Fjodorow gab,musste Wolnuchin seine Fantasie spielen lassen. Am 27. September 1909 fand die Enthülung des Denkmals in Moskau statt.

Für die "Bucherwürmer"

Die Brüder Kyrill und Methodios

Zwei Mönche, die Brüder Kyrill und Methodios stammten aus Griechenland. Kyrill kannte viele slawische Sprachen und erdachte eine Schrift für sie. Die Schüler von Kyrill und Methodios verbreiteten ihre Lehre und schufen Kyrillica. Die kyrillische Schrift ist in Russland und in einigen anderen slawischen Ländern bis heute in Gebrauch.

Für den Kapitan der "Lesefüchse".

Wiedergabe des Inhalts des Textes.

Welttag des Buches

Im November 1995 erklärte die Unesco den 23. April zum Welttag des Buches. Es ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Der 23. April ist besonders in Barcelona, der Hauptstadt Kataloniens, ein großes Fest. In Katalonien schenken sich die Menschen Rosen zum Namenstag des Volksheiligen Sankt Georg. Seit den zwanziger Jahren verschenken sie auch Bücher.

Viele Länder der Welt beteiligen sich an diesem Festtag des Buches.

In Deutschland wird die Aktion "Leseköpfe" durchgeführt. Im Jahre 2004 lautete das Motto so: "Mein Buch Nr. "Buchhandlungen in ganz Deutschland laden prominente Persönlichkeiten ein. Politiker, Sportler, Geschäftsleute, Künstler, Musiker, Autoren und Journalisten erzählen über ihre Lieblingsbücher.

Für den Kapitän der "Leseratten":

Wiedergabe des Inhalts des Textes

Internationaler Tag des Kinderbuches

Der Internationale Tag des Kinderbuches wird am 2. April gefeiert. Wieso am 2. April? An diesem Tag wurde in Dänemark im Jahre 1805 Hans Christian Andersen geboren. Im Jahre 2005 beging die ganze Welt den 200. Geburtsatag des berühmten Märchenerzählers.

Das kleinste Buch

Das kleine Buch der Welt ist das "Chamäleon " von Anton Tschechow, es wurde 1996 in Russland hergestellt. Dieses Buch ist 0,9 x 0,9 cm groß,hat 30 Seiten und drei farbige Illustrationen.Es ist ausLeder mit Gold und Silber. Die Auflagenhöhe beträgt insgesamt 100 Exemplare, davon je 50 Stück in Russisch und Englisch.

Für den Kapitän der "Bücherwürmer":

Wiedergabe des Inhalts des Textes.

Bibliotheken.

Die größte Bibliothek des Altertums befand sich in Alexandria im 3. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung .Leider wurde diese wertvolle Bibliothek während eines Krieges verbrannt. Zentren mittelalterlicher Buchkunst sowie des Blbliothekswesens waren die Klöster. Die erste Klosterbibliothek Deutschlands befand sich in der Stadt Fulda . Die größte Bibliothek der Welt ist die Kongress-Bibliothek in Washington.Sie wurde 1800 gegründet und verfügt über 115 Millionen Bücher.

Aufgabe 6 Hört zu und sagt ,wem diese Werke gehören.

"Deutschland. Ein (H. Heine)

Wintermärchen"

Die Ballade (J.W. Goethe)

Erlkönig"

" Der Handschuh" (F. Schiller)

Das Drama "Wilhelm ( F. Schiller)

Tell"

Die Balade "Der Fischer" (J.W.Goethe)

"Tinko" (E.Stritmatter)

"Damals bei uns daheim" ( H. Fallada)

"Heidenröslein" (J.W.Goethe)

"Die Leiden (J.W.Goethe)

des jungen Werthers"

"Lorelei" (H.Heine)

"Das Göttliche" (J.W.Goethe)

"Der Brief, den du (H.Heine)

geschrieben..."

"Gefunden" (J.W.Goethe)

"Mailied" (J.W.Goethe)

"Buch der Lieder" (H.Heine)

"Wanderers (J.W.Goethe)

Nachtlied"

Die Tragödie "Faust" (J.W.Goethe)

"Die Bremer

Stadtmusikanten" (die Brüder Grimm)

"Der Schatz im (K.May)

Silbersee"

Jägerliedchen" (F. Schiller)

Aufgabe7. Was für Märchen sind das?

Für die "Lesefüchse"

Vier unmusikalische Tiere machen so schreckliche Musik, dass die Bewohner eines Hauses im Wald weglaufen. Die Tiere wollten in eine Stadt im Norden Deutschlands ziehen, aber nun bleiben sie im Wald.

