Добавить материал и получить бесплатное свидетельство о публикации в СМИ
Эл. №ФС77-60625 от 20.01.2015
Свидетельство о публикации

Автоматическая выдача свидетельства о публикации в официальном СМИ сразу после добавления материала на сайт - Бесплатно

Добавить свой материал

За каждый опубликованный материал Вы получите бесплатное свидетельство о публикации от проекта «Инфоурок»

(Свидетельство о регистрации СМИ: Эл №ФС77-60625 от 20.01.2015)

Инфоурок / Иностранные языки / Другие методич. материалы / Задания для самостоятельной внеаудиторной работы студентов 1-2 курсов по учебной дисциплине «Немецкий язык»
ВНИМАНИЮ ВСЕХ УЧИТЕЛЕЙ: согласно Федеральному закону № 313-ФЗ все педагоги должны пройти обучение навыкам оказания первой помощи.

Дистанционный курс "Оказание первой помощи детям и взрослым" от проекта "Инфоурок" даёт Вам возможность привести свои знания в соответствие с требованиями закона и получить удостоверение о повышении квалификации установленного образца (180 часов). Начало обучения новой группы: 28 июня.

Подать заявку на курс
  • Иностранные языки

Задания для самостоятельной внеаудиторной работы студентов 1-2 курсов по учебной дисциплине «Немецкий язык»

библиотека
материалов

Задания для самостоятельной внеаудиторной работы студентов 1-2 курсов по учебной дисциплине «Немецкий язык»


1. Пояснительная записка

При обучении по ФГОС СПО предполагается выполнение обязательных самостоятельных работ студентами. В ФГОС СПО разделе «VII. Требования к условиям реализации программы подготовки специалистов среднего звена (ППССЗ)» указано: «программы подготовки специалистов среднего звена должны обеспечиваться учебно-методической документацией по всем дисциплинам, междисциплинарным курсам и профессиональным модулям.

Самостоятельная работа студентов проводится с целью:

- систематизации и закрепления полученных теоретических зна­ний и практических умений;

- углубления и расширения теоретических знаний;

- формирования умений использовать нормативную, правовую, справочную документацию и специальную литературу;

- развитие познавательных способностей и активности студентов: творческой инициативы, самостоятельности, ответственности и организованности;

  • формирования самостоятельности мышления, способностей к саморазвитию, самосовершенствованию и самореализации;

  • развитии исследовательских навыков.

Внеаудиторная самостоятельная работа выполняется студентами по заданию преподавателя, но без его непосредственного участия.

Объём времени, отведённый на внеаудиторную самостоя­тельную работу, находит отражение:

  • в рабочем учебном плане по дисциплине «Иностранный язык»;

  • в рабочей программе учебной дисциплины «Иностранный язык» с ориентировочным распределением по разделам или темам.

В качестве форм и методов контроля само­стоятельной работы студентами могут быть использованы отчеты, защита практических, лабораторных, творческих работ и др., коллоквиумы; тестовый контроль; защита рефератов, курсовых работ, творческих проектов; индивидуальная рейтинговая система контроля; выступление на практическом, семинарском занятии, конференции; участие в олимпиаде, профильном турнире, специализированных чтениях, деловой игре и т.п. .

Критериями оценки результатов внеаудиторной самостоя­тельной работы студентов являются:

- уровень освоения учебного материала;

- умение использовать теоретические знания при вы­полнении практических задач;

  • сформированность общеучебных умений;

  • обоснованность и чёткость изложения ответа;

- оформление материала в соответствии с установленными тре­бованиями


2. Содержание самостоятельной внеаудиторной работы

Данная методическая разработка содержит задания для чтения и понимания аутентичных немецких текстов, небольшого комментария к тексту, задание на письменный перевод одного из абзацев текста, краткого пересказа всего текста и заданий на контроль уровня сформированности лексико-грамматических навыков студентов.

1. Text

Das Söhnchen

1. Man soll ein Kind wie einen jungen Baum biegen, sagt ein altes Sprichwort. Auch ein reicher Schildbürger dachte so. Er wollte seinen Sohn in der Stadtschule unterrichten lassen. Darum nahm er ihn einmal mit sich in die Stadt und brachte ihn zum Schulmeister. Der Schulmeister wollte zuerst wissen, ob der Junge schon etwas konnte.

Nicht viel!“ sagte der Vater.

Wie alt ist er denn?“ fragte ihn der Schulmeister.

Erst dreiβig Jahre“ antwortete der Schildbürger.

Was?“ rief der Schulmeister. „So alt ist er und hat noch nichts gelernt?“

Was soll man mit dreiβig Jahren können?“ sagte der Vater. „Ich bin fünfundsechzig Jahre und einen Tag alt und kann noch immer nichts.“

2. „Ja, das wird eine schwere Arbeit sein“, sprach der Schulmeister. In diesem Augenblick machte jemand die Tür auf, und der Schildbürger sah, wie ein Schüler Prügel erhielt. Da bekam der gute Vater Angst um sein Söhnchen und sagte: ”Lieber Meister, sehr gelehrt muss ja mein Sohn nicht werden; es ist nicht gut, wenn das Ei klüger ist als die Henne.“

Wir wollen es versuchen“, sprach der Schulmeister und führte das dreiβigjährige Hänschen ins Schulzimmer.

3. „Ihr müsst es aber schnell machen“, sagte jetzt der Schildbürger, „denn ich will ihn gleich wieder mitnehmen. Ich muss noch etwas in der Stadt besorgen. Auf dem Rückweg hole ich ihn dann ab.“

So nehmt ihn gleich jetzt mit!“ antwortete der Schulmeister. „In so kurzer Zeit kann ich doch nichts machen.“

Ja, das ist das Beste!“ rief der Vater, gab dem Schulmeister einen Gulden, nahm sein Söhnchen bei der Hand und führte es wieder zur Mutter. Seit dieser Zeit hatten aber die Schildbürger vor dem gelehrten Hans einen gewaltigen Respekt und nannten ihn nur noch den „Herrn Magister“.

Kommentar zum Text

der Schildbürger – житель города Шильды

einen Prügel erhielt – получил затрещину

der Gulden – гульден, монета в старой Германии

die Henne – курица, наседка

Herr Magister – господин Магистр

Aufgaben zum Text

1. Прочитайте текст.

2. Переведите на русский язык 1 абзац теста.

3. Кратко перескажите содержание всего текста.

4. В следующих предложениях употребите предлагаемую форму глагола:

a) Das wird eine schwere Arbeit sein. (Präsens)

b) Da bekam der gute Vater Angst um sein Söhnchen. (Perfekt)

c) Der Schulmeister führte das dreiβigjährige Hänschen ins Schulzimmer. (Futurum)

d) Auf dem Rückweg hole ich ihn dann ab. (Präteritum)

5. В следующих предложениях найдите прилагательные и назовите все степени сравнения этих прилагательных:

a) Ihr müsst es aber schnell machen.

b) In so kurzer Zeit kann ich doch nichts machen.

