Добавить материал и получить бесплатное свидетельство о публикации в СМИ
Эл. №ФС77-60625 от 20.01.2015
Инфоурок / Иностранные языки / Другие методич. материалы / Методическая разработка внеклассного мероприятия, посвященного победе в ВОВ
ВНИМАНИЮ ВСЕХ УЧИТЕЛЕЙ: согласно Федеральному закону № 313-ФЗ все педагоги должны пройти обучение навыкам оказания первой помощи.

Дистанционный курс "Оказание первой помощи детям и взрослым" от проекта "Инфоурок" даёт Вам возможность привести свои знания в соответствие с требованиями закона и получить удостоверение о повышении квалификации установленного образца (180 часов). Начало обучения новой группы: 24 мая.

Подать заявку на курс
  • Иностранные языки

Методическая разработка внеклассного мероприятия, посвященного победе в ВОВ

библиотека
материалов












































Цель мероприятия: Формирование чувства патриотизма и уважительного отношения к участникам Великой Отечественной Войны русского и немецкого народа.

Задачи мероприятия:

Практические:

1.Познакомить студентов с обширной лингвострановедческой информацией.

2.Совершенствовать навыки восприятия иноязычной речи на слух.

Развивающие:

  1. Развитие языковых, интеллектуальных и творческих способностей студентов.

  2. Развитие речевой культуры студентов и культуры общения.

  3. Решение речемыслительных, поисковых задач в процессе работы над языковым материалом и развитие основных видов речевой деятельности.

  4. Развивать внимание и память.

Воспитательные и образовательные:

  1. Привлечение внимания студентов к понятию «Вторая Мировая Война».

  2. Учить студентов работать в команде, нести ответственность за себя и других ее участников.

  3. Расширение кругозора.

  4. Осуществлять патриотическое и нравственное воспитание.

Методические:

1. Реализовывать взаимосвязь с основными учебными дисциплинами: историей, литературой, музыкой.


Оснащение мероприятия: репродукции, посвященные военной тематике, эмблема мероприятия, афиша, музыкальный фон, компьютер (слайды, отображающие военные годы), фотографии





ПЛАН МЕРОПРИЯТИЯ:





  1. Приветствие. Сообщение о войне.

  2. Исполнение песни « Катюша» на немецком языке.

  3. Сообщение об антифашистском движении « Белая роза» и его участниках.

  4. Сообщение об антифашистском писателе В. Борхерте.

  5. Революционный поэт Э. Буш о войне.

  6. Чтение стихотворения « Жди меня».

  7. Сообщения о концлагерях (Освенцим, Бухенвальд).

  8. « Белая роза» и современность.

  9. Подведение итогов мероприятия.




































СЦЕНАРИЙ ВНЕКЛАССНОГО МЕРОПРИЯТИЯ, ПОСВЯЩЕННОГО ПОБЕДЕ В ВЕЛИКОЙ ОТЕЧЕНСТВЕННОЙ ВОЙНЕ


(На экране отображаются слайды, посвященные военной тематике)

Ведущий: Guten Tag! Heute beginnen wir unsere Veranstaltung.( Ведущий читает эпиграф).

Danke sagt auch jedes Kind

euch sowjetischen Soldaten,

denn durch eure Heldentaten

ist es, dass wir heute glücklich sind!

Am 9. Mai 1945 kapitulierte das faschistische Deutschland vor der heldenhaften Sowjetarmee, und der Krieg endete mit dem Sieg der Sowjetunion. Die Faschisten waren besiegt. Wir sind froh, dass wir in Frieden leben können. Wir wissen aber, wie teuer unser glückliches Leben erkämpft werden ist. Kriegsjahre waren sehr schwierig für das ganze Volk. Aber sogar in jener Zeit verloren unsere Soldaten den Mut nicht und suchten den Trost in Liedern. Und das Liebliengslied der russischen Soldaten war «Katjuscha».Hören Sie, bitte, zu. (Студенты поют песню « Катюша» на немецком языке, на экране видеокадры военных лет)

Ведущий: Bei der Betrachtung des deutschen Widerstands gegen den Nationalsozialismus muss man sehr verschiedene Personen und Gruppen der Opposition berücksichtigen. Davon hingen ganz wesentlich zugleich die verschiedenen Methoden und Ziele des Widerstands ab. Eine Widerstandsbewegung ist die aktive Auflehnung gegen ein Regime, das als unrechtmäßig, tyrannisch oder als vom Ausland aufgezwungen empfunden wird, und die Auflehnung gegen die Fremdherrschaft in besetzten oder annerktierten Gebieten.