(Die Bremer Stadtmusikanten)

Ein kleiner dünner Handwerker tötet sieben Insekten. Damit prahlt er und zieht in die weite Welt hinaus. Er besiegt aber auch große, starke Männer. Schließlich wird er König.

(Das tapfere Schneiderlein)

Für die "Leseratten"

Eine zickige Königstochter verspricht einem Frosch die Freundschaft. Dieses Versprechen hält sie nicht. Nur auf Druck der Eltern darf der Frosch neben ihr sitzen, aus ihrem Teller essen und in ihrem Bett schlafen. Vor Wut wirft sie ihn an die Wand.Er wird ein schöner Prinz und heiratet sie trotzdem!

( Der Froschkönig)

Ein Mädchen geht in den Wald, um die Großmutter zu besuchen. Als die Enkelin aber ins Haus ihrer Großmutter kam, fand sie dort keine Oma .Und im Bett ihrer lieben Oma lag ein böser Wolf.

( Rotkäppchen)

Für die "Bucherwürmer"

Ein junges Mädchen hilft der Stiefmutter im Haushalt. Sie darf nur bis 24 Uhr zur Disko gehen. Ihre Füße sind so klein , dass ihre Schuhe niemanden pasen.

(Aschenputtel)

Ein Müller wird König und heiratet eine Prinsesin, weil er ein kluges Haustier hat. Es kann auf zwei Beinen gehen und trägt Stiefel.

( Der Gestiefelte Kater)

Aufgabe 8

Nennt die Namen der deutschen Schriftsteller und Dichter! Unterstreicht sie in der Liste!

Charles Dickens

Jules Verne

Charlotte Brontö

Alexandre Dumas

Hans Fallada

Erich Kästner

Karl May

Lewis Carroll

Peter Härtling

Anna Seghers

Robert Burns

Heinrich Heine

George Orwell

Herman Hesse

Johannes Robert Becher

Johann Wolfgang Goethe

Thomas Gray

Mark Twain

Agatha Dame Christie

Gebrüder Grimm

John Galsworthy

Tomas Hardy

Christine Nöstlinger

Thomas Mann

Friedrich Schiller

Bertolt Brecht

William Shakespeare

James Krüss

Sir WalterScott

Joanne Rowling

4. Заключительный этап урока.

Подведение итогов урока.

-Ihr habt heute sehr gut gearbeitet,es macht mir immer großen Spaß, mit euch zu arbeiten. Ich bedanke euch für eure Aufmerksamkeit, euren Fleiß und wünsche euch viel Erfolg und ausgezeichnete Noten heute und immer auch in anderen Stunden, in allen andren Fächern!

Auf Wiedersehen! Alles Gute! Bis bald!



Краткое описание документа:

Тема:  Урок по немецкому языку в 9 классе

при закреплении лексики  по  теме « Ferien und Bucher.  Gehoren  sie zusammen ?»

 

Цель: - учить читать с полным пониманием  высказываний немецких  школьников об их отношении к книгам, вовлечь в учебный процесс отстающих детей, пробудить в них заинтересованность, формировать чувство ответственности.

 

Оборудование:   книги,тетради.

 

                                                                 Ход урока.

1 .Организационный  момент.

2. Речеваязарядка.

Die Literatur  hat auf das geistige  Leben  der Menschen einen grossen Einfluß.

Wir  lessen, um Neues und Interessantes zu erfahren.

Heute sprechen wir über die Rolle der Bücher in unserem Leben.

Liest du gern?

Was fur Bücher liest du gern?

Was fur Bücher hast du in den Ferien gelesen?

Haben  sie dir gefallen?Warum? 

3.Закрепление лексики по теме « Ferien und  Bücher».

Lehrer: Liebe Jungs! Wir setzen unsere Arbeit am Thema « Ferien und Bücher.Gehoren sie zusammen?»fort. Heute sprechen wir über das Bücherlesen, über das Buch.

Das  Buch ist  wie bekannt eine der größten  menschlichen Erfindungen. Es macht uns klüger.Es ermöglicht uns viele Entdeckungen. Mit dem Buch ist es nie langweilig.

Das Wort " Buch" war yuerst die Beyeichnung für zusammengebundene   Tafeln aus Buchenholz .Heute bezeichnet es ein gedrucktes Werk, das aus mehreren verbundenen Blättern besteht.