6. Составьте из двух простых предложений сложноподчиненнoe, употребив предлагаемый союз. Предложения переведите на русский язык.

a) Der Schulmeister sagte. Das wird eine schwere Arbeit sein. (dass)

b) Der Vater eilt sich in die Stadt. Er muss noch etwas in der Stadt besorgen. (weil)

Text 2

Deutsch - Einflüsse aus anderen Sprachen

1. Wie alle Sprachen wurde auch Deutsch immer durch andere Sprachen beeinflusst, in der Frühzeit vor allem durch Latein. Dies zeigen Wörter wie Fenster (lat. fenestra), Mauer (lat. murum) und Wein (lat. vinum). Später wurden viele Wörter aus dem Französischem ins Deutsche übernommen (z.B. Mode, Möbel, Adresse) Im 20. Jahrhundert beginnt der starke Einfluss des amerikanischen Englisch, der bis heute anhält. Aus den Bereichen Wirtschaft, Popkultur und Mode werden besonders viele Wörter in das Deutsche übernommen. Beispiele für englische Wörter in der deutschen Sprache sind Manager, Human Resources, Marketing, Holding, Ticket, Business. Viel verwendete englische Begriffe werden auch eingedeutscht. Andere Wörter bekommen Bedeutungsveränderungen.

2. Wie in vielen westlichen Ländern wird die Umgangssprache auch stark von der Reklame beeinflusst. Einige Wörter wurde zuerst in einer Werbung benutzt und sind dann in die Umgangssprache eingegangen. Neben den vielen (meist englischen Wörtern) aus dem Modebereich werden mehr und mehr Wörter aus der Computersprache übernommen. Zuweilen gibt es auch hier Neuschöpfungen wie DAU (dümmster anzunehmender User) und HAU (hirnamputierter User).

3. Durch die Teilung Deutschlands nach 1945 ergaben sich unterschiedliche Entwicklungen der Sprache in der BRD (Bundesrepublik Deutschland) und der DDR (Deutsche Demokratische Republik): die westdeutsche Seite nahm immer mehr englische Wörter an, die ostdeutsche Hälfte übernahm eher russische Wörter in die Alltagssprache (z.B. Soljanka, Kolchose, Datscha). Auch innerhalb der deutschen Sprache entwickelten sich auf beiden Seiten unterschiedliche Wörter.

Kommentar zum Text

lat. – латинское слово, латинский эквивалент; Manager – менеджер; Human Resources – англ. [хьюмен ресурсиз] – человеческие ресурсы; Marketing – маркетинг; Holding – холдинг, акционерная холдинговая компания; Ticket – англ. [тикет] – билет; Business – англ. [бизнес]; werden auch eingedeutscht – становятся онемеченными (вхожими в немецкий язык); dümmster anzunehmender User – неразбирающийся юзер (пользователь ПК) – чайник; hirnamputierter User – безбашенный юзер (пользователь ПК)

Aufgaben zum Text

1. Прочитайте текст.

2. Переведите на русский язык 1 абзац теста.

3. Кратко перескажите содержание всего текста.

4. В следующих предложениях употребите предлагаемую форму глагола:

a) Diese Wörter (übernehmen) man aus der Computersprache. (Präsens)

b) Die Umgangssprache (beeinflussen) in Deutschland stark von der Reklame. (Perfekt)

c) Die deutsche Sprache (benutzen) die meisten Europäer. (Futurum)

d) Viele Menschen (verwenden) englische Begriffe (Präteritum)

5. В следующих предложениях найдите прилагательные (наречия) и назовите все степени сравнения этих прилагательных (наречий):

a) Die jungen Menschen verwenden oft in ihrer Jugendsprache englische Wörter.

b) Später wurden viele Wörter aus dem Französischem ins Deutsche übernommen.

6. Составьте из двух простых предложений сложноподчиненнoe, употребив предлагаемый союз. Предложения переведите на русский язык.

a) In vielen Sprachen gibt es viele Amerikanismen. Im 20. Jahrhundert beginnt der starke Einfluss des amerikanischen Englisch. (weil)

b) Zuerst enthielt Deutsch viele lateinische Wörter. Deutsch wurde in der Frühzeit vor allem durch Latein beeinflusst. (denn)

Text 3

Studienstandort Deutschland

1. Die Europäischen Länder haben die Idee der Europäischen Einigung auf den Bildungssektor übertragen. Im Jahre 1999 hat Europa mit der Unterzeichnung der Bologna-Erklärung die Realisierung eines vereinheitlichten europäischen Bildungssystems begonnen. 32 Länder verabschiedeten damals die Erklärung, mittlerweile sind 40 Länder dem Bologna-Prozess beigetreten. Das vereinheitlichte Bildungssystem basiert vor allem auf einem Stufensystem: Bachelor, Master, PhD. Für das deutsche Studiensystem heißt das, dass in Zukunft die klassischen Studiengänge wie der Magister- oder Diplomstudiengang in den Hintergrund rücken und neue Bachelor und Masterstudiengänge eingeführt werden.

2. Je nach Fachrichtung können dann auch weiterhin Fächer kombiniert werden. Der Vorteil dieses Systems ist, dass die Studenten nach ihrem ersten akademischen Abschluss - dem Bachelorabschluss- noch sehr jung sind und bereits in den Beruf einsteigen können. Der Masterabschluss ist nicht mehr der Regelabschluss, jedoch kann sich der Student je nach Berufswunsch für den Masterstudiengang entscheiden.  
3. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass das neue Stufensystem die Mobilität der Studenten fördert. Der Wechsel an andere Hochschulen wird nicht nur durch das Stufensystem vereinfacht, sondern auch durch das Leistungspunktesystem. Lehrpläne und Fachbereiche werden neu zugeschnitten, so sollen sich die Studienzeiten verkürzen. Nach sechs Semestern erreichen Studierende den Bachelor-Abschluss und können damit ins Berufsleben einsteigen.
Als Alternative ist es möglich, weitere vier Semester zu studieren, um den Master zu erreichen, der die Voraussetzung für eine akademische Laufbahn ist. In einigen Fächern gibt es allerdings noch die alten Abschlüsse. Das betrifft vor allem die Studiengänge Rechtswissenschaft, Medizin und Pharmazie, in denen die Absolventen immer noch das sogenannte Staatsexamen, eine staatliche Prüfung, ablegen.

Kommentar zum Text

die Bologna-Erklärung – Болонская декларация; Bologna-Prozess – Болонский процесс; Bachelor – бакалавр; die klassischen Studiengänge – классические варианты (направления) обучения в вузе; der Master – специалист; der Magister – магистр; PhD – Promotion Habilitation – защита диссертации и присуждение ученой степени; die Pharmazie – фармацевтия; der Laufbahn - карьера

Aufgaben zum Text

1. Прочитайте текст.

2. Переведите на русский язык 1 абзац теста.

3. Кратко перескажите содержание всего текста.