«Freiheit» - stand Anfang Februars 1943 an den Wänden der Universität in München und anderen öffentlichen Gebäuden in Deutschland geschrieben.

Eine der größten Widerstandsgruppen war die Gruppe « Weiβe Rose». Sie wurde 1942 gegründet und bestand aus Studenten der Ludwig- Maximilians- Universität. Die Mitglieder der «Weiβe Rose» verfassten, druckten und verteilten unter Lebensgefahr insgesamt sechs Flugblätter, in denen zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus aufgerufen wurde. (Студенты зачитывают доклад об антифашистском движении « Белая роза»; на экране фотографии участников движения).

Ведущий: Schon am Anfang des Krieges erschienen die Bücher, die über die wahren Ursachen des Krieges berichteten. Jeder Schriftsteller strebte in seinen Werken jene Zeit zu schildern, in der Zeit er lebte.

Einer der bekanntesten antifaschistischen Schriftsteller jener Periode war Wolfgang Borchert. (Студенты зачитывают доклад о Борхерте; на экране- фотографии писателя).

Ведущий: Der Krieg ließ eine tiefe Spur in der Seele nicht nur der Schriftsteller, sondern auch der Sänger zurück. «Das singende Herz der deutscher Arbeiterklasse»- so nennt man Ernst Busch, den weltbekannten Sänger der Widerstandslieder. ( Сообщение о революционном певце Эрнст Буш; в зале звучат его песни).

Ведущий: Mehrere Menschen gingen durch den Krieg, blickten der realen Gefahr ins Gesicht. Viele kehrten nicht zurück. Aber der Glaube lebte immer in ihren Herzen. Und diesen Glauben wurde das Gedicht «Wart auf mich» von K. Simonov gewidmet.

(Студенты рассказывают стихотворение К. Симонова « Жди меня» на немецком языке; на экране - перевод стихотворения, сопрождающийся фотографиями).

Ведущий: Die an die Macht gekommenen Faschisten, begannen einen harten Kampf gegen die Antifaschisten zu führen. Von dieser Zeit an begann das nazistische Deutschland Konzentrationslagers zu schaffen, wohin sie alle Kämpfer für helle Zukunft ihres Volkes geworfen haben. Am Anfang des Zweiten Weltkrieges wurden Gefangene des KZ nicht nur als arbeitende Kraft, sondern auch für medizinische Experimente ausgenutzt.

Während des II. Weltkrieges wurde sich die ganze okkupierte Europa in die KZs verwandelt. Die Faschisten misshandelten die Gefangenen… So war es in Auschwitz, Rawensbrücke, Buchenwald und in andere KZs. (Доклад о концентрационном лагере Освенцим; на экране- фотографии, иллистрирующие ужасы КЦ Освенцим).

Ведущий: Wir neigen unsere Köpfe vor vielen Opfern der faschistischen Barberei in den Kriegsjahren. Während des Krieges wurden Millionen Menschen nicht nur in Auschwitz, sondern auch in Buchenwald gefoltert. (Студенты зачитывают доклад о КЦ Бухенвальд, сопровождающийся фотографиями о Бухенвальде).

Ведущий: Das heutige Deutschland hat auch Anhängers der Hitlers Politik. Viele antifaschistische Gruppen kämpfen jetzt gegen sie. Und heute gibt es in Deutschland die Widerstandsgruppe «Weiβe Rose», derer Vertreter gegen Unrecht, Gewalt, Verbrechen an der Menschheit antreten. «Weiβe Rose» wird ein Symbol der Friedlichkeit und der Tapferkeit in der ganzen Welt. Ihr Aufstand gegen Unrecht und Gewalt verdient einen wichtigen Platz im kollektiven Gedächtnis der Deutschen. (Видеофильм об антифашистском движении в современной Германии).

Ведущий: Und jetzt im 60. Jahr des Sieges über Faschismus, verstehen wir deutlich, dass die bittere Kriegslehren niemals vergessen wird. Und unsere Pflicht ist alles Nötige zu machen, damit der neue Krieg nicht ausbricht. ( На экране- фотографии, посвященные, великой победе)

«Friede!» rauscht am Zaun der Flieder

«Friede!» haucht der Blütenduft

«Friede!» lacht die Sonne nieder,

«Friede!» lispelt froh die Luft.

«Friede!» flattern weiβe Tauben

«Friede!» rufen See und Strand

Niemand kann das Glück uns rauben

Blühe, liebes Heimatland!

