Добавить материал и получить бесплатное свидетельство о публикации в СМИ
Эл. №ФС77-60625 от 20.01.2015
Свидетельство о публикации

Автоматическая выдача свидетельства о публикации в официальном СМИ сразу после добавления материала на сайт - Бесплатно

Добавить свой материал

За каждый опубликованный материал Вы получите бесплатное свидетельство о публикации от проекта «Инфоурок»

(Свидетельство о регистрации СМИ: Эл №ФС77-60625 от 20.01.2015)

Инфоурок / Иностранные языки / Другие методич. материалы / Аутентичный текст к теме " Выбор профессии"
ВНИМАНИЮ ВСЕХ УЧИТЕЛЕЙ: согласно Федеральному закону № 313-ФЗ все педагоги должны пройти обучение навыкам оказания первой помощи.

Дистанционный курс "Оказание первой помощи детям и взрослым" от проекта "Инфоурок" даёт Вам возможность привести свои знания в соответствие с требованиями закона и получить удостоверение о повышении квалификации установленного образца (180 часов). Начало обучения новой группы: 28 июня.

Подать заявку на курс
  • Иностранные языки

Аутентичный текст к теме " Выбор профессии"

библиотека
материалов

Текст

к открытому уроку в 9 классе « Выбор профессии»





An der Mannheimer Pop – Akademie können junge Menschen Pop Studieren.

von Doris Heitmann



1. Früher wollten Kinder, wenn sie von ihrer Zukunft träumten, am liebsten Baggerfafahrer, Polizist oder Krankenschwester werden. Schön nach Geschlecht verteilt, strebten sich nach Jobs, in denen Führung oder Führsorglichkeit gefragt war und man sich zugleich der stillen Bewunderung seiner Mitmenschen sicher sein durfte. Was gab es Groβartigeres, als Verbrecher zu jagen oder Kranke zu helfen?



Doch das ist schon lange her. Heute scheinen sich die Wünsche der Kinder nun ganz auf die glamouröse Seite des Berufslebens zu konzentrieren: Sie wollen Helden werden. Und weil die Helden der Gegenwart nun mal die Popstars sind, beginnen sie schon im zartesten Alter mit der Arbeit an ihrer künftigen Karriere. Nie zuvor gab es in Deutschland mehr Fitness-Studios und Jugendfreizeitheime, in denen Kinder Street Dance, Break Dance oder Discjockey-Fertigkeit lernen konnten. Und nie zuvor hatten Musikstudenten bessere Aussichten, sich in ihr Studium durch Gesangsunterricht für Teenager zu finanzieren, die genauso werden wollen wie die Stars, die sie zu Hause als Poster über ihrem Bett hängen haben. Berufswunsch Idol, ein schönes Ziel. Die Frage ist nur: wie geht das?

Wie wird man Popstar?

2. Hören wir dazu Dieter Bohlen, mit rund 160 Millionen verkauften Platten eine der erfolgreichste Figuren im deutschen Pop-Business. Seit vergangenem Winter produziert und juriert er neben seiner Arbeit als Hit-Fabrikant auch den «Superstar»-Wettbewerb im deutschen Fernsehen, zu dessen erster Runde sich über 10.000 Teenager mit ihrer Stimme bewarben. Er sagt: «Ob Du die Töne triffst oder nicht, ist nicht so wichtig. Hauptsache, du kommst geil rüber». Das klingt simple. Aber stimmt das?



3. Udo Dahmen ist da anderer Ansicht. Bis vor kurzem Professor an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater, lehrte er dort Schlagzeug und baute den Hamburger Kontaktstudeingang Popularmusik zu einer der wichtigsten Talentschmieden der deutschen Popmusik aus. Im April 2003 wurde der 52-Jährige zum Leiter der ersten Uni in Deutschland berufen, an der man Pop studieren kann – der Pop-Akademie Mannheim. Auf die Frage, ob man Pop lernen könne, sagt er: «Diese Frage rührt an die Urfrage: Ist Kunst lehrbar? Ja und nein. Ja, Talent muss da sein und unter dieser Vorgabe können wir Talente zusammenbringen und Netzwerke entstehen lassen». Udo Dahmen geht es darum, Popmusiker-Karrieren den Boden zu bereiten. Denn das, was an der Oberfläche des Pop so aufregend schimmert und vibriert, ist immer das Ergebnis eines komplexen, oft eher wenig glamourösen Prozesses. «Ein Hit», sagt er, «ist nur die Spitze des Eisbergs der gesamten Arbeit».