4. В следующих предложениях употребите предлагаемую форму глагола:

a) Das europäische Bildungssystem (basieren) jetzt auf dem Stufensystem. (Präsens)

b) Der Masterabschluss (sein) nicht mehr der Regelabschluss. (Perfekt)

c) Das neue Stufensystem (fördern) die Mobilität der Studenten. (Futurum)

d) In einigen Fächern (geben) es allerdings noch die alten Abschlüsse. (Präteritum)

5. В следующих предложениях найдите прилагательные (наречия) и назовите все степени сравнения этих прилагательных (наречий):

a) Die Studenten sind nach dem Bachelorabschluss noch sehr jung.

b) Das ist gute Voraussetzung für eine akademische Laufbahn.

6. Составьте из двух простых предложений сложноподчиненнoe, употребив предлагаемый союз. Предложения переведите на русский язык.

a) Neue Bachelor und Masterstudiengänge wurden in Europa eingeführt. Die Studenten bekamen gute Perspektive. (nachdem)

b) Die Absolventen legen das Staatsexamen ab. In einigen Fächern gibt es noch die alten Abschlüsse. (weil)

Text 4

Das Wunderkind Wolfgang Amadeus Mozart

1. Wolfgang Amadeus Mozart wurde am 27. Januar 1756 um acht Uhr abends in Salzburg in der Getreidegasse 9 in einer Dreizimmerwohnung eines Mehrfamilienhauses, geboren. Er war ein Untertan des Salzburger Erzbischofs Sigismund Graf von Schrattenbach, Fürst des Heiligen römischen Reiches. Seine Eltern, aus beruflichen Gründen in das kirchliche Fürstentum Salzburg gezogen, waren der aus Augsburg stammende fürstbischöfliche Kammermusikus (ab 1757 Hofkomponist und ab 1763 Vizekapellmeister) Leopold Mozart und die aus Sankt Gilgen stammende Anna Maria Pertl. Schon am Vormittag nach seiner Geburt wurde er im Dom von Salzburg auf die Namen Joannes Chrysostomus Wolfgangus Theophilus getauft.

2. Bereits im Alter von vier Jahren erhielten er und seine fünf Jahre ältere Schwester Maria Anna Walburga Ignatia vom Vater den ersten Musik- und allgemeinbildenden Unterricht (Klavier, Violine und Komposition). Schon 1761 zeichnete Vater Mozart ein Andante und ein Allegro als des „Wolfgangerl Compositiones“ auf, denen ein Allegro und ein Menuetto folgten, datiert auf den 11. - 16. Dezember 1761. Auch Mozarts Begabung im Klavier- und Violinspiel trat schnell hervor. 1762 folgten seine ersten Auftritte.

3. Erste Konzertreisen Wolfgangs und seiner Schwester mit den Eltern wurden Anfang 1762 nach München und Herbst 1762 von Passau nach Wien arrangiert, um dem Adel die talentierten Kinder zu präsentieren. Nach dem Erfolg des Wunderkindes in München und Wien startete die Familie am 9. Juni 1763 zu einer ausgedehnten Tournee durch die deutschen Lande und Westeuropa, die bis zur Rückkehr nach Salzburg am 29. November 1766 dreieinhalb Jahre dauerte. Die Kinder musizierten bei Hofe oder in öffentlichen Akademien. Während dieser Reisen entstanden unter anderem die ersten Mozarts Sonaten für Klavier und Violine sowie die erste Sinfonie Es-Dur.

Kommentar zum Text

Salzburg – австрийский город Зальцбург, родина В.А.Моцарта; der Untertan – подданный; der Salzburger Erzbischof – архиепископ города Зальцбурга; das Heilige römische Reich – Святейшая римская Империя; der Vizekapellmeister – вице-капельмейстер (руководитель капеллы); Sankt Gilgen – город Санкт Гилген; Andante – анданте, музыкальная пьеса; Allegro – аллегро, часть симфонии, исполняющаяся в быстром темпе; Menuetto – менуэт, бальный танец; als Wolfgangerl Compositiones aufzeichnen – записывать как композиции (произведения) малыша Вольфганга; die Violin – скрипка; wurdenarrangiert – были устроены; Tournee – турне, поездки с концертами по городам и странам; Es-Durмуз. термин, нота - ми мажор



Aufgaben zum Text

1. Прочитайте текст.

2. Переведите на русский язык 1 абзац теста.

3. Кратко перескажите содержание всего текста.

4. В следующих предложениях употребите предлагаемую форму глагола:

a) Er (sein) ein Untertan des Salzburger Erzbischofs. (Präsens)

b) Im Alter von vier Jahren (erhalten) er vom Vater den ersten Musikunterricht. (Perfekt)

c) Erste Konzertreisen dieses Komponisten (arrangieren) im Sommer. (Futurum)

d) Der kleine Mozart (musizieren) bei Hofe oder in öffentlichen Akademien. (Präteritum)

5. В следующих предложениях найдите прилагательные (наречия) и назовите все степени сравнения этих прилагательных (наречий):

a) Oft schrieb Mozart Sonaten für Klavier und Violine.

b) Seine ersten Auftritte begannen sehr früh.

6. Составьте из двух простых предложений сложноподчиненнoe, употребив предлагаемый союз. Предложения переведите на русский язык.

a) Mozart war ein kleiner Junge. Er musizierte bei Hofe. (als)

b) Die ersten Mozart’s Auftritte begannen. Er wurde berühmt. (nachdem)

Text 5

Georg Friedrich Händel

1. Georg Friedrich Händel, ein der größten deutschen Komponisten, wurde am 14. April 1685 als Sohn eines Arztes in Halle geboren. Zu diesem Zeitpunkt war sein Vater schon 63 Jahre alt und sah für seinen Sohn eine Karriere als Jurist vor. Deshalb brachte sich Händel in jungem Alter heimlich auf dem Dachboden das Klavierchorspielen selbst bei. Bei einer Soirée entdeckte der Herzog von Weißenfels schließlich Händels Talent, als dieser ihm mit sieben Jahren auf der Orgel vorspielte. Daraufhin durfte Händel Unterricht nehmen. Wie viele begnadete Komponisten begann also auch Händel schon sehr früh zu musizieren und zu komponieren. Ebenso reiste er viel und gern: Insgesamt vier Jahre verbrachte er in Italien, wo er stark durch die italienische Barockoper beeinflusst wurde.

2. 1712 ging Händel nach London, wo er im Alter von 41 Jahren (1726) die englische Staatsbürgerschaft erhielt und, von einigen Reisen abgesehen, den Rest seines Lebens verbrachte. Komponierte er anfangs fast nur Opern, wendete er sich später vor allem dem Oratorium zu. Sein wohl bekanntestes, „Der Messias“ (1742), ist eine Vertonung der englischprachigen Zusammenstellung von Bibeltexten des Dichter Charles Jennens. Händel soll das dreiteilige Werk in nur 23 Tagen komponiert haben. Das „Halleluja“ daraus gehört zu einem der meistgespielten Stücken der Musikliteratur überhaupt.

3. Aber auch als Komponist von Konzerten schuf Händel mit der „Wassermusik“ (1717) und der

Feuerwerksmusik“ (1749) Werke von Weltruf. Händels künstlerisches Werk hat viele Musiker seiner Zeit – und auch danach - geprägt, so unter anderem Ludwig van Beethoven und Joseph Haydn. Seine auch heute noch immer sehr geschätzten Stücke stehen auf dem Spielplan vieler deutscher und internationaler Bühnen. Für sein ganzes Leben schrieb Georg Friedrich Händel insgesamt 18 Orgelkonzerte, 40 Opern und 21 Oratorien.