Heute ehren wir die Namen aller Kämpfer, die ihr Leben für unsere heilige Heimat, für unsere glückliche Zukunft hingegeben haben. Niemand ist vergessen! Ewiger Ruhm den Helden, Ruhm und unsere Dankbarkeit! Vielen Dank allen Gästen, Teilnehmern und Studenten fur Ihre Aufmerksamkeit! Alles Gute! Auf Wiedersehen!







ПРИЛОЖЕНИЕ




SIE KÄMPFTEN UNTER DEM ZEICHEN «WEIβE ROSE»


18. Februar 1943, Universität München: Gegen Mittag, kurz vor der Vorlesungspause, legen zwei Studenten Flugblätter nieder, in denen zum Widerstand gegen die faschistische Diktatur und deren verbrecherischen Krieg aufgefordert wird.

Hans und Sophie Scholl stammten aus einem bürgerlichen Elternhaus. Sie wuchsen in Ulm auf. Ihre Erziehung im Geist des Humanismus brachte sie in krassen Gegensatz zur Ideologie der Nazis.Sie mussten aus schmerzhaften, personlichen Erfahrungen erkennen, wie nach jenem 30. Januar politisch Andersdenkende gejagt und das « geistige Leben uniformiert und narkotisiert» wurden.

Hans und Sophie bauten mit den Studenten Christoph Probst, Alexander Schmorell, Wilchelm Graf Widerstandsgruppe auf, die sich in Flugschriften vor allem an die von der nationalen und sozialen Demagogie der Faschisten verblendete Jugend wandte. Die Flugblätter, die sich mit « Weiβe Rose» signierten, verbreiteten sie zu Tausenden Exemplaren in München, Frankfurt am Main, Stuttgart, Linz, Salzburg und Wien. Sie verschickten die Blätter mit der Post, hinterlegten sie in Telefonzellen, in Cafes und parkenden Autos, übergaben sie Studenten in Freiburg, Berlin und Hamburg.

Ende Januar 1943 trat die «Weiβe Rose» mit einem Flugblatt an die Öffentlichkeit, das am klarsten die neu gewonnen Erkenntnisse und Positionen widerspiegelte.


WOLFGANG BORCHERT


Wolfgang Borchert wurde im Jahre 1921 in Hamburg geboren. Die Literaturtätigkeit Borcherts begann nach dem II. Weltkrieg. Im Alten von 20 Jahren wird Wolfgang an die Front geschickt. Aber er war gegen den Krieg mit dem Russland und deshalb war er verhaftet. Aber im Jahre 1945 ging er wieder an die Front. Dort geritt er in die Gefangenschaft zu Amerikaner. Im Herbst kam er in Hamburg zurück. Dort arbeitete er in einem Theater. Im Jahre 1946 schrieb er sein erstes Stück “ Drauβen vor der Tür”. In diesem Stück packt Borchert die ganze Ungerechtigkeit des Krieges.

Borchert wird im Jahre 1947 im Alten von 26 Jahren gestorben. Aber für sein kurzes Leben konnte er viel machen. Seine Werke wie “ Das Brot”, “ Die Küchenuhr”, “Nachts schlafen die Raten doch” und viele andere sind für die ganze progressive Menschheit bekannt.



ERNST BUSCH



«Das singende Herz der deutschen Arbeiterklasse» - so nennt man Ernst Busch den weltbekannten Sänger revolutionärer Lieder. Diesen Ehrentitel hat sich Busch im schweren Kampf gegen den Faschismus in Deutschland und Spanien erworben.

Busch wurde mit seinen Liedern immer aktueller und kämpferischer. Die brenndesten politischen Tagesfragen fanden in seinen Liedern Ausdruck. Jedermann hörte: in seiner Stimme sang das Herz mit.

Während der Novemberrevolution in Deutschland, im Jahre 1918 führte Ernst Busch eine groβe politische Arbeit, besonders unter der Jugend. Er beteiligte sich an Diskussionen und Versammmlungen, an Demonstrationen und kulturellen Veranstaltungen. Im Sommer 1921 wurde Busch von der Arbeit entlassen und suchte monatelang nach der Arbeit.

Im 1927 kam Busch nach Berlin und begann in einem politischen Theater zu singen. Seine Lieder wurden zur Waffe im Klassenkampf. Bald zog er mit seinen Kämpfliedern von Ort zu Ort, von Land zu Land. Er war in der Sowjetunion, in Spanien, Belgien, Holland, und Frankreich. Im Jahre 1940, in der Schweiz, fiel er in die Hände der Polizei. Das Urteil des faschistischen Gerichts lautete: «Vier Jahre Gafängnis». Im April 1945 wurde die Tür von Busches Zelle weitgeöffnet. Das war die Befreiung. Ernst Busch «das singende Herz der Arbeiterklasse», hat hohe Anerkennung gefunden. Er wird geliebt und geachtet von den Menschen in der ganzen Welt.