-Wie wird das Buch in der Zukunft aussehen?

Es gibt schon elektronische Bücher. Das Buch der Zukunft wird 24 Stunden am Tag für jeden verfügbar sein. Die Zahl der Texte ist dann grenzenlos.

      Also, das Lesen  ist wichtig,und lesen muss man können.Wie ihr wisst,unter den Bücherfreunden gibt es Lesefüchse ...und wie ist es weiter?

Heute wird die Klasse in 3 Mannschaften  eingeteilt.

Die 1. Mannschaft bildet  "Lesefüchse". Wählt euren Kapitän!

Die 2. Mannschaft bildet "Leseratten". Wählt euren  Kapitän!

Die 3. Mannschaft bildet "Bucherwürmer". Wählt euren Kapitän!

Wir machen einen Wettbewerb!

Aufgabe 1.

An der Tafel steht geschrieben:Krimis,Fantasie-Geschichten,Comics-Bildergeschichten,satirische Werke,Humorgeschichten, Theaterstücke,Tiergeschichten, Abenteuergeschichten,Sachbücher, Gedichte, Märchen, Kurzprosa: Novellen, Erzählungen, Balladen, Dramen,Epen, Fabeln, Legenden, Sagen, Romane.

- Die Frage: Was lest ihr besonders gern? Was lest ihr nicht besonders gern?

Was lest ihr überhaupt nicht? Was lest ihr am liebsten?

Aufgabe 2.

Ergänzt die Sätze!

Für die "Lesefüchse"

1.Die Märchen der Brüder Grimm sind...  (lehrreich,inhaltsreich,spannend,interessant).

2. Die Abenteuergeschichten von Karl May sind...(geheimnisvoll,spannend,lehrreich, inhaltsreich,faszinierend, interessant).

3. Im Verlag  "Arena" werden  viele inhaltsreiche Sachbücher für Kinder und Jugendliche...(herausgegeben).

4.Die Gedichte und Romane von Johann Wolfgang Goethe und seine wissenschaftlichen Werke widerspiegeln das Leben mit...

(all seinen Widersprüchen).

5. Heinrich Heines Prosawerke sind ebenso poesievoll wie seine Gedichte, sie lassen...  (niemanden kalt).

Für die  "Leseratten"

1. Ich finde viele Comics...(lehrreich, langweilig, lustig, spannend,nicht besonders  spannend, abenteuerlich,komisch,fasyinierend).

2. Im  Märchen der Brüder Grimm   "Rotkäppchen" ist das Rotkäppchen die...

(Hauptgestalt, Hauptperson, Hauptfigur).

3. Das Bücherlesen spielt eine große  Rolle im  Leben des Menschen,denn Bücher regen  zum...(Nachdenken  an).

4.Viele berühmte Schriftsteller waren vor allem gute Leser,und  zwar: Leseratten...

(Lesefüchse, Bücherwürmer).

5. Es  macht immer Spaß, wenn der Schriftsteller  die Handlung

bildhaft  und realistisch darstellt. Wie poetisch wird in den Gedichten von Heinrich Heine die Natur...

(geschildert).

Für die "Bucherwürmer"

1.Ich  lese solche  Sachbücher,die zum Nachdenken...(anregen).

2.Besonders inhaltsreich  und spannend finde ich...(Märchen, Novellen,historlsche,Romane,Kimis ,Abenteuergeschichten,Gedi-chte,Humorgeschichten,Theaterstücke,Fantasiegeschichten,Tier- geschichten,Sagen und Legenden  usw.)

3.Johannes  Gutenberg hat den Buchdruck...(erfunden).

4.Verschiedene  Schriftsteller schreiben verschiedene Bücher, z.B. Dichter  schreiben...(Gedichte),Drehbuchautoren schreiben...(Drehbücher), Fantasten schreiben...(Fantasiegeschichten),Kinderbuchautoren schreiben...(Kinder-undJugendbücher,Krimiautoren schreiben...(Kriminalgeschichten,Krimis).

5.Der große  deutsche  Schriftsteller und Humanist Thomas Mann  gehört zu meinen...(Lieblingsschriftstellern).

Aufgabe 3. Vollendet  den Satz! Beachtet die Wortfolge im Nebensatz!(4Sätze für jede Mannschaft).

Für die "Lesefüchse"

Ich lese viel und gern, weil...

-das Lesen verbessert  die Kentnisse in Rechtschreibung und  Gramatik;

-das Lesen vergrößert  das  Allgemeinwisen;

-das Lesen  regt  die Fantasie an;

man kann aus Büchern viel Neues erfahren.