Kommentar zum Text

sich das Klavierchorspielen selbst beibringen – самостоятельно обучаться игре хоровых партитур на фортепьяно; die Soirée - фр. [со-а-ре] – званый ужин; der Herzog von Weißenfels – герцог фон Вейсенфельс; Barockoper – опера в стиле барокко; Staatsbürgerschaft erhalten – получить гражданство; Charles Jennens – поэт Чарьз Жене;

Der Messias“ – «Мессия»; „Halleluja“ – «Аллилуйя»; Joseph Haydn – немецкий композитор Йозеф Гайдн

Aufgaben zum Text

1. Прочитайте текст.

2. Переведите на русский язык 1 абзац теста.

3. Кратко перескажите содержание всего текста.

4. В следующих предложениях употребите предлагаемую форму глагола:

a) Händel (fahren) nach London. (Präsens)

b) Das „Halleluja“ (gehören) zu einem der meistgespielten Stücken. (Perfekt)

c) Dieser Komponist (komponieren) Orgelkonzerte und Opern. (Futurum)

d) Seine Stücke (stehen) immer auf dem Spielplan vieler Theater. (Präteritum)

5. В следующих предложениях найдите прилагательные (наречия) и назовите все степени сравнения этих прилагательных (наречий):

a) Wie viele Komponisten begann auch Händel schon sehr früh zu musizieren.

b) Oft spielte er heimlich auf dem Dachboden Klavier.

6. Составьте из двух простых предложений сложноподчиненнoe, употребив предлагаемый союз. Предложения переведите на русский язык.

a) Er war 7 Jahre alt. Sein Talent entdeckte der Herzog von Weißenfels. (als)

b) Wir wissen bestimmt. Händel schrieb 18 Orgelkonzerte, 40 Opern und 21 Oratorien. (dass)





Der Text 6

Erich Kästner. Auszug aus dem Roman „Das doppelte Lottchen“

1. Vorläufig baden alle Mädchen im See, und am wildesten spielt ein kleines neunjähriges Mädchen mit lockigem Haar. Sie heiβt Luise, Luise Palfy. Aus Wien.

Da ertönt vom Hause her ein Gongchen. Noch einer und ein dritter. Die Kinder und die Helferinnen, die noch baden, steigen ans Ufer.

Der Gong gilt für alle!” ruft Fräulein Ulrike. “Sogar für Luise.”

Ich komme ja schon!” schrei Luise. Und dann kommt sie tatsächlich.

Punkt zwölf Uhr wird zu Mittag gegessen; und dann warten alle neugierig auf den Nachmittag. Warum? Am Nachmittag werden zwanzig “Neue” erwartet. Zwanzig kleine Mädchen aus Süddeutschland. Vielleicht “uralte Damen” von dreizehn oder schon vierzehn? Werden sie interessante Spielsachen mitbringen? Hoffentlich auch einen groβen Gummiball!

2. Trude’s Ball hat keine Luft mehr. Und Brigitte gibt ihren Ball nicht heraus. Sie hat ihn im Schrank eingeschlossen, damit ihm nichts passiert.

Am Nachmittag stehen also Luise, Trude, Brigitte und sie anderen Kinder an dem groβen, weitgeöffneten Tor und warten gespannt auf den Bus, der die Neuen von der nächsten Bahnstation abholen soll. “Sie kommen”. Der Autobus fährt vorsichtig in die Einfahrt und hält.

Der Chauffeur steigt aus und hebt ein kleines Mädchen nach dem anderen aus dem Wagen, dann auch Koffer und Taschen und Puppen und Körbe und Tütten – eine bunte Fracht.

3. Zum Schluβ steht in der Wagentür noch als zwanzigste ein ernstaussehendes kleines Mädchen. Als ihr der Chauffeur helfen will, schüttelt sie energisch den Kopf. “Danke, nein” sagt sie höfflich und steigt ruhig und sicher aus dem Autobus. Unten blickt sie sich verlegen um. Plötzlich macht sie groβe, erstaunte Augen. Sie starrt Luise an! Nun reiβt auch Luise die Augen auf und blickt der Neuen erschrocken ins Gesicht. Die anderen Kinder und Fräulein Ulrike schauen ebenfalls verwundert von einer zur anderen. Weswegen denn? Luise und die Neue sehen sich zum Verwechseln ähnlich! Zwar hat die eine lange Locken und die andere Zöpfe – aber das ist auch wirklich der einzige Unterschied!

Kommentar zum Text

uralte Damen” – «зрелые дамы»; der Gong (das Gongchen) – гонг, сигнал; Der Gong gilt für alle! – Гонг дается для всех!; eine bunte Fracht – чего там только нет; ernstaussehendes – серьезно выглядевшая; die Augen aufreiβen – вытаращить глаза от удивления; sich zum Verwechseln ähnlich sehen – быть похожим друг на друга как две капли воды

Aufgaben zum Text

1. Прочитайте текст.

2. Переведите на русский язык 1 абзац теста.

3. Кратко перескажите содержание всего текста.

4. В следующих предложениях употребите предлагаемую форму глагола:

a) Das Kind (steigen) ans Ufer. (Präsens)

b) Am Nachmittag (stehen) alle Kinder an dem groβen, weitgeöffneten Tor. (Perfekt)

c) Das Mädchen (schütteln) energisch den Kopf. (Futurum)

d) Luise und die Neue (sehen) sich zum Verwechseln ähnlich! (Präteritum)

5. В следующих предложениях найдите прилагательные (наречия) и назовите все степени сравнения этих прилагательных (наречий):

a) Der Autobus fährt vorsichtig in die Einfahrt.

b) Die Kinder und Fräulein Ulrike schauen verwundert von einer zur anderen.

6. Составьте из двух простых предложений сложноподчиненнoe, употребив предлагаемый союз. Предложения переведите на русский язык.

a) Dort steht ein Mädchen. Das Mädchen heißt Luise. (das)

b) Die Kinder warten auf den Bus. Die neuen Mädchen sollen kommen. (weil)

Text 7

Volkslegende „Der Rattenfänger von Hameln“

1. lm Jahre 1248 kam in Hameln ein wunderlicher Mann. Er hatte einen Rock von vielfarbigem, buntem Tuch an. Dieser Mann gab sich für einen Rattenfänger aus. Gegen ein gewisses Geld wollte er die ganze Stadt von allen Mäusen und Ratten befreien. Die Bürger versprachen ihm eine bestimmte Summe. Da zog der Rattenfänger ein Pfeifchen hervor und pfiff. Sogleich kamen aus allen Häusern die Ratten und Mäuse gelaufen und sammelten sich um ihn herum. Der Mann ging aus der Stadt, und der ganze Haufen folgte ihm. So führte er die Tiere an die Weser. Dort schürzte er seine Kleider und trat in den Fluβ. Alle Tiere folgten ihm, stürzten ins Wasser und ertranken. Nun waren die Bürger von ihrer Plage befreit.