KONZENTRATIONSLAGER AUSCHWITZ


Am 27. Januar 1945 befreiten sowjetischen Soldaten die letzten Gefangenen aus dem Konzentrationslager Auschwitz. Nach der deutschen Besetzung Polens im September 1939 wurde das polnische Städchen Oswiecim, 60 Kilometer südlich von Krakau, eingedeuscht und Auschwitz genannt. Im Juli 1941, vier Wochen nach dem Überfall der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion, wurden Hunderte von russischen Kriegsgefangenen erschossen. Wenig später wurden Gaskammern gebaut. Das Gas Zyklon B wurde erstmals an Russen getestet.

In Birkenau, drei Kilometer von Auschwitz entfernt, errichteten die Deutschen die gröβte Mordfabrik: Gaskammern, Krematorien, Verbrennungsgraben. Die Arbeitsfähige wurden ins Lager geschickt. Die anderen, Alte, Kranke, Mütter mit Kindern, kamen sofort ins Gas. Fünf bis sieben Kilo Zyklon B brauchte man zum Toten von 1500 Personen. Das war sehr schrecklich.

Als die Rote Armee am 27. Januar 1945, heute vor 60 Jahren, das KZ Auschwitz befreite, fanden Soldaten hinkende Skelette; Millionen Menschen wurden getötet. 90% der Opfer waren Juden.







KONZENTRATIONSLAGER BUCHENWALD


Im Weimar wirkten Goethe und Schiller zum Ruhme des deutschen Volkes, zum Wohle der ganzen Menschheit.

Nicht weit von Weimar befindet sich andere Städte, die ebenfalls in der Welt bekannt wurden, der Ettersberg mit dem ehemaligen faschistischen KZ Buchenwald. Eine breite Betonstraße führt auf dem Ettersberg. Diese Straße wurde im Jahre 1937 von Häftlingen erbaut. Viele von ihnen kamen dabei durch Unfall, Hunger und Quälerei ums Leben.

In sieben Jahren erlebten 250000 Menschen die Hölle von Buchenwald. 56000 von ihnen wurden allein in diesem Lager ermordert.

Die Stufen aus rotem Stein, die in Buchenwald führen, erinnern an das Blut tausenden Antifaschisten. Entlang des Weges stehen auf der linken Seite sieben Gedenkssteine, auf denen die siebenjährige Geschichte des KZ Buchenwald dargestellt ist. Auf der Vorderseite jedes Steines schildert ein Relief die Leiden, den Kampf und die Solidarität im Lager.

Schon bald nach der Errichtung der KZ wurde die erste, illegale Widerstandsgruppe gebildet. Sie bestand aus deutschen Kommunisten. Ende März aber 1945 bestanden 178 solcher Gruppen mit 850 Männer, die elf verschiedenen Nationen angehörten.

Am 22 Juni 1941 hatte Hitler die Sowjetunion überfallen. Am 18. Oktober 1941, wurden in das Lager 2000 sowjetischen Kriegsgefangene eingeliefert. Viele von ihnen kamen ums Leben und nur im Jahre 1945 wurden die Anderen befreit.





















KATJUSCHA



  1. Schön am Baum die Äpfel und die Birnen

Nebel schweben lange übern Fluß

An dem Ufer träumend steht Katjuscha

Sehnt sich nach des Allerliebsten Kuß


2. Ging hinaus, sang leise, schöne Lieder

Von des Adlers blauem, leichtem Flug,

Von dem Freund, dem treue Liebe suchte,

Dessen Brief sie auf dem Herzen trug.


3. Lied und Mädchen möcht' zur Sonne fliegen

Aber eins nur hat den leichten Fuß,

Bringt dem Helden an der fernen Grenze

Von Katjuscha einen Liebengruß.


4. Soll er denken Liebe nur und Freundschaft

Wenn zum Herzen ihm das Lied erklingt.

Soll er halten true zur Heimaterde

True Katjuscha ihm die Liebe singt.


5. Schön am Baum die Äpfel und die Birnen

Nebel zogen lange über Fluß

An dem Ufer geht fröhlich Katjuscha

Denkt an ihres Allerliebsten Kuß.


















WART AUF MICH …



Wart auf mich, ich komm zurück,

Aber warte sehr.

Warte, wenn der Regen fällt,

Grau und trüb und schwer.

Warte, wenn der Schneesturm tobt,

Wenn der Sommer glüht.