Für die  "Leseraten"

Ich lese viel  und gern, weil...

-das Lesen regt zum Nachdenken an;

-das Lesen ist ein schönes,unvergessliches Erlebnis;

-das Lesen vertreibt  die Langweile.Wenn  wir lesen,empfinden wir neue Gefühle;

-man kann mit Büchern ganz toll im Raum und  in der Zeit reisen.

Für die "Buchwürmer"

Ich lese viel und gern,weil...

-Das Lesen weckt die Neugier;

-Das Lesen an einem  schönen  Ort  ist  gemütlich;

-Das Lesen spielt eine große Rolle im Leben des Menschen;

-Man kann mit Büchern sogar in die Zukunft schauen und zu anderen Planeten fliegen. 

Aufgabe 4.Hört euch bitte die Geschichte von Papier und Buchdruck an! Nach dem Vorlesen werde ich an euch Fragen stellen.Passt bitte auf !

      Die Geschichte von Papier und Buchdruck.

Früher schrieben die Menschen auf Stein, Knochen, Muscheln, Baumrinde und Ton. Aus Tierfellen stellten sie Pergament her.Die alten Ägypter schrieben auf Rollen aus Papyruspflanzen. Vom Papyrus hat das Papier in vielen Sprachen seinen Namen. Die Erfinder des richtigen Papiers waren die Chinesen. Sie machten Papier aus Fasern des Maulbeerbaums und Bambus,ihr  Geheimnis bewahrten sie viele Jahrhunderte. Dann verbreitete sich die Kunst des Papiermachens in Arabien,und von dort kam sie nach Europa. Papier wurde oft aus alten Kleidern gemacht. Nach  Erfindung des Buchdrucks suchten die Menschen ein anderes Material und begannen, Holz zu verwenden.

-Wer beantwortet meine Fragen am schnellsten?

1. Von welchem Wort kommt das Substantiv "das Papier"?

2.Wer waren die Erfinder des richtigen  Papiers?

3.Woher kam die Kunst des Papiermachens nach Europa?

Aufgabe 5. Jede Mannschaft bekommt einen interesantes Text: Wissenswertes aus Deutschland, Wissenswertes aus Russland. Jeder Schüler bekommt ein Exemplar des Textes. Die Texte für jede Mannschaft sind verschieden, aber die Aufgabe  ist gleich für alle:gebt so ausführlich wie möglich den Inhalt des Textes wieder!

Für die "Lesefüchse"( ein Exemplar des Textes für jeden Schüler)

                             Johannes Gutenberg.

Eie ersten Bücher wurden mit Hand geschrieben. Mönche kopierten sie oft jahrelang.Johannes Gutenberg erfand ein neues Druckverfahren. Zuerst druckte Gutenberg mit Hilfe von geschnitzten Holztafeln.Dann beschloss er, die Lettern  aus Metall  herzustellen.

Mit  einzelnen  Metall-Lettern war es möglich,schnell und billig große Bücher zu drucken. Von 1452 bis 1455 druckte  Gutenberg in  Mainz seine  berühmte  Bibel.

 

Von den 180 Exemplaren sind 48 erhalten. Sie gehören auch heute zu den schönsten gedruckten Büchern der Welt.

    Am 24. Juni 1900 feierte die Stadt Mainz den 500. Geburtstag ihres großen Sohnes Johannes Gutenberg,und es wurde dort das Gutenberg-Museum gegründet. Heute ist dieses Museum der Schrift- und Druckkunst weltweit bekannt. Im Museum sind Handschriften und Setzmaschinen früherer Epochen gesammelt. Das Museum verfügt auch   über zwei Exemplare der Gutenberg-Bibel. In  der Druckstube wird demonstriert, wie vor 550 Jahren gedruckt wurde. Als erste Druckschrift verwendete Johannes Gutenberg in seiner Bibel die gotische Schrift. Gotische Schrift nent man verschiedene  Typen der lateinischen Buchstaben, die ab dem 13. Jahrhundert in West-  und  Mitteleuropa gebräuchlich waren. Die erste gotische Schrift entstand  in Nordfrankreich. Die Menschen in Deutschland haben jahrhundertlang diese Schrift gebraucht. Heute aber sagen die meisten Deutschen, wen sie ein Buch in gotischer Schrift sehen: "Das kann ich nicht lesen!"