2. Aber jetzt reute sie ihr Geld, und sie verweigerten dem Mann den versprochenen Lohn. Da ging er zornig und erbittert davon. Und am 25. Juni, früh um sieben, erschien er wieder, jetzt in Gestalt eines Jägers, mit schrecklichem Gesicht und einem roten, wunderlichen Hut. Wieder lieβ er seine Pfeife in den Gassen hören. Aber diesmal kamen keine Ratten und Mäuse gelaufen. Diesmal rannten die Kinder, die Knaben und Mädchen zu ihm; unter ihnen war auch die schon erwachsene Tochter des Burgermeisters. Und nun ging der Mann aus der Stadt, und der ganze Schwarm folgte ihm. Er aber führte die Kinder zu einem Berg, in dem er mit ihnen verschwand. Das hatte ein Kindermädchen gesehen. Es kehrte um und brachte die Nachricht in die Stadt. Die Eltern liefen aus den Toren und suchten verzweifelt ihre Kinder.

3. Die Mütter weinten und klagten. Nach allen Richtungen wurden Boten gesandt. Doch niemand hatte die Kinder oder auch nur einige von ihnen gesehen. Die Gasse, durch welche die Kinder die Stadt verlieβen, wurde noch lange die stumme genannt, weil darin weder getanzt noch musiziert werden durfte. Sogar wenn eine Braut mit Musik zur Kirche gebracht wurde, muβten die Spielleute in dieser Gasse stillschweigen. Einige sagen, die Kinder waren in eine Hohle gebracht worden und in Siebenbürgen, im fernen Rumänien, wieder herausgekommen.

Kommentar zum Text

Hammeln – немецкий город Гамельн; sich für einen Rattenfänger ausgeben – выдавать себя за крысолова; die Weser – река Везер; die Plage – мучение, мука; der Burgermeister – бургомистр, глава города; der Schwarm – толпа (людей); Siebenbürgen – румынский город Зибенбюрген

Aufgaben zum Text

1. Прочитайте текст.

2. Переведите на русский язык 1 абзац теста.

3. Кратко перескажите содержание всего текста.

4. В следующих предложениях употребите предлагаемую форму глагола:

a) In die Stadt Hameln (kommen) ein wunderlicher Mann. (Präsens)

b) Die Bürger (verweigern) dem Mann den versprochenen Lohn. (Perfekt)

c) Der Rattenfänger (führen) die Kinder zu einem Berg. (Futurum)

d) In dieser Gasse (musizieren) man nicht. (Präteritum)

5. В следующих предложениях найдите прилагательные (наречия) и назовите все степени сравнения этих прилагательных (наречий):

a) Er erschien mit einem roten Hut.

b) Die Eltern suchten verzweifelt ihre Kinder.

6. Составьте из двух простых предложений сложноподчиненнoe, употребив предлагаемый союз. Предложения переведите на русский язык.

a) In die Stadt Hameln kam ein wunderlicher Mann. Er trug einen vielfarbigen Rock. (der)

b) Der Rattenfänger bestrafte die Bürger der Stadt. Sie gaben ihm für seine Arbeit kein Geld. (weil)

Text 8

Mirjam Pressler. Auszug аus dem Jugendroman „Bitterschokolade“

1. Eva und Franziska gingen nach der Schule in die Stadt. «Soll ich mit dir gehen?», hatte Franziska gefragt, als sie von dem Hundertmarkschein gehört hatte. «Komm, lass mich mitgehen. Ich gehe gern einkaufen.»

«Ich weiβ aber noch gar nicht, was ich will», hatte Eva zögernd geantwortet. Wie würde das sein, anprobieren, wenn Franziska dabei war? Einkaufen mit der Mutter, das war etwas anderes. Die Mutter kannte Eva, schaute nicht auf den dicken Busen, wusste um die Gröβe ihres Hinterns. Franziska, hatte sie vielleicht noch gar nicht gemerkt, wie dick Eva war? Würde es ihr auffallen, wenn Eva Hosen probierte?

2. Jeans wollte sie kaufen. Aber vielleicht sollte sie doch lieber Bücher nehmen? Eigentlich wollte sie eine Hose und eine Bluse. Sie hatte schon lange keine Hose mehr gehabt.

«Eva, dir passt sowieso keine. Nimm lieber ein Kleid», war die Meinung der Mutter. «Ein Faltenrock, oben eng, dann mit Springfalten, das ist günstig für dich. Und möglichst dunkel. Helle Farben tragen auf.»

Eva, aus Angst vor dem Gelächter, aus Angst vor dem Probieren, aus Angst vor der Erfahrung, dass ihr wirklich nichts passen würde, hatte genickt und wieder einen neuen Rock bekommen. «Für mich ist es schwer, etwas zu finden», sagte sie zu Franziska.

3. «Macht nichts. Ich habe Geduld, viel Geduld. Meine Mutter ist auch schwierig, aber sie mag es, wenn ich mitgehe. Sie sagt, ich könnte gut beraten.»

Sie fuhren mit der Straβenbahn in die Stadt. Franziska wusste einen kleinen Laden, einen ganz guten, sagte sie, dort würden sie bestimmt etwas finden. Einmal war Eva in einen Jeans-Laden gegangen, hatte aufgeregt und beschämt probiert. „Wenn Ihnen vierunddreiβig inch zu klein ist, probieren Sie doch mal sechsunddreiβig inch." Die Verkäuferin hatte mit einer zweiten Verkäuferin geredet. Eva, in der Kabine, hatte sie nicht verstehen können, so leise hatten sie geredet. Sie hatte nicht gewusst, worüber sie lachten.

Kommentar zum Text

dabei sein – присутствовать (находиться) при этом; der Hundertmarkschein – купюра в 100 немецких марок; ihres Hinterns – разг. зад, бедра; auffallen – бросаться в глаза; die Springfalten – складки на юбке; der Jeans-Laden – магазин джинсовой одежды;

vierunddreiβig inch / sechsunddreiβig inch – размер джинсов 34/36

Aufgaben zum Text

1. Прочитайте текст.

2. Переведите на русский язык 1 абзац теста.

3. Кратко перескажите содержание всего текста.

4. В следующих предложениях употребите предлагаемую форму глагола:

a) Dir (passen) dieses Kleid. (Präsens)

b) Sie (fahren) mit der Straβenbahn in die Stadt. (Plusquamperfekt)

c) Eva (kaufen) diese moderne Jeans. (Futurum)

d) Das Mädchen (probieren) die Bluse in der Kabine. (Präteritum)

5. В следующих предложениях найдите прилагательные (наречия) и назовите все степени сравнения этих прилагательных (наречий):

a) Franziska wusste einen kleinen Laden.

b) Nimm lieber ein Kleid.