Erst Arbeit, dann Glamour

4. Entsprechend werden die 55 Studenten, die seit Beginn des Wintersemesters 2003 im Mannheim studieren, erst einmal in die Grundlagen des Pop eingeweiht: die Geschichte und das Geschäft, Marketing und Promotion, Komposition, Arrangement und Performance. Nach zwei Semestern verzweigt sich das Studium in getrennte Bereiche. Während die Popstars und Hit-Produzenten von morgen für einen Abschluss in «Popmusikdesign» büffeln, arbeiten ihre künftigen Manager auf den «Bachelor of Arts» in «Musik-Business» hin. Die Voraussetzungen, die sie zum Studienbeginn vorwiesen müssen, sind – je nach Ziel – künstlerische Originalität und handwerkliches Können oder erste Arbeitserfahrungen in der Musikbranche. Nach bestandenem Eignungstest erwartet sie an der Mannheimer Akademie dann ein dreijähriges Studium, das mit einer gewöhnlichen Hochschulausbildung nur wenig gemein hat.

5. Statt in Seminaren und Vorlesungen wird hier vor allem in Projekten gelernt. Vom Songwriting über das Texten und Produzieren bis hin zur Aufnahme einer CD liegt alles in den Händen der Studenten. Die Dozenten stehen lediglich beratend zur Seite, vermitteln Kontakte, helfen bei Problemen aus. «Pop ist Teamarbeit, nicht Einzelkämpfertum», lautet die Devise.













- Hörst du Pop - Musik gern?

- Wie meinst du, ein Popsinger zu sein, ist es ein Beruf?

- Möchtest du auch Popsinger werden? Hast du solchen Traum?

- Vielleicht möchte dein Freund Popsinger werden?

- Wie meinst du, kann dein (solcher) Traum eine groβe Zukunft habe









- Hörst du Pop - Musik gern?

- Wie meinst du, ein Popsinger zu sein, ist es ein Beruf?

- Möchtest du auch Popsinger werden? Hast du solchen Traum?

- Vielleicht möchte dein Freund Popsinger werden?

- Wie meinst du, kann dein (solcher) Traum eine groβe Zukunft habe



















  • Was für ein Problem ist in diesem Text beschrieben?

  • Was für einen Beruf wollten früher die Kinder haben?

  • Welche Berufe wollen sie heuzutage haben?

  • Warum wollen sie Helden werden?

  • Auf welche Weise können sie ihr Ziel erreichen?

  • In welcher Stadt in Deutschland gibt es eine Pop-Akademie?

















































  • Das wichtigste Problem, das in diesem Text besprochen war, ist, dass die Kinder heute andere Beispiele und Träume als früher haben und sie heute andere Berufsträume haben.

  • Früher wollten Kinder, wenn sie von ihrer Zukunft träumten, am liebsten Baggerfahrer, Polizist oder Krankenschester werden.

  • Heute wollen Kinder Popstars werden.

  • Sie wollen Helden werden, weil die Helden heute ein Beispiel zur Nachahmung sind. Sie sind sehr populär und verdienen viel Geld.

  • Sie können in der Stadt Mannheim studieren.



































  1. Statt in Seminaren und Vorlesungen wird hier vor allem in Projekten gelernt.

  2. «Ob du die Töne triffst oder nicht, ist nicht so wichtig. Hauptsache, du kommst geil rüber.»

  3. Nach zwei Semestern verzweigt sich das Studium in getrennte Bereiche.

  4. «… Ja, Talent muss da sein, und unter dieser Vorgabe können wir Talente zusammenbringen…»

  5. Früher wollten Kinder, wenn sie von ihrer Zukunft träumten, am liebsten Baggerfahrer, Polizist oder Krankenschester werden.





































  • die Neigung – наклонность

  • absolvieren (- te,-t ) – закончить ВУЗ

  • die Vor-und Nachteile – преимущества и недостатки

  • bewegen (-te,-t ) – волновать

  • akzeptieren (te,-t)– принимать во внимание

  • schwanken(-te,-t) – колебаться

  • beeinflussen(-te,-t) – оказывать влияние

  • nötige Tipps geben(a,e) – давать нужные советы




Подайте заявку сейчас на любой интересующий Вас курс переподготовки, чтобы получить диплом со скидкой 50% уже осенью 2017 года.


Выберите специальность, которую Вы хотите получить:

Обучение проходит дистанционно на сайте проекта "Инфоурок".
По итогам обучения слушателям выдаются печатные дипломы установленного образца.

ПЕРЕЙТИ В КАТАЛОГ КУРСОВ

Автор
Дата добавления 29.03.2016
Раздел Иностранные языки
Подраздел Другие методич. материалы
Просмотров92
Номер материала ДВ-565668
Получить свидетельство о публикации
Похожие материалы

Включите уведомления прямо сейчас и мы сразу сообщим Вам о важных новостях. Не волнуйтесь, мы будем отправлять только самое главное.
Специальное предложение
Вверх