 Für die "Leseratten"

Der erste russische Buchdrucker

Die ersten handgeschriebenen Bücher in altslawischer Sprache erschienen in Russland im 9. Jahrhundert. Als erstes gedrucktes Buch gilt der Apostel",ein Sammelband biblischer Texte, der 1564 vom Diakon Iwan Fjodorow in Moskau herausgegeben wurde.

Nur Fakten:

Anfang des 16. Jahrhunderts wurde Iwan Fjodorow geboren. 1532 wurde er Bakkalaureus an der Krakauer Universität.1564 druckte er das erste russische Buch "Apostel".156 zog Iwan Fjodorow nach Litauen, wo er in einer slawischen Druckerei in kyrilischer Schrift  druckte. 1572 wohnte er in Lwow , wo er die erste ukrainische Druckerei gründete. Hier wurde das erste Lehrbuch der Ostslawen "Asbuka" gedruckt. 1583 starb Iwan Fjodorow in Lwow im Alter von 70 Jahren. 1864 wurde beschlosen, Iwan Fjodorow ein Denkmal zu setzen. 1901 wurde die notwendige Geldsumme gesammelt.

Das beste Denkmalprojekt entwarf der Bildhauer Sergej Wolnuchin. Da es keine Bilder von Iwan Fjodorow gab,musste Wolnuchin seine Fantasie spielen lassen. Am 27. September 1909 fand die Enthülung desDenkmals in Moskau statt.

Für die "Bucherwürmer"

Die Brüder Kyrill und Methodios

Zwei Mönche, die Brüder Kyrill und Methodios stammten aus Griechenland. Kyrill kannte viele slawische Sprachen und erdachte eine Schrift für sie. Die Schüler von Kyrill und  Methodios verbreiteten ihre Lehre und schufen  Kyrillica. Die kyrillische Schrift  ist in Russland und in einigen anderen slawischen Ländern bis heute in Gebrauch.

Für den Kapitan der "Lesefüchse".

Wiedergabe des Inhalts des Textes.

          Welttag des Buches     

Im  November 1995 erklärte die Unesco den 23. April zum Welttag des Buches. Es ist der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes.

Der 23. April ist besonders in Barcelona, der  Hauptstadt Kataloniens, ein großes Fest. In Katalonien schenken sich die Menschen Rosen zum Namenstag des Volksheiligen Sankt Georg. Seit den zwanziger Jahren verschenken sie auch Bücher.

  Viele  Länder der Welt  beteiligen sich an diesem Festtag  des  Buches.

In Deutschland  wird  die Aktion "Leseköpfe" durchgeführt. Im Jahre 2004 lautete das Motto so: "Mein Buch Nr. "Buchhandlungen in ganz Deutschland laden prominente Persönlichkeiten ein. Politiker, Sportler, Geschäftsleute, Künstler, Musiker, Autoren und Journalisten erzählen über ihre Lieblingsbücher.

    Für den Kapitän der "Leseratten":

Wiedergabe des Inhalts des Textes

    Internationaler Tag des Kinderbuches

    Der Internationale Tag des Kinderbuches wird am 2. April gefeiert. Wieso am 2. April?  An diesem Tag wurde in Dänemark im Jahre 1805 Hans Christian  Andersen geboren. Im  Jahre  2005 beging  die  ganze Welt den 200. Geburtsatag des berühmten Märchenerzählers.

                                               Das kleinste Buch

   Das kleine Buch der Welt ist das "Chamäleon " von Anton Tschechow, es wurde 1996 in Russland hergestellt. Dieses Buch ist 0,9 x 0,9 cm groß,hat 30 Seiten und drei farbige Illustrationen.Es ist ausLeder mit Gold und Silber. Die Auflagenhöhe beträgt insgesamt 100 Exemplare, davon je 50 Stück in Russisch und Englisch.

 Für den Kapitän der "Bücherwürmer":

Wiedergabe  des Inhalts des Textes.

                         Bibliotheken.

  Die größte Bibliothek des Altertums befand sich  in Alexandria im 3. Jahrhundert  vor unserer Zeitrechnung .Leider  wurde diese wertvolle Bibliothek während eines Krieges verbrannt. Zentren mittelalterlicher Buchkunst sowie des Blbliothekswesens waren die Klöster. Die erste Klosterbibliothek Deutschlands befand sich in der Stadt Fulda . Die größte Bibliothek der Welt ist die Kongress-Bibliothek in Washington.Sie wurde 1800 gegründet und verfügt über 115 Millionen Bücher.