6. Составьте из двух простых предложений сложноподчиненнoe, употребив предлагаемый союз. Предложения переведите на русский язык.

a) Eva hat Angst vor dem Probieren. Einmal lachte die Verkäuferin sie aus. (weil)

b) Sie kaufte Jeans. Die Jeans passen zu ihrer Figur. (die)

Text 9

Brüder Grimm „Der Fuchs und die Katze“

1. Es trug sich zu, daβ die Katze in einem Walde dem Herrn Fuchs begegnete, und weil sie dachte: „Er ist gescheit und wohl erfahren und gilt viel in der Welt", so sprach sie ihm freundlich zu. „Guten Tag, lieber Herr Fuchs, wie geht's, wie steht's? Wie schlagt Ihr Euch durch in dieser teueren Zeit?" Der Fuchs, voller Hochmut, betrachtete die Katze vom Kopf bis zu den Füβen und wuβte lange nicht, ob er ihr überhaupt eine Antwort geben sollte. Endlich sprach er: „O du armseliger Bartputzer, du buntscheckiger Narr, du Hungerleider und Mäusejäger, was kommt dir in den Sinn? Du unterstehst dich, zu fragen, wie es mir geht? Was hast du gelernt? Was für Künste verstehst du?"

2. „Ich verstehe nur eine einzige", versetzte bescheiden die Katze.

Und was ist das für eine Kunst?" fragte der Fuchs. „Wenn die Hunde hinter mir her sind, so kann ich auf einen Baum springen und mich retten", antwortete die Katze.

Ist das alles?" sagte der Fuchs und fuhr fort: „Ich bin Herr über hundert Künste und habe auβerdem noch einen ganzen Sack voller Listen. Du dauerst mich, komm mit mir, ich will dich lehren, wie man mit Hunden umgeht!"

3. Während er noch sprach, kam ein Jäger mit vier Hunden daher. Die Katze sprang auf einen Baum und setzte sich in den Gipfel, wo Äste und Laubwerk sie völlig verbargen.

Bindet den Sack auf, Herr Fuchs, bindet den Sack auf!" rief ihm die Katze zu, aber die Hunde hatten ihn schon gepackt und hielten ihn fest. „Ei, Herr Fuchs", rief die Katze, „Ihr bleibt mit Euren hundert Künsten stecken! Hättet Ihr heraufkriechen können, wie ich, so wär's jetzt nicht um Euer Leben geschehen!"

Kommentar zum Text

der Herr Fuchs – господин Лис (в сказках); gilt viel in der Welt – пользуется авторитетом в мире; voller Hochmut – полный высокомерия; „O du armseliger Bartputzer“ – «О, ты, жалкий чистяльщик усов»; der Hungerleider – вечно страдающий от голода; der Herr über hundert Künste – господин (владелец, умелец) свыше ста искусств; der Sack voller Listen – мешок хитростей; so wär's jetzt nichtgeschehen – этого бы не случилось

Aufgaben zum Text

1. Прочитайте текст.

2. Переведите на русский язык 1 абзац теста.

3. Кратко перескажите содержание всего текста.

4. В следующих предложениях употребите предлагаемую форму глагола:

a) die Katze (begegnen) in einem Walde dem Herrn Fuchs. (Präsens)

b) Ich (haben) einen ganzen Sack voller Listen. (Plusquamperfekt)

c) Die Hunde (packen) den Fuchs. (Futurum)

d) Ein Jäger (kommen) mit den Hunden in den Wald. (Präteritum)

5. В следующих предложениях найдите прилагательные (наречия) и назовите все степени сравнения этих прилагательных (наречий):

a) Die Katze sprach dem Fuchs freundlich zu.

b) Die Äste und Laubwerk verbargen die Katze völlig.

6. Составьте из двух простых предложений сложноподчиненнoe, употребив предлагаемый союз. Предложения переведите на русский язык.

a) Die Katze sprach dem Fuchs freundlich zu. Der Fuchs gilt viel in der Tierwelt. (weil)

b) Ich spreche mit diesem Mann nicht. Er ist voller Hochmut. (denn)

Text 10

Monika Seck-Agthe „Mein Bruder hat grüne Haare“

1. Gestern hat sich mein Bruder Johannes eine Haarsträhne grün färben lassen. Die restlichen Haare hat er mit Baby - Ől eingeschmiert, dann hat er sich ganz schwarz angezogen und sich so an den Kaffeetisch gesetzt. Mein Bruder ist fünfzehn und ich bin dreizehn. Er sagt, er sei jetzt ein Punk. Wenn ich ihn frage, was das ist, weiβ er das selber nicht so genau.

Jedenfalls gab's einen ziemlichen Krach, als er so vor der versammelten Familie erschienen ist. Meine Eltern haben sich noch nicht mal so aufgeregt, aber dann war da noch meine Tante Vera. Und sie ist fast vom Stuhl gefallen, als der Johannes in dem Aufzug reingekommen ist.

,, Bist du eigentlich übergeschnappt? Ihr seid ja wohl heute alle total verrückt geworden!", hat sie sich aufgeregt. Der Johannes ist ganz ruhig geblieben, hat einfach nichts gesagt und angefangen, Kuchen zu essen.

2. Das hat meine Tante natürlich nur noch wütender gemacht. Sie fing richtig an zu kreischen: ,, Kannst du nicht wenigstens deinen Schnabel aufmachen, wenn man dich was fragt? Ich versteh euch aber auch nicht!" Sie funkelte meine Eltern an. ,,Lasst ihr die Kinder denn alles machen, was ihnen in den Kopf kommt?" Mein Vater sagte bloβ: ,,Der Junge ist doch alt genug! Der muss schon wissen, was er tut." - „Alt genug? Fünfzehn Jahre ist der alt! Ein ganz grünes Bürschchen!" Als Tante Vera das Wort grün sagte, mussten wir alle auf die grüne Haarsträhne gucken und lachen. Nur Tante Vera musste nicht lachen. Sie hat auch gar nicht kapiert, dass wir über die Haare gelacht haben, sondern dachte natürlich, wir lachen über sie, und ärgerte sich schrecklich. ,,Die wissen doch vor lauter Wohlstand nicht mehr, was sie noch machen sollen! Wisst ihr eigentlich, was wir mit fünfzehn gemacht haben? Mitten im Krieg! Wir sind bei Bauern betteln gegangen! Um ein paar Rüben! Weil wir gehungert haben!"

3. ,,Lass das doch, Vera! Die Kinder leben doch heute in einer ganz anderen Welt als wir damals." Meine Mutter stand auf und räumte die Kaffeetassen weg. Aber Tante Vera war in Fahrt. „Im Luftschutzkeller haben wir gesessen! Und wussten nicht, ob wir da je wieder lebendig rauskommen! Und ihr färbt euch die Haare grün! Und schmiert euch Ől auf den Kopf! Guckt mal lieber in eure Schulbücher!"

Kommentar zum Text

eine Haarsträhne – прядь волос; mit Baby-Ől eingeschmiert – смазал детским маслом; Punk – англ. [pank] – панк, представитель молодежной субкультуры; in dem Aufzug reingekommen sein – появиться во всей красе; übergeschnappt sein – разг. спятить, сойти с ума; grünes Bürschchen – неоперившийся (зеленый) подросток; kapieren – разг. понимать, смекать; … und ärgerte sich schrecklich - .. и ужасно разозлилась; beibetteln gegangen sein – ходить и просить милостыню у кого-либо

Aufgaben zum Text

1. Прочитайте текст.

2. Переведите на русский язык 1 абзац теста.