Warte, wenn die andern längst,

Längst des Wartens müd.

Warte, wenn von fernen Ort

Dich kein Brief erreicht.

Warte – bis auf Erden nichts

Deinem Warten gleicht.


Wart auf mich, ich komm zurück

Stolz und kalt hör zu,

Wenn der Besserwisser lehrt:

Zwecklos wartest du!”

Wenn die Freunde, Wartens müd,

Mich betrauern schon,

Trauernd sich ans Fenster setzt

Mutter, Bruder, Sohn

Wenn sie, mein gedenkend, dann

Trinken herben Wein

Du nur trink nicht – warte noch

Mutig – stark – allein.


Wart auf mich, ich komm zurück,

Ja, zum Trotz dem Tod,

Der mich hundert-, tausendfach

Tag und Nacht bedroht.

Für die Freiheit meines Landes,

Rings umdröhnt, umblitzt,

Kämfend, fühl ich, wie im Kampf

Mich dem Warten schützt.

Was am Leben mich erhält, weißt nur du und ich:

Daß du, so wie niemand sonst

Warten kannst auf mich.


(Deutsche Nachdichtung: Clara Blum, 1941)





ЖДИ МЕНЯ



Жди меня и я вернусь,

Только очень жди.

Жди, когда наводят грусть

Желтые дожди,

Жди, когда снега метут,

Жди, когда жара,

Жди, когда других не ждут,

Позабыв вчера.

Жди, когда из дальних мест

Писем не придет,

Жди, когда уж надоест

Всем, кто вместе ждет.


Жди меня, и я вернусь,

Не желай добра

Всем, кто знает наизусть,

Что забыть пора.

Пусть поверят сын и мать

В то, что нет меня.

Пусть друзья устанут ждать,

Сядут у огня,

Выпьют горькое вино

На помин души…

Жди. И с ними заодно выпить не спеши.


Жди меня и я вернусь,

Всем смертям назло.

Кто не ждал меня, тот пусть

Скажет: - Повезло-

Не понять, не ждавшим им,

Как среди огня

Ожиданием своим

Ты спасла меня.

Как я выжил, будем знать

Только мы с тобой,-

Просто ты умела ждать,

Как никто другой.



Константин Симонов.



























14


Краткое описание документа:

Проведение внеклассных мероприятий по немецкому языку имеет огромное значение для развития интереса к предмету. Проведению данного тематического вечера предшествовала подготовка преподавателей и студентов, в ходе которой подбирался необходимый материал по военной тематике, фотографии, аудио- и видеозаписи.
При подготовке мероприятия использовались материалы из книг, журналов, газет, альбомов, аудио- и видеофильмов.
Материал для данного мероприятия подготавливался на немецком и на русском языках. Материал на немецком языке подбирался с учетом знаний лексического и грамматического материала, полученных в процессе обучения.
Все обязанности распределялись между студентами равномерно. Одни подготавливали доклады, другие - учили стихотворения. Активна шла работа и по оформлению аудитории. Студенты рисовали эмблему вечера, писали афишу.
Помимо этого оформлялась презентация. А также проводилась страноведческая викторина, результаты которой были подведены на заключительном мероприятии.
Выбор нашей темы нашего мероприятия актуален и посвящен победе в Великой Отечественной Войны.
Цель мероприятия: Формирование чувства патриотизма и уважительного отношения к участникам Великой Отечественной Войны русского и немецкого народа.
ПЛАН МЕРОПРИЯТИЯ:
1. Приветствие. Сообщение о войне.
2. Исполнение песни « Катюша» на немецком языке.
3. Сообщение об антифашистском движении « Белая роза» и его участниках.
4. Сообщение об антифашистском писателе В. Борхерте.
5. Революционный поэт Э. Буш о войне.
6. Чтение стихотворения « Жди меня».
7. Сообщения о концлагерях (Освенцим, Бухенвальд).
8. « Белая роза» и современность.
9. Подведение итогов мероприятия.
"
Автор
Дата добавления 26.03.2014
Раздел Иностранные языки
Подраздел Другие методич. материалы
Просмотров904
Номер материала 38257032650
Получить свидетельство о публикации

Выберите специальность, которую Вы хотите получить:

Обучение проходит дистанционно на сайте проекта "Инфоурок".
По итогам обучения слушателям выдаются печатные дипломы установленного образца.

ПЕРЕЙТИ В КАТАЛОГ КУРСОВ

Похожие материалы

Включите уведомления прямо сейчас и мы сразу сообщим Вам о важных новостях. Не волнуйтесь, мы будем отправлять только самое главное.
Специальное предложение
Вверх