     Aufgabe 6 Hört zu und sagt ,wem diese Werke gehören.

"Deutschland. Ein             (H. Heine)

Wintermärchen"

Die Ballade                       (J.W. Goethe)

Erlkönig"

" Der Handschuh"             (F. Schiller)

Das Drama "Wilhelm        ( F. Schiller)

Tell"

 Die Balade "Der Fischer"           (J.W.Goethe)

"Tinko"                                           (E.Stritmatter)

"Damals bei uns daheim"            ( H. Fallada)

"Heidenröslein"                             (J.W.Goethe)

"Die  Leiden                                   (J.W.Goethe)

des jungen Werthers"

"Lorelei"                                         (H.Heine)

"Das Göttliche"                             (J.W.Goethe)

"Der Brief, den du                        (H.Heine)

geschrieben..."

"Gefunden"                    (J.W.Goethe)

"Mailied"                        (J.W.Goethe)

"Buch der Lieder"         (H.Heine)

"Wanderers                   (J.W.Goethe)

 Nachtlied"

Die Tragödie "Faust"   (J.W.Goethe)

"Die Bremer

Stadtmusikanten"          (die Brüder Grimm)

"Der Schatz im               (K.May)

Silbersee"

Jägerliedchen"              (F. Schiller)

Aufgabe7. Was für Märchen sind das?

Für die "Lesefüchse"

Vier unmusikalische Tiere machen so schreckliche Musik, dass die Bewohner eines Hauses im Wald weglaufen. Die Tiere wollten in eine Stadt im Norden Deutschlands ziehen, aber nun bleiben sie im Wald.

                                                                                         (Die Bremer Stadtmusikanten)

Ein kleiner dünner Handwerker tötet sieben Insekten. Damit prahlt er und zieht in die weite Welt hinaus. Er besiegt aber auch große, starke Männer. Schließlich wird er König.

                                                                                            (Das tapfere Schneiderlein)

Für die "Leseratten"

Eine zickige  Königstochter verspricht einem Frosch die Freundschaft. Dieses Versprechen hält sie nicht. Nur auf Druck der Eltern darf  der Frosch neben ihr sitzen, aus ihrem Teller essen und in ihrem Bett schlafen. Vor Wut wirft sie ihn an die Wand.Er wird ein schöner Prinz  und heiratet sie trotzdem!

                                                                                                  ( Der Froschkönig)

Ein Mädchen geht in den Wald, um die Großmutter zu besuchen. Als die Enkelin aber ins Haus ihrer Großmutter kam, fand sie dort keine Oma .Und im Bett ihrer lieben  Oma  lag ein böser Wolf.

                                                                                                      ( Rotkäppchen)

Für die "Bucherwürmer"

Ein junges Mädchen hilft der Stiefmutter im Haushalt. Sie   darf nur bis 24 Uhr zur Disko gehen. Ihre Füße sind so klein , dass ihre Schuhe niemanden pasen.

                                                                                                      (Aschenputtel)

Ein  Müller wird König und heiratet  eine   Prinsesin, weil er ein kluges Haustier  hat. Es kann auf zwei Beinen gehen und trägt Stiefel.

                                                                                                   ( Der Gestiefelte  Kater)

Aufgabe 8

Nennt die Namen der deutschen Schriftsteller und Dichter! Unterstreicht sie in der Liste!

Charles Dickens

Jules Verne

Charlotte Brontö

Alexandre Dumas

Hans Fallada

Erich Kästner

Karl May

Lewis Carroll

Peter Härtling

Anna  Seghers

Robert Burns

Heinrich Heine

George Orwell

Herman Hesse

Johannes  Robert Becher

Johann   Wolfgang  Goethe

Thomas Gray

Mark Twain

Agatha Dame Christie

Gebrüder Grimm

John Galsworthy

Tomas Hardy

Christine Nöstlinger

Thomas Mann

Friedrich  Schiller

Bertolt Brecht

William  Shakespeare

James Krüss

Sir WalterScott

Joanne Rowling

4. Заключительный этап урока.

   Подведение итогов урока.

-Ihr habt heute sehr gut gearbeitet,es macht mir immer großen Spaß, mit euch zu arbeiten. Ich bedanke euch für eure Aufmerksamkeit, euren Fleiß und wünsche euch viel Erfolg und ausgezeichnete Noten heute und immer auch in anderen Stunden, in allen andren Fächern!

Auf Wiedersehen! Alles Gute! Bis bald!

 

Общая информация

Номер материала: 411285

Похожие материалы