3. Кратко перескажите содержание всего текста.

4. В следующих предложениях употребите предлагаемую форму глагола:

a) Mein Bruder Johannes (färben) eine Haarsträhne grün. (Präsens)

b) Die Eltern (lachen) über die grüne Haarsträhne ihres Sohnes. (Plusquamperfekt)

c) Johannes (essen) Kuchen. (Futurum)

d) Ich (sein) früher wie meine Freunde auch Punk. (Präteritum)

5. В следующих предложениях найдите прилагательные (наречия) и назовите все степени сравнения этих прилагательных (наречий):

a) Tante Vera ärgerte sich schrecklich.

b) Der Junge ist doch alt genug!

6. Составьте из двух простых предложений сложноподчиненнoe, употребив предлагаемый союз. Предложения переведите на русский язык.

a) Tante Vera ärgerte sich. Sie hat nicht alles verstanden. (weil)

b) Dort steht ein Junge. Er hat seine Haare gefärbt. (der)

Text 11

Was machen die Deutschen am Wochenende?

1. Am Wochenende fahren die Leute aus den Groβstädten hinaus ins Grüne. Dort gehen sie wandern oder fahren Fahrrad. In den Bergen, an Nord- und Ostsee und an den vielen Seen ist viel los. Aber auch in schönen alten Städten finden wir viele Besucher. Die Cafes, Eisdielen und Restaurants sind voll. An den groβen Galerien und Museen warten oft lange Menschenschlangen. Familien mit Kindern gehen am Wochenende auch gern in den Zoo oder in einen Freizeitpark. Nur in den Dorfern gibt es noch das traditionelle Wochenende. Dort kehrt man am Samstag auf die Straβe und putzt Haus und Auto. Man arbeitet im Garten oder repariert etwas am Haus. So ist es samstags auf dem Dorf oft lauter als in den Städten. Schon morgens hört man die Frauen auf den Straβen miteinander reden. Nachmittags ertönen die Fuβball-Nachrichten aus den Autoradios oder Kellern.

2. Auf dem Dorf fährt man sonntags noch zur Kirche. Nicht nur alte Frauen trifft man dort. Die ganze Familie steigt aus dem Auto und begreift Nachbarn, Verwandte und Bekannte vor der Kirche. Nach der Kirche fährt man nach Hause oder in ein ländliches Restaurant.

Für alte Leute ist es am Wochenende auf dem Dorf viel schöner. Sie treffen Verwandte und Bekannte vor der Kirche und bekommen nachmittags Besuch von ihren Kindern und Enkelkindern. Viele wohnen auch noch bei ihren Kindern und die Groβmütter dürfen sonntags für die ganze Familie kochen.

3. Um den groβen Tisch sitzen viele Menschen. Die Alten sind nicht allein. In der Stadt dagegen ist in den Wohnungen wenig Platz. So wohnen die Alten oft in den Altenheimen. Viele warten sonntags vergeblich auf Besuch. Aber Kinder haben es in den Städten an Sonntagen sehr gut. Sie müssen meistens nicht in die Kirche gehen oder still am Tisch mit den vielen Verwandten sitzen oder mit den Kusinen und Vettern spielen. Die Eltern machen vielleicht einen schönen Ausflug in den Zoo oder sie fahren mit den Fahrrädern durch den Park zum Eisessen.

Kommentar zum Text

ist viel los – много народа; die Eisdielen – закусочные; … kehrt man – общаются; ein ländliches Restaurant – местный ресторан; in den Altenheimen – пансионат для престарелых людей

Aufgaben zum Text

1. Прочитайте текст.

2. Переведите на русский язык 1 абзац теста.

3. Кратко перескажите содержание всего текста.

4. В следующих предложениях употребите предлагаемую форму глагола:

a) Er (fahren) mit den Fahrrad durch den Park. (Präsens)

b) In der Stadt dagegen (sein) in den Wohnungen wenig Platz. (Plusquamperfekt)

c) Nach der Kirche (fähren) die moisten Menschen nach Hause. (Futurum)

d) Am Wochenende fahren die Leute hinaus ins Grüne. (Präteritum)

5. В следующих предложениях найдите прилагательные (наречия) и назовите все степени сравнения этих прилагательных (наречий):

a) Nicht nur alte Frauen trifft man dort.

b) Familien mit Kindern gehen am Wochenende auch gern in den Zoo.

6. Составьте из двух простых предложений сложноподчиненнoe, употребив предлагаемый союз. Предложения переведите на русский язык.

a) Die Alten wohnen oft in den Altenheimen. In den Wohnungen ist wenig Platz. (denn)

b) Wir sind nach der Kirche gekommen. Wir gingen in ein ländliches Restaurant. (nachdem)

Text 12

Die Sehenswürdigkeiten in Berlin

(Aus der Zeitschrift “Deutschland” № 6/2007 Dezember/Januar)

1. Berlin mit einer Fläche von 892 Quadratkilometern ist neun Mal gröβer als Paris. Berlin hat dieselbe geografische Breite wie London und dieselbe geografische Länge wie Neapel in Italien. Diese Stadt hat rund 1700 Brücken und damit sogar mehr als Venedig. Berlin ist die einzige europäische Stadt mit „mehr Museen als Regentagen“.

Wer verstehen will, was Deutschland ist, was Deutschland war und was Deutschland sein könnte, muss auf die Museumsinsel in Berlin schauen. Die Idee für die Museumsinsel stammt vom Baumeister des Klassizismus, Karl Friedrich Schinkel, aus den zwanziger Jahren des 19. Jahrhunderts. Gemeinsam mit dem Gelehrten und Mitbegründer der Universität Berlin, Wilhelm von Humboldt, überzeugte er den König, so dass von 1830 an die nördliche Spreeinsel zur Kulturinsel wurde.

2. Die Museumsinsel sollte nach den Wünschen ihrer Gründer einen einmaligen Lauf durch die Kunst und Kulturen der Weltgeschichte ermöglichen. Die Berlinische Museumsinsel umfasst Altes Museum, Neues Museum, Alte Nationalgalerie, Bode-Museum und Pergamonmuseum.

In dem Alten Museum befinden sich griechische und römische Skulpturen und die Büste der ägyptischen Pharaonin Nofretete. In dem Neuen Museum kann man Ägyptisches Museum, Papyrussammlung, Museum für Vor- und Frühgeschichte besuchen. In der Alten Nationalgalerie können die Besucher die schönsten Sammlungen der Kunst des 19. Jahrhunderts (unter anderem die Gemälde von Caspar David Friedrich und Adolph Menzel) bewundern.

3. Zu dem Bode-Museum gehören die gröβten Sammlungen für ältere Plastik in Deutschland, Museum für Byzantinische Kunst und Münzenkabinett. Das Pergamonmuseum ist Hauptattraktion in Deutschland. Hier befinden sich das weltbekannte Pergamonaltar, das Markttor von Milet, das Ischtar-Tor mit der Prozessionsstraβe von Babylon, Vorderasiatisches Museum und Museum für Islamische Kunst.

