Инфоурок / Иностранные языки / Другие методич. материалы / Методический материал по иностранному языку

Методический материал по иностранному языку

Напоминаем, что в соответствии с профстандартом педагога (утверждён Приказом Минтруда России), если у Вас нет соответствующего преподаваемому предмету образования, то Вам необходимо пройти профессиональную переподготовку по профилю педагогической деятельности. Сделать это Вы можете дистанционно на сайте проекта "Инфоурок" и получить диплом с присвоением квалификации уже через 2 месяца!

Только сейчас действует СКИДКА 50% для всех педагогов на все 111 курсов профессиональной переподготовки! Доступна рассрочка с первым взносом всего 10%, при этом цена курса не увеличивается из-за использования рассрочки!

ВЫБРАТЬ КУРС И ПОДАТЬ ЗАЯВКУ
библиотека
материалов

In zwei Teilen beschreibt Moskau glaubt den Tränen nicht die Lebensgeschichte dreier Frauen im Moskau der Jahre 1958 und 1978. Die drei aus der Provinz stammenden Freundinnen Katja, Ljudmila und Antonina teilen sich im Jahr 1958 ein Zimmer in einem Arbeiterwohnheim in Moskau. Ljudmila versucht, die anderen beiden zu überzeugen, in der Hauptstadt einen reichen, angesehenen, kurz: bedeutenden Mann zu finden.

Katja arbeitet in einer Maschinenfabrik und versucht abends noch für die Zulassungsprüfungen zum Studium zu lernen.

Antonina geht ihren eigenen Weg. Sie hat Nikolai kennengelernt, einen einfachen Bauarbeiter. Ihr Leben scheint nun den üblichen Weg zu gehen.

Katja soll für die Ferienzeit auf die Wohnung eines Onkels aufpassen. Er wohnt in einem der stalinistischen Hochhäuser Moskaus, und die Wohnung ist repräsentabel. Ljudmila zieht kurzerhand mit ein und veranstaltet sofort eine Party, wo sie all ihre hochgestellten Moskauer Bekanntschaften einlädt. Sie gibt sich als Tochter des Professors aus, Katja als ihre jüngere Schwester. Und ihr Plan scheint aufzugehen, sie kommt mit dem erfolgreichen Eishockeyspieler Gurin zusammen. Auch Katja lernt auf der Party einen Mann kennen: Ratschkow, der beim Fernsehen arbeitet. Aber durch einen Zufall erfährt Ratschkow schon vorher die wahre Geschichte, was er sogleich ausnutzt, als Katja ihm gesteht, dass sie ein Kind von ihm erwartet.

Antonina heiratet ihren Nikolai, Ljudmila heiratet ihren Gurin.

Nur Katja ist allein und erwartet ein Kind. Schließlich bringt sie ihre Tochter Alexandra zur Welt. Als alleinerziehende Mutter versucht sie nun, sich aufs Studium vorzubereiten.

Etwa zwanzig Jahre später setzt der zweite Teil des Films ein. Katja hat Karriere gemacht; sie ist Direktorin einer Fabrik mit 3000 Mitarbeitern Sie lebt mit ihrer nun schon studierenden Tochter Alexandra in einer Neubauwohnung.

Ganz anders ist es Ljudmila ergangen, sie ist geschieden. Ihr Ex-Mann, der Sportler Gurin, der früher nie etwas getrunken hat, ist zum Alkoholiker geworden. Sie arbeitet in einer Textilreinigung und hofft noch immer auf den Mann ihrer Träume.

Nur bei Antonina lief alles wie von Ljudmila vorhergesehen, sie ist immer noch glücklich verheiratet, hat drei Kinder, verbringt die Wochenenden auf der Datscha, wo sich auch immer mal wieder die anderen beiden Frauen einfinden.

Während einer Bahnfahrt lernt Katja den Schlosser Goscha kennen, der sie in ein Gespräch verwickelt und schließlich nach Hause bringt. Goscha ist ein sehr selbstbewusster, charismatischer Mann. Die beiden verlieben sich, und Katja glaubt, nun doch ihr Glück gefunden zu haben, aber das Verschweigen ihrer wahren Identität hat ihr schon einmal Unglück gebracht. Gerade jetzt trifft sie nach zwanzig Jahren ihren früheren Liebhaber Ratschkow wieder, der verlangt, seine ihm unbekannte Tochter sehen zu können. Goscha verlässt die Wohnung und Katja glaubt, er werde nie wiederkommen.

Nach einer verzweifelten Woche kommen die Freunde Antonina, Ljudmila und Nikolai, um der weinenden Katja zu helfen: Moskau glaubt Tränen nicht, etwas muss getan werden. Nikolai begibt sich auf die Suche nach dem verschwundenen Goscha und kann ihn schließlich überzeugen, wieder zu Katja zurückzukehren.



Der Film wurde 1980 auf der Berlinale für den Goldenen Bären nominiert und erhielt 1981 den Oscar als bester ausländischer Film.

Общая информация

Номер материала: ДВ-553460

Похожие материалы

Вам будут интересны эти курсы:

Курс профессиональной переподготовки «Английский язык: лингвистика и межкультурные коммуникации»
Курс профессиональной переподготовки «Испанский язык: теория и методика обучения иностранному языку в образовательной организации»
Курс профессиональной переподготовки «Китайский язык: теория и методика обучения иностранному языку в образовательной организации»
Курс «Польский язык»
Курс «Английский язык для начинающих (Beginner)»
Курс повышения квалификации «Специфика преподавания английского языка с учетом требований ФГОС»
Курс повышения квалификации «Специфика преподавания немецкого языка с учетом требований ФГОС»
Курс повышения квалификации «Специфика преподавания итальянского языка с учетом требований ФГОС»
Курс профессиональной переподготовки «Теория и методика преподавания иностранных языков: английский, немецкий, французский»
Курс профессиональной переподготовки «Теория и методика преподавания иностранных языков в профессиональном образовании: английский, немецкий, французский»
Курс профессиональной переподготовки «Теория и методика преподавания иностранных языков в начальной школе»
Курс повышения квалификации «Организация кросс-культурной адаптации иностранных студентов в образовательных организациях в сфере профессионального образования»
Курс повышения квалификации «Теория и методика преподавания основ латинского языка с медицинской терминологией в организациях СПО»
Курс повышения квалификации «Специфика преподавания русского языка как иностранного»
Курс профессиональной переподготовки «Организация деятельности секретаря руководителя со знанием английского языка»