Kommentar zum Text

Venedig – итальянский город Венеция; der Baumeister des Klassizismus Karl Friedrich Schinkel – архитектор эпохи классицизма Карл Фридрих Шинкель; Wilhelm von Humboldt – Вильгельм фон Хумбольд; die nördliche Spreeinsel – северный остров на реке Шпрее; das Bode-Museum – Бодемузей; das Pergamonmuseum – Пергамонмузей (Пергам, город в Малой Азии); die ägyptische Pharaonin Nofretete – египетская женщина-фараон, царица Нофертити; die Papyrussammlung – коллекция папируса (папирусных бумаг, свитков); Caspar David Friedrich – немецкий художник Каспар Давид Фридрих; Adolph Menzel - немецкий художник Адольф Менцель; die Plastik – скульптура; Byzantinische Kunst – Византийское искусство; das Pergamonaltar – Пергамский алтарь; Milet – древнегреческий город Милет; das Ischtar-Tor – ворота богини Иштар в Вавилоне

Aufgaben zum Text

1. Прочитайте текст.

2. Переведите на русский язык 1 абзац теста.

3. Кратко перескажите содержание всего текста.

4. В следующих предложениях употребите предлагаемую форму глагола:

a) In dem Neuen Museum (bewundern) der Tourist die Papyrussammlung. (Präsens)

b) In dem Alten Museum (sich befinden) griechische Skulpturen. (Plusquamperfekt)

c) Die Museumsinsel (ermöglichen) einen Lauf durch die Kunst der Weltgeschichte. (Futurum)

d) Er (schauen) die Museumsinsel in Berlin (Präteritum)

5. В следующих предложениях найдите прилагательные (наречия) и назовите все степени сравнения этих прилагательных (наречий):

a) Berlin mit einer Fläche von 892 Quadratkilometern ist neun Mal gröβer als Paris.

b) In diesem Museum können die Besucher die schönsten Bildersammlungen bewundern.

6. Составьте из двух простых предложений сложноподчиненнoe, употребив предлагаемый союз. Предложения переведите на русский язык.

a) Dieses Museum ist sehr berühmt. Dort sind die Schätze der Weltkultur. (weil)

b) Er war zum ersten Mal in Berlin. Er besuchte die Museumsinsel. (als)

Text 13

Jan Amos Komenský (1592-1670)

1. Johann Amos Comenius (Jan Amos Komenský) wurde am 28. März 1592 in einem mährischen Dorf geboren. Er studierte an der Hochschule in Herborn (Hessen) sowie an der Universität Heidelberg und hatte bedeutende Lehrer, die sein enzyklopädisches Interesse weckten und förderten. Aus seiner Heimat während des Dreißigjährigen Krieges vertrieben, verbrachte er mehr als vierzig Jahre im Exil. Er lebte in Polen, Groß-Britannien, Schweden, Ungarn sowie in den Niederlanden. Wegen seiner Lehrbücher, die in viele europäische und sogar in asiatische Sprachen übersetzt wurden, ersuchten ihn Fürsten, Könige und städtische Magistrate um Rat in Fragen der Bildungsreform. Das englische Parlament berief ihn zur Gründung von wissenschaftlichen Kollegs nach London.

2. Sein Hauptwerk „Allgemeine Beratung über die Verbesserung der menschlichen Dinge“ gehört zu den bedeutendsten Werken der europäischen Wissenstradition und bezeichnet ihn als “der größte pädagogische Kopf, den Europa hervorgebracht” und gilt als “reichste Schatzkammer scharfsinniger und tiefer pädagogischer Gedanken”. Im Mittelpunkt bei ihm steht eine christlich-humanistische Lebensgestaltung. Ein philosophischer Grundsatz seiner Pädagogik lautet: „omnes omnia omnino“ (lat.), das heißt: „Alle alles ganz zu lehren“. Als Lernprinzipien stellte er Lernen durch Tun, Anschauung vor sprachlicher Vermittlung, Muttersprache vor Fremdsprache, Beispiel (Vorbild) vor Worten.

3. In seinen didaktischen Werken forderte Comenius eine allgemeine Reform des Schulwesens mit einer Schulpflicht für Jungen und Mädchen aller Stände mit einer einheitlichen Schulausbildung bis zum 12. Lebensjahr, danach sollten die praktisch begabten eine Lehre, die anderen weitere Schulbildung auf der Lateinschule, ab 18 bis 24 an der Universität absolvieren.

Seine Forderungen nach Bildung, Anschaulichkeit und Strukturiertheit des Unterrichts, Bezug des Unterrichts zum Alltag und vieles mehr waren revolutionär. Comenius starb am 15. November 1670 in Amsterdam. Viele von seinen Prinzipien sind auch heute ein Bestandteil des Bildungssystems.

Kommentar zum Text

mährisch – моравийский (южно-чешский); während des Dreißigjährigen Krieges vertrieben – изгнанный во время 30-летней войны; im Exil – в ссылке, в изгнании; die Magistrate – муниципалитеты, городские управления; um Rat ersuchten – просили совета; „Allgemeine Beratung über die Verbesserung der menschlichen Dinge“ –"Всеобщий совет об исправлении дел человеческих"; scharfsinnig – проницательный; das Tun – поступок, образ действия; sprachlicher Vermittlung – языковая передача, языковое озвучивание; die Strukturiertheit – структура

Aufgaben zum Text

1. Прочитайте текст.

2. Переведите на русский язык 1 абзац теста.

3. Кратко перескажите содержание всего текста.

4. В следующих предложениях употребите предлагаемую форму глагола:

a) Er (fordern) eine allgemeine Reform des Schulwesens. (Präsens)

b) Der Student (haben) enzyklopädisches Interesse. (Perfekt)

c) Seine Lehrbücher (übersetzen) in viele europäische Sprachen. (Futurum)

d) Viele Menschen (ersuchen) ihn um Rat. (Präteritum)

5. В следующих предложениях найдите прилагательные (наречия) и назовите все степени сравнения этих прилагательных (наречий):

a) Seine Gedanken sind sehr scharfsinnig.

b) Hier ist der See am tiefsten.

6. Составьте из двух простых предложений сложноподчиненнoe, употребив предлагаемый союз. Предложения переведите на русский язык.

a) Seine Forderungen nach Bildung waren revolutionär. Er forderte Reform des Schulwesens. (denn)

b) Sie sagt. Sie braucht einen Rat. (dass)



Подайте заявку сейчас на любой интересующий Вас курс переподготовки, чтобы получить диплом со скидкой 50% уже осенью 2017 года.


Выберите специальность, которую Вы хотите получить:

Обучение проходит дистанционно на сайте проекта "Инфоурок".
По итогам обучения слушателям выдаются печатные дипломы установленного образца.

ПЕРЕЙТИ В КАТАЛОГ КУРСОВ

Автор
Дата добавления 07.05.2016
Раздел Иностранные языки
Подраздел Другие методич. материалы
Просмотров203
Номер материала ДБ-071196
Получить свидетельство о публикации
Похожие материалы

Включите уведомления прямо сейчас и мы сразу сообщим Вам о важных новостях. Не волнуйтесь, мы будем отправлять только самое главное.
Специальное предложение
